Google Maps 9.63 Beta: Pendler-Optionen, mehr Punkte für „Local Guide“-Reviews und mehr

29. September 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google Maps liegt für Android in Version 9.63 Beta vor und hat ein paar Änderungen dabei. Wie so oft, verstecken sich diese erst einmal noch unter der Haube, aber zumindest eine der kommenden Funktionen war schon einmal kurz live, bevor sie wieder aus den Einstellungen verschwunden ist. Dabei geht es um Pendler-Informationen, die man in den Einstellungen speichern kann. Während Heim- und Arbeitsadresse übernommen werden (sofern hinterlegt), muss man nur noch das Transportmittel der Wahl und die Arbeitszeiten angeben.

Die Funktion war wie erwähnt bereits live, wurde dann aber wieder entfernt. Das heißt auch, dass Google nur einen Schalter umlegen muss, damit sie wieder auftaucht. Des Weiteren gibt es einen weiteren Kanal für Benachrichtigungen, dieser taucht allerdings zweimal in den Einstellungen auf. Muss Google noch ändern, dann weiß man auch, welche Benachrichtigungen damit gesteuert werden können.

Die restlichen Änderungen verstecken sich in den Tiefen der App, sie kommen also erst künftig einmal zum Vorschein, Android Police hat ein bisschen gebuddelt. Neu ist hier eine Änderung für Local Guides Punkte-System. Punkte gibt es künftig je nach Länge der Reviews, wobei das System bei der Berechnung zwischen den Sprachen unterscheidet. Eine deutsche Bewertung mit 1000 Zeichen wird demnach weniger wert sein als eine englische Bewertung mit 1000 Zeichen. Das liegt dann einfach daran, dass die deutsche Sprache voluminöser strukturiert ist.

Es sind offenbar auch mehr Badges unterwegs. Aktuell gibt es in Google Maps ein einziges Badge, das von Local Guides. Weitere sollen aber kommen, das legt zumindest ein UI-Text zur Anzeige von Badges nahe. Google Maps ermöglicht auch geteilte Listen, künftig wird zu diesen auch angezeigt, wie viele Personen einer Liste folgen.

Die Anhänger des Hinduismus unter den Lesern werden sich über die Integration des Diwali-Festes freuen. Dazu wird es eine Aktion geben, bei der man an jedem Tag des Festes einen Rangoli zum Leben erwecken kann – indem man dreimal auf das Display tippt. Falls Ihr zum Thema Diwali und Rangoli ebenso ungebildet seid wie ich, Wikipedia hilft weiter.

Das war es auch schon mit den Änderungen in Google Maps 9.63 Beta, falls Ihr die Version installieren möchtet, findet Ihr sie bei APKMirror.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9163 Artikel geschrieben.