Google: doppelt genäht hält besser

10. Februar 2011 Kategorie: Backup & Security, Google, geschrieben von: caschy

Google startet die doppelte Sicherheit. Heißt: neben eurem Passwort (na, wer nutzt den Namen seiner Freundin oder des Haustieres? ;)) könnt ihr es in euren Account-Einstellungen einen weiteren Verifikations-Code vergeben. Quasi wie ein Pin, sofern ihr Online-Banking betreibt. Dieser Code wird dabei an euer Handy gesandt. Im Browser könnt ihr diesen Code dann für 30 Tage speichern lassen. Ein möglicher Angreifer muss also neben eurem Passwort den Pin haben.

Das Feature ist bislang nur Premiumkunden von Google Apps zugänglich gewesen, schön, dass auch wir Kostenlos-Benutzer in den Genuss kommen. Wie TechCrunch aber schreibt, wird die doppelte Sicherheit auch nichts für Faule sein: Desktop-Programme zum Abfragen brauchen auch Codes und und und:

„It’s not as stressful as it sounds, because you can elect to only require this second password once per computer (this still keeps phishers from being able to access your account). There are a few more quirks to it — in order to save passwords in applications like iCal, Mail, and most other desktop apps, you’ll have to generate a unique app-specific password. But again, you can save this so you only have to do it once per app.“ (via Google Blog)


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 24550 Artikel geschrieben.