Google Chromebook, Chromebox und Mail, Kalender & Co offline

11. Mai 2011 Kategorie: Google, Hardware, Mobile, geschrieben von:

Gestern hatte ich mir die Google I/O schon angeschaut. Während es gestern hauptsächlich um Android ging, stand heute Chrome, ChromeOS und die Hardware drum herum im Fokus. Wie gestern fasse ich in knappen Worten das für mich Interessante zusammen.

Samsung und Acer werden ChromeBooks herausbringen. Vertrieb über Amazon. Notebooks eben ausgestattet mit ChromeOS. Das Book ist für den Netzbetrieb (Internet, nicht Steckdose) ausgelegt und soll in 8 Sekunden booten. UMTS ist optional, USB-Sticks und Cams lassen sich anschließen.

Technische Daten für das Acer-Modell, verfügbar ab 15. Juni via Amazon:

  • CineCrystalTM-HD-Breitbild-LCD-Bildschirm mit LED-Hintergrundbeleuchtung und 11,6 Zoll Bildschirmdiagonale
  • 1,34  kg
  • 6 Stunden Akkulaufzeit 1
  • Intel® AtomTM-Dual-Core-Prozessor
  • Integriertes Dual-Band-WLAN und 3G-Weltmodus (optional)
  • HD-Webcam mit geräuschunterdrückendem Mikrofon
  • HD-Audiounterstützung
  • 2 USB 2.0-Anschlüsse
  • 4-in-1-Steckplatz für Speicherkarte
  • HDMI-Anschluss
  • Chrome-Tastatur in voller Größe
  • Extragroßes Trackpad mit vollständiger Klickfunktion

Das Samsung-Model:

  • 300-Nit-Bildschirm mit 12,1 Zoll Bildschirmdiagonale (1280 x 800)
  • 1,48 kg
  • Mindestens 8,5 Stunden Akkulaufzeit 1
  • Intel® AtomTM-Dual-Core-Prozessor
  • Integriertes Dual-Band-WLAN und 3G-Weltmodus (optional)
  • HD-Webcam mit geräuschunterdrückendem Mikrofon
  • 2 USB 2.0-Anschlüsse
  • 4-in-1-Steckplatz für Speicherkarte
  • Mini-VGA-Anschluss
  • Chrome-Tastatur in voller Größe
  • Extragroßes Trackpad mit vollständiger Klickfunktion

 

Die Chromebox: kleine Box aus dem Hause Samsung, die einen PC ersetzt. Darauf läuft – wie sollte es anders sein – ChromeOS. Sah vom Weiten Mac Mini-alike aus. Google schraubt noch dran

Die Dienste gehen offline. Google Mail, Kalender, Kontakte, Docs und Co können aller Voraussicht nach ab Sommer offline genutzt werden. Damit dürften viele User auf dei Web Apps von Google schwenken, denn viele mokierten in der Vergangenheit die fehlende Offlinefunktion. Damit dürfte der Drops gelutscht sein.

Tjoa, das Wichtigste also in Kürze, ich kann schon einmal verraten, dass ich mir auf jeden Fall ein Chromebook bestelle – man muss ja was zu bloggen haben. Wie ich gestern bereits sagte: Google ist auf dem Weg zur Weltherrschaft.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25457 Artikel geschrieben.