Google: App Indexing auch in Deutschland

30. Mai 2014 Kategorie: Android, geschrieben von:

Ende Oktober 2013 stellte Google „App Indexing“ (korrekter deutscher Name: „App-Tiefenlinks“ vor. Nun ist das System auch für einige wenige Anbieter in anderen Ländern nutzbar. Was App Indexing ist? Hier einmal mit einem gesuchten Film als Beispiel: Die Suchergebnisseite von Google präsentiert unter anderem ein Ergebnis des Dienstes Rotten Tomatoes. Dieser hat festgelegt, dass die beim Benutzer installierte App Flixster als Alternative zur Webseite fungieren kann – und so kann der Nutzer direkt In-App agieren, sofern er dies möchte. Funktioniert natürlich nicht nur mit Dritt-Diensten, sondern auch mit den eigenen Suchergebnissen. Konkretes deutsches Beispiel: Idealo. Sucht man etwas, was man via Google Websuche bei Idealo findet, so könnte man das Suchergebnis direkt in der App öffnen.Bildschirmfoto 2014-05-30 um 20.00.42


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25447 Artikel geschrieben.