Google Chrome: 2015 ist Feierabend mit NPAPI

28. November 2014 Kategorie: Games, geschrieben von:

Bereits im September 2013 hatte man bei Google bekanntgegeben, dass man einige Plugins in Chrome ab Werk sperren wird. Hierbei handelt es sich um Plugins, die auf Basis des Netscape Plugin Application Programming Interface (NPAPI) realisiert wurden. Googles Security Engineer erklärte damals, dass sich das Web mittlerweile weiterentwickelt hat und man festgestellt habe, dass auf NPAPI basierende Erweiterungen der Hauptgrund für Abstürze sind. In der Zwischenzeit wurden einige Plugins von Google gesperrt, einige aber auf eine Whitelist gesetzt worden – beispielsweise  Silverlight, Unity, Facebook Video, Google Earth und Google Talk.

Chrome

Nun teilte man mit, dass man ab Januar 2015 die Whitelist entfernen werde, was dazu führt, dass die NPAPI-Plugins standardmäßig geblockt sind und der Nutzer jedes Mal bestätigen müsste, diese zu nutzen. Im April 2015 will man den NPAPI-Support in Chrome einstellen. Erweiterungen, die diese Technologie nutzen, werden aus dem Chrome Web Store entfernt. Nutzer, die aus irgendwelchen Gründen auf Technologien angewiesen sind, können via chrome://flags/#enable-npapi allerdings temporär den alten Zustand wiederherstellen. Ab September 2015 ist dann aber komplett Feierabend, dann wird der Support komplett aus Chrome entfernt, installierte Erweiterungen, die NPAPI voraussetzen werden nicht mehr funktionieren.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25435 Artikel geschrieben.