Google Drive Docs Apps mit vereinfachter Bedienung für Sehbehinderte

11. September 2014 Kategorie: Google, Software & Co, geschrieben von:

Google Docs ist fantastisch in puncto Zusammenarbeit. Man kann ohne Probleme nicht nur an einem Dokument gleichzeitig arbeiten und sieht gleichzeitig in welcher Zeile sich Mitarbeitende gerade befindet. Wenn mehrere gleichzeitig an einem Dokument arbeiten, wird es jedoch schwierig nachzuvollziehen, was wann wo geändert wurde. Insbesondere für sehbehinderte Menschen ist die Textbearbeitung mit mehreren Personen gleichzeitig erheblich schwieriger. Google bessert hier jetzt nach und verbessert die Usability für Blinde und Menschen mit Sehschwäche.

Bildschirmfoto 2014-09-11 um 20.58.38

Google nennt einige Neuerungen für die Docs, Sheets und Co. So soll die Palette nun besser mit externen Eingabehilfen wie Braille-Tastaturen auskommen. Auch Screen Reader harmonieren nun insbesondere mit den Google Driv-Apps Textdokument, Tabelle und Präsentation besser. Hier gibt es nun auch Rechtschreibvorschläge sowie eine Kommentar- und Revisionsfunktion.

Für sehschwache Menschen macht Google die Zusammenarbeit um Längen einfacher: In den jeweiligen Drive-Apps kündigen Screen Reader nun an sobald ein anderer das Dokument betritt oder verlässt. Auch wenn diese Änderungen am Dokument vornehmen und wo. Zusätzliche Keyboard-Shortcuts sollen das Nutzererlebnis ebenfalls erleichtern.

Es ist schön zu sehen, dass Google sich auch um solche Dinge Gedanken macht und versucht für wirklich jeden die Usability seiner Apps zu verbessern.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.