Gigaset steigt angeblich aus Smartphone-Geschäft aus (Update: Blödsinn)

25. Mai 2016 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von: Benjamin Mamerow

Artikel_GigasetUpdate: 18:30: Gigaset widerspricht in einer Pressemitteilung den Ausführungen von WinFuture. Man plane weiterhin in diesem Geschäft zu bleiben und hat auch weiterhin den Investor an seiner Seite. Bereits Ende November des letzten Jahres berichteten wir, dass man bei Gigaset gezwungen war/ist, 550 Arbeitsplätze bis Ende 2018 streichen zu müssen. Noch vor Erreichen dieser Zeitmarke verkündet das Unternehmen nun angeblich seinen Ausstieg aus dem Segment der Smartphones. Waren die Kündigungen damals noch im schlechten Abverkauf des frisch erschienenen Gigaset ME mitbegründet, so scheint nun der Investor des Unternehmens, Pan Sutong, seine finanzielle Hilfe eingestellt zu haben.

Bereits im letzten Jahr gab es demnach Differenzen mit Sutong. Dieser hatte das Unternehmen noch kurz zuvor vor der Insolvenz bewahren können. Das gemeinsam erdachte Konzept, im Smartphone-Markt Fuß zu fassen, scheiterte schlussendlich an den teils wirklich schlechten Verkaufsmengen, so auch in Deutschland. Gigaset ME, ME Pro und ME Pure konnten sich auf dem Markt einfach nicht behaupten. Wie man bei WinFuture erfahren haben will, beendet das Unternehmen seine Arbeit im Sektor zum August dieses Jahres.

Bis zum offiziellen Ende der Sparte wolle man aber noch alle auf dem Markt befindlichen Geräte zu günstigen Abverkaufspreisen an den Mann bringen. Es könnte sich also lohnen, wenn man die Augen aufhält und eh gerade nach einem günstigen, neuen Smartphone sucht. Support oder Updates solltet Ihr indes aber nicht mehr erwarten. Gigaset wird hier keinerlei Ressourcen mehr investieren wollen. Weitere Aussagen, die die Zukunft des Unternehmens angehen stehen derzeit noch aus.

 


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Benjamin Mamerow

Blogger, stolzer Ehemann und passionierter Dad aus dem Geestland. Quasi-Nachbar vom Caschy (ob er mag oder nicht ;D ), mit iOS und Android gleichermaßen glücklich und außerdem zu finden auf Twitter und Google+. PayPal-Kaffeespende an den Autor. Mail: benjamin@caschys.blog

Benjamin hat bereits 777 Artikel geschrieben.