Google mit neuer Kontaktsynchronisation für Apple iOS

27. September 2012 Kategorie: Google, iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

OK, das in der Überschrift erwähnte Apple iOS ist nur ein Beispiel, wohl aber das Populärste, wenn es um CardDAV geht. Ich beschrieb hier zwar neulich erst, wie ich meine Kontakte easy peasy mit Google und iOS nutze, die CardDAV-Lösung ist auch nicht wesentlich spektakulärer. Statt über den von mir gewählten Exchange-Weg, geht man wie folgt vor: in die Einstellungen, in den Punkt Mail, Kontakte und Kalender. Dort einen Account hinzufügen, Typ “Andere”.

Hier dann CardDAV auswählen. Der Server ist google.com, der Benutzername eure Mailadresse (ohne@gmail.com) – das war es schon. Gibt es Vor- oder Nachteile? Ich persönlich bleibe bei der alten Lösung (Exchange), da diese es möglich macht, Kontakte in anderen Gruppen zu durchsuchen, die CardDAV-Variante kann dies nicht. Wir erinnern uns: synchronisiert man iOS mit Google, wird nur die Gruppe “Meine Kontakte” synchronisiert, mehr nicht.

(via)

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17309 Artikel geschrieben.