Filme auf Google Play in Deutschland verfügbar!

16. August 2012 Kategorie: Android, Google, Internet, geschrieben von: caschy

Kerlokiste! Letztens erst schrieb ich hier über die Möglichkeit, Filme bei YouTube anzusehen. Das Kuriose: ich hatte auch Abos & Käufe kurzzeitig in meiner Sidebar. Das ist erst ein paar Tage her, aber Google hat jetzt ein richtig dickes Ding rausgelassen. Filme in Deutschland ausleihen.

Jau! Eben rappelte nämlich der Page Monitor, mit dem ich viele Seiten auf Veränderungen überwache, dann folgte auch schon die Mail von Stephan, der Ähnliches bemerkte. Nicht nur am Rechner, auch im Google Play Store auf meinem Android-Smartphone lassen sich nun Filme ausleihen. Wenn man da so durchstreift, dann sieht man einige Filme von großen Anbietern, Google hat sich anscheinend mit den großen Firmen geeinigt. Das Angebot dürfte aber noch größer werden.

Noch wird angezeigt, dass der Artikel nicht verfügbar ist, denn das Ausrollen hat gerade erst begonnen. Auch auf meinem Smartphone hat der Play Store noch keine Movie-Kategorie, aber Filme werden in den Suchergebnissen angezeigt. Habe mal Screenshots gemacht:

Leiht man sich einen Film, so gibt es den in SD oder HD – Preis liegt bei 2,99 Euro bzw. 3,99 Euro:

Das Video muss innerhalb von 30 Tagen angefangen werden zu schauen, nach dem Beginn hat man dann 48 Stunden Zeit. Kleiner Anfang mit der Auswahl – aber das wird sicherlich.

Nachtrag: falls bei euch via Android noch nicht zu sehen: die Movie-App lässt sich installieren und nutzen:

Und, eure Meinung? Das Angebot ist noch ausbaufähig – die Preise mir persönlich momentan viel zu hoch…

Neueste Beiträge im Blog

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 16497 Artikel geschrieben.


91 Kommentare

Alex 16. August 2012 um 01:08 Uhr

Nexus 7 ick hör dir trapsen…

Leif 16. August 2012 um 01:14 Uhr

Jetzt noch Musik und das Angebot ist perfekt. Wobei ich mir bei Google Music noch eine Ergänzung um ein Abo Modell wie bei Spotify wünschen würde.

Philip 16. August 2012 um 01:14 Uhr

Geilo! You made my night! :D

Stephan 16. August 2012 um 01:21 Uhr

Auch wenn ich das Angebot eher nicht so interessant finde – bin eher an Abos wie Netflix oder Hulu+ interessiert – ist das doch ein toller Meilenstein. Scheint sich ja sogar in Deutschland was zu tun. Freut mich! :)

hwb 16. August 2012 um 01:26 Uhr

filme nur in deutsch,… :(

Nachtlagerist 16. August 2012 um 01:28 Uhr

“[...] aber Google hat jetzt ein richtig dickes Ding rausgelassen.” – So lange man bei Google nicht ohne Kreditkarte bezahlen kann, ist das für Deutschland nun wirklich alles andere als dick.

Dominik 16. August 2012 um 01:29 Uhr

Und schon wieder Preise, wo ich die DVD/Bluray auch im Laden für kaufen kann.

Dominik 16. August 2012 um 01:39 Uhr

Gerade kam das Update für die Play Movies App. Jetzt können Filme gebucht werden. HD-Fassungen von neuen Filmen kosten 4,99 EUR. So wird das nix. Das ist das 5-fache zur Videothek.

HDScurox 16. August 2012 um 01:45 Uhr

Super, es freut mich das Google endlich in Deutschland ankommt, allerdings sind die Preise eindeutig deutlich zu happig. So wird das nix und da man immernoch nur per Kreditkarte bezhalen kann wird das schon 2 mal nichts. Das einzige ws mich wirklich freut ist, dass das alles aufs Nexus 7 hinweist.

Dude 16. August 2012 um 01:51 Uhr

Respekt Google, langsam wird das ja wirklich was ;)

Den Preisen muss ich mich teilweise anschließen, auf der anderen Seite darf man aber auch nicht vergessen, dass hier im Gegensatz zur Videothek noch Server und Datengebühren von Google gezahlt werden müssen ;)
Die Kreditkarte ist aber in der heutigen Zeit das geringste Problem, die bekommt man A) schon hinterhergeschmissen und B) ist sie im Ausland mittlerweile Gold wert.

Alpha 16. August 2012 um 02:00 Uhr

@Dominik
Der Vergleich hinkt aber ein Bisschen. Den Film aus der Videothek musst am nächsten Tag wieder zurück bringen. Gebühren für 30 Tage kannst dir hochrechnen.
Vorzug bekommt bei mir natürlich auch die Videothek, da direkt vor der Tür und für einen Tag die günstigere Alternative.
Schön ist es trotzdem Play Movies hier zu haben, gerade für unterwegs. Sich einen Film daheim mit dsl runterladen und auf Reisen ansehn.

Dominik 16. August 2012 um 02:01 Uhr

@Dude für 5 Euro pro Film garantiere ich dir, dass der Google-Dienst wie zig andere Onlinevideotheken eine Randerscheinung bleibt. 4,99 Euro “Kaufpreis” wäre mal nen Brett von Google gewesen.
Und ich denke, dass eine Videothek kostspieliger als Googles Server und Traffic-Kosten sind.

Steven 16. August 2012 um 02:03 Uhr

Nur so zur Info das sind die Preise wie sie der Verleih vorgibt, alles was drunter ist führt zu Verlust. Maxdome hat die gleichen Preise… Und die Firma in der ich arbeite welche ein VOD Angebot hatte, hatte auch diese Preise… d.h. wenn nicht die Verleiher etwas an ihren Preisen drehen werden die Filme auch nicht günstiger :(

federmann 16. August 2012 um 02:06 Uhr

Eine wirklich gute Nachricht.

Weiß jemand, wann endlich google-play-girlfriend in Deutschland verfügbar sein wird?

Vielen Dank.

Stephan 16. August 2012 um 02:06 Uhr

@Nachtlagerist und HDScurox
Ich weiß wirklich nicht, was ihr und viele andere gegen die KKs habt.. kostet (wenn überhaupt) eh noch kaum was, und ist auch nicht nur im Playstore praktisch (Ausland, Flugbuchung, Hotel, Mietwagen).. Und wer keine KK beantragen will, der geht zur nächsten Tanke und kauft sich eine Prepaid-Kreditkarte (Wirecard) – ich sehe euer Problem nicht, lasse mich aber gerne belehren.. ;)

Dominik 16. August 2012 um 02:07 Uhr

@Alpha: wer leiht ne DVD/Bluray und schaut den Film erst in 30 Tagen?? Und 1x gestartet ist bei Google auch nach 48h Schluss mit Filmgucken.

Marvin 16. August 2012 um 02:12 Uhr

Für alle die wegen Preisen meckern: Die Preise sind total vergleichbar mit iTunes oder Maxdome! Kaum ein Unterschied. Finde aber insgesamt den ganzen Online Verleih Markt zu teuer leider…

Dominik 16. August 2012 um 02:23 Uhr

@Marvin: klar sind die Preise mit anderen Diensten vergleichbar. Ich hätte mir aber ein niedrigeres Niveau gewünscht. So reiht sich der Google Movie Store in die lange Schlange der anderen unattraktiven Dienste von PlayStation-/Xbox-Store, Maxdome, Lovefilm und wie sie alle heißen ein.

Mike 16. August 2012 um 03:26 Uhr

Mich nervt, dass ich für den, im Vergleich zum lokalen Verleih, extrem überteuerten Preis auch noch mindere Qualität bekomme bzw. bekommen würde, wäre ich bereit, für so einen Dreck zu zahlen.

Extras gibt’s nicht, O-Ton auch nicht pauschal bei allem, zumindest bei Maxdome wird HD ready (720p) als HD “verkauft”, Ton gibt’s nur in Stereo uswusf.

Da würd ich eher 6.99/Monat zahlen und dafür bei Amazon/Lovefilm die Flatrate nehmen oder gleich die Flat mit echten Medien für nicht ganz so viel mehr.

oben schrieb einer, das wären die Preisvorgaben vom Verleih, drunter wäre Verlust. Die machen also Verlust, dabei zahlen die nicht mal die minimalen Serverkosten(geh ich jedenfalls von aus) und eine Videothek lebt – wenn auch mehr schlecht als recht – von Preisen im Bereich 0.5-2.0€? Sorry, da kann man nur Abzocke oder festhalten am “alten Modell” unterstellen, zu den Preisen kaufe ich lieber oder leihe um die Ecke.

Dude 16. August 2012 um 04:16 Uhr

Mal eine andere Frage: Wenn ich die App laden will bekomme ich gar nicht sie Anzeige dazu. An was kann das liegen?

askar 16. August 2012 um 04:23 Uhr

Mich würde jetzt noch interessieren ob ich mir den Film dann auch im Browser anschauen kann via Youtube zB. oder ob so etwas geplant ist. Nur um es auf dem Smartphone oder Tablet zu sehen ist es mir das nicht Wert. Meistens will man Filme ja mit Familie oder Freunden, bei einem kühlen Bier und ein paar Snacks, auf einer großen Fläche anschauen wenn man sich den schon sowas für den Preis leiht. (Mal angenommen man hat kein HDMI anschluss oÄ. am Gerät)

Mike 16. August 2012 um 06:12 Uhr

@askar,

selbst wenn ein Telefon HDMI hat, ist es denn garantiert, dass das auch überall funktioniert? Manche Phones bekommen keine Updates(mehr), viele haben von Herstellerseite aus einen eigenen/gemoddeten Player, …

PS: Kann das einer bestätigen, in den Kommentaren steht, dass es nicht (ohne weiteres) bei gerooteten Phones gehen würde?!

Marst 16. August 2012 um 06:13 Uhr

@Dominik

4,99€ das fünffache einer Videothekt! Wo gibt es den solche Videothekenpreise? Hier bei mir kostet eine DVD/BluRay von heute bis heute 2€ und von heute bis morgen 3€. Also soooooo viel weniger ist das dann auch nicht!
Von heute bis heute ist außerdem Streß pur!

eXeler0n 16. August 2012 um 06:56 Uhr

Ich habe seit kurzem das Lovefilme 60 Tage Testabo, das im Normalfall 18,99 Euro kostet. Bei den Preisen hier müsste ich nur 4 Blurays oder 5 DVDs ausleihen um hier wieder billiger zu sein. ICh darf gleichzeitig zwei bei mir haben, kann eine also so lange behalten, wie ich will, wenn ich das unbedingt möchte. Sollte kein Film bei mir sein, da unterwegs, bleibt mir noch deren Streamingangebot. Das ist zwar eher bescheiden und nicht von überall nutzbar, zur Überbrückung reicht es aber.
Von daher finde ich Lovefilm wesentlich besser als dieses Angebot.

Mavrck 16. August 2012 um 07:19 Uhr

Woohooo, endlich! Damit werden Android Tablets mit einem Schlag weitaus attraktiver und brauchen sich auch in Sachen Content vor dem iPad nicht mehr zu verstecken. Für mich, der mittlerweile lieber spontan ein paar Filme online ausleiht, war bisher immer an iTunes gebunden. Ok, noch ist die Auswahl im Play Store nicht vergleichbar, aber das wird! Die Preise sind hoch, aber ok. Ne Blu Ray kostest mich bei der Videothek um die Ecke (letzten Monat dicht gemacht btw) 1,50 pro Tag. Also mindestens 3€. Ich habe nun wirklich keine Lust nach dem Ansehen mich nochmal ins Auto zu setzen für 5 Minuten. Mit Sprit und Verschleiß und Zeit….ne Du, dann lieber schnell den Film gesaugt. Film kaufen ist was anderes, würde ich vermutlich nur machen, wenn ich das File mit jedem anderen Gerät abspielen könnte. Aber dagegen hat sicher wieder die Content Mafia etwas.

Pascal 16. August 2012 um 07:49 Uhr

Also an alle die über die Preise meckern. Ich nutze seit Jahren VOD. 4.99 für einen HD Film ist ganz normal. Kostet das selbe bei Maxdome, Sony PS3 Store, Itunes, T-Home ….

Reto B 16. August 2012 um 08:07 Uhr

Und die Schweizer (und sicher auch die Österreicher) sind wieder die verarschten….

Daniel 16. August 2012 um 08:09 Uhr

Gibt es auch eine Möglichkeit die Filme im Originalton zu sehen? Deutsche Synchro interessiert mich nicht…

Felix 16. August 2012 um 08:18 Uhr

Sehe ich das richtig, dass ich auf dem Rechner nicht HD gucken kann? Auf meinem 4-Zoll Android-Gerät darf ich also HD gucken und auf meinem 27-Zoll Monitor nicht? Wer hat sich DAS denn ausgedacht?

Thalon 16. August 2012 um 08:28 Uhr

@Pascal
Hilft mir auch nicht viel. Ich kann mir den Film für 80Cent bei der Videothek ums Eck für 6h ausleihen (Datumswechsel ist hier egal, es zählen nur die Stunden). Reicht problemlos aus um 2 normale Filme zu sehen und sie anschließend zurückzubringen.
Interessant mag es sein, wenn man abgeschieden wohnt und auch Spritpreise miteinkalkulieren muss.

Lg,
Thalon

Sebastian 16. August 2012 um 08:41 Uhr

Hi @ll,

zunächst ist eine gute Nachricht (für Google),
so rundet Google sein Angebot im Play-Store ab,
wobei man sich gleich fragen kann,
ob der Name dann noch bestand haben wird,
da ich bei play eher an Spiele denke, das aber nur am Rande.

Die Preise sind indiskutabel,
5 EUR für einen Download eines Films,
den ich dann zwar 30 Tage speichern darf,
der sich aber nach Start des Films nach 48 Stunden löscht?

Kein sehr ansprechendes Angebot,
da Standardangebot (wie schon von anderen dargestellt) der Branche (ua. Maxdome),
interessanter wäre ein Angebot
wie bei meiner 24-Stunden-Automaten-Videothek vor Ort:

3 Std. 0,79 EUR
(neue Filme, also holen, sehen, zurückbringen)
bis Mitternacht zurückbringen 0,99 EUR
(neue Filme, entspricht heute-heute)
12 Std. 1,00 EUR
(ältere Filme, auch über Nacht)

UND

es sind DVDs mit alle Features
(Sprachenauswahl, entfallene Szenen…)

Sicher ist es nett sich einen Film zu reservieren,
und dies für 30 Tage,
fraglich nur ob man sowas überhaupt braucht.

Wenn ich mir einen Film runterlade (Maxdome-Web.de-Club Vorteil),
dann schaue ich ihn mir auch an,
da hebe ich ihn mir nicht erst noch 30 Tage lang auf.

Interessant würde das ganze werden,
wenn man Zugriff hätte, auf Filme,
die es normalerweise bei uns nicht (mehr) gibt,
ich denke da an die ganzen alten Filme von vor 1970,
was also in der guten alten Zeit z.B. auf den Dritten Programmen lief…

elknipso 16. August 2012 um 08:46 Uhr

Schön, dass es das Angebot nun auch in Deutschland gibt. Aber die Preise sind doch wirklich jenseits von gut und böse. Wenn ich mir für 99 Cent jeden Film, egal wie aktuell, am Automat ausleihen kann, und in der Videothek für 1,60 Euro dann stellen die preise das absolute Maximum dar, dessen was ein rein digitales Angebot kosten darf.

Wenn man bedenkt, dass der Anbieter sich sehr viele Kosten spart die beim physikalischen zur Verfügung stellen der Filme (Ladenmiete, Transport, Personal usw.) spart müsste der Preis noch deutlich darunter sein.

Zu den Preisen wird das Angebot wohl kaum jemand wahr nehmen, und dann nachher wird sich gewundert warum sich solche Angebote mit den Mondpreisen nicht durchsetzen.

Thorsten 16. August 2012 um 09:05 Uhr

Ich muss mich anschließen, bei den Preisen ist das völlig uninteressant… und “maxdome und PS3-Store verlangen das gleiche” ist doch wohl keine vernüftige Begründung…

Es geht doch auch in Deutschland inzwischen deutlich preiswerter: für 7 EUR pro Monat gibt es ein inzwischen vernünftiges Streaming-Angebot auch mit vielen TV-Serien bei lovefilm… auch auf dem großen Fernseher über die PS3… und das so viel und so oft man will… nicht nur für 48 Stunden pro Film… ok leider bisher nur wenig in HD, aber für 12 EUR kann ich bei dem Anbieter dann auch BDs (und DVDs) per Post ohne weitere Kosten für den Versandt leihen…

Mia 16. August 2012 um 09:05 Uhr

Alle Filme die mehr als 1 € kosten werde ich mir niemals anschauen. Dafür gibts im Web viel zu viel Alternativen.

Bjoern 16. August 2012 um 09:08 Uhr

Ich hab’ auch schon ein Film entdeckt… THE DEViL INSIDE- Chipstüten film ;-)

maddin 16. August 2012 um 09:10 Uhr

juchuuu dachte ich eben, dann lohnt sich ja mein kauf eines tablets endlich. doch bei den preisen nehme ich mit bettdecke und kopfkissen, miete mir eine sitzreihe und gehe ich lieber ins kino ;-)
wenn andere 5 okken machen ist mir das egal, bei google erwarte ich andere preise. sehr deutsch, aber ist so.

Bjoern 16. August 2012 um 09:10 Uhr

Ich hab`schon den richtigen Film entdeckt… The Devil Inside-Chipstüten-Movie ;-)

elknipso 16. August 2012 um 09:12 Uhr

Aber vielleicht deutet das wirklich auf einen baldigen Start des Nexus 7 hin. Sobald es hier verfügbar ist, ist es gekauft :).

Dominik 16. August 2012 um 09:37 Uhr

@Marst: hier in Berlin.

XeniosZeus 16. August 2012 um 09:43 Uhr

@Felix: Hab ich eben auch gedacht. Und was heißt HD? 720p?
Und wie sieht es mit der Soundqualität aus? Auch nur Stereo wie z. B. bei Maxdome?

Thalon 16. August 2012 um 10:16 Uhr

@Sebastian
Es kann sich schon lohnen, Filme vorab herunterladen und in den Urlaub mitnehmen. Für sich selbst oder die Kinder während der Autofahrt.

Niklas 16. August 2012 um 10:26 Uhr

Naja, von diesen “Online-Videotheken” halte ich nicht viel. Die teils schlechten deutschen Synchronisationen wurden ja bereits angesprochen. Außerdem wird in Deutschland entsetzlich viel geschnitten, so dass man die meisten FSK 18er Veröffentlichungen, ob nun auf Disc oder eben im Web, eh gleich in die Tonne treten kann. YouTube hingegen hat sich für mich in den letzten Monaten überraschenderweise zu einer wahren Filmquelle entwickelt: Zwar ist hier die Qualität oft alles andere als in HD, aber es wurden dort viele alte und obskure Titel hochgeladen, die hierzulande entweder nur schwer oder gar nicht zu kriegen sind, meist auf Englisch und ungeschnitten. Außerdem kann sich dort nach dem Anschauen gleich mit anderen Filmfreunden austauschen. Ich finde da jeden Tag neue Filme, die ich mir anschauen mag.

Peter 16. August 2012 um 10:42 Uhr

Angesichts dieser News wirkt das Verbot der Videoplattform von ProSiebenSAT.1 und RTL umso absurder. Das Bundeskartellamt kapiert es einfach nicht. Jetzt machen es halt die Amerikaner….

http://kress.de/alle/detail/beitrag/117492-auch-das-olg-duesseldorf-sagt-nein-online-video-plattform-von-rtl-prosiebensat1-untersagt.html

elknipso 16. August 2012 um 10:44 Uhr

Es wurde ihnen nur verboten eine GEMEINSAME Plattform zu errichten, und das aus verständlichen Gründen.
Abgesehen davon ist es um den Müll der auf den privaten Sendern läuft wirklich kein Verlust, und eher noch zu begrüßen. Schreitet doch die Volksverdummung dann vielleicht langsamer voran.

Dominik 16. August 2012 um 10:45 Uhr

@Peter: Wenn jeder seinen eigenen Dienst hochzieht, interessiert das das Kartellamt nicht.

Negativity 16. August 2012 um 11:07 Uhr

anscheinend soll das google play movie angebot ja auch auf dem pc verfügbar sein. hat einer ne idee, wie das funktioniert? bietet google dazu dann einen desktop client an?

achja, @caschy: ich sehe gerade, dein google play bietet dir auch bücher vom grin verlag an. geht mir da genauso. aber wieso versucht google uns bücher vom grin verlag anzudrehen? das ist doch sicherlich das letzte, was jemand auf seinem android gerät lesen möchte. minderwertige akademische texte vom grin verlag…

Marcel 16. August 2012 um 11:42 Uhr

@Caschy: Konntest du den Transformers Film vom Nexus 7 gucken? Ich hab den zwar jetzt unter “meine Filme”, aber wenn ich den abspielen will kommt nur:”Der betreffende Nutzer hat das Video in deinem Land nicht zur Verfügung gestellt”

Kreuzberger 16. August 2012 um 11:47 Uhr

Argh, die Movies-App ist nicht mit meinem Desire HD kompatibel. Was soll das denn?

Basti 16. August 2012 um 12:06 Uhr

Und wieder einmal eine gute Idee, die schlecht umgesetzt wird.
Wieso um alles in der Welt muss man es uns so schwer machen, Filme und Serien im Originalton zu schauen?

Will die Industrie unbedingt, dass man auf illegale Portale ausweicht, wo die Auswahl an Originalen um einiges größer ist als in den offiziellen Stores?

iTunes hat’s immerhin halbwegs begriffen, und sie bieten einiges auf Englisch an, aber so wirklich das gelbe vom Ei ist das alles noch nicht.

Bleibt zu hoffen, dass die Industrie es versteht, bevor sie den Bach runter geht. :/

Peter 16. August 2012 um 14:15 Uhr

@Dominik
@elknipso

1. Dort wären nicht nur Eigenproduktionen, sondern natürlich auch synchronisierte Filme aus Hollywood etc. angeboten worden.

2. Für so ein Projekt braucht es eine gewisse “Masse” bzw. Gewicht im Markt – sonst kann man nicht dieselben Konditionen mit den Urhebern (Filmstudios) aushandeln wie es z.B. Google kann. Ein Sender bzw. eine Sendergruppe schafft es offensichtlich alleine nicht, siehe Maxdome und RTLnow, die vernachlässigbar geringe Zahlen haben.

3. In Amerika gibt es Hulu mit wesentlich größerer Marktdurchdringung – und die Welt geht trotzdem nicht unter. Der “Markt” ist eben nicht mehr territorial zu bestimmen – selbst wenn die Plattform genehmigt worden wäre, gibt es durch Amazon, iTunes, Google, etc. mehr als ausreichende Konkurrenz.

Dominik 16. August 2012 um 15:02 Uhr

@Peter: hast Du dir die Entscheidungsgründe des Kartellamtes im Prosieben/RTL-Fall überhaupt mal angesehen?

Peter 16. August 2012 um 15:30 Uhr

Ja. Siehe dazu http://www.bundeskartellamt.de/wDeutsch/download/pdf/Fusion/Fusion11/B06-094-10_endg.pdf

Laut Kartellamt geht es um Wettbewerbsverzerrungen bei der geschalteten Werbung. Dass es diese Verzerrung gerade bei Google und Youtube als defacto Monopolist in viel höherem Maß gibt und dass dieser Verzerrung auch mit milderen Mitteln als einem Verbot begegnet werden kann, war nicht drin.

Der Vorschlag des Kartellamtes auf ein Beschränken auf “eine rein technische Dienstleistung” ist weltfremd und hängt mit der überkommenen Trennung von Inhalt und Netz zusammen.

Im Ergebnis schützt das Kartellamt den deutschen Zuschauer erfolgreich davor, von deutschen Unternehmen (mit deutschen Arbeitsplätzen) beliefert zu werden, damit wir das Geld dann lieber Google, Apple oder Amazon geben. Was ein Glück!

Dominik 16. August 2012 um 15:40 Uhr

Bei den bisher aufgerufenen Mondpreisen gehe ich nicht zu Google, Apple oder Amazon, sondern lieber in die Videothek um die Ecke. Dort werden dann auch tatsächlich ein bis zwei Arbeitsplätze (auch wenns meistens nur Aushilfen sind) in Deutschland erhalten.

Peter 16. August 2012 um 15:58 Uhr

@Dominik
Das ist schön für Dich, hat aber mit dem Thema nichts zu tun.

Dominik 16. August 2012 um 16:34 Uhr

@Peter: das war deine Argumentationsgrundlage -> “Im Ergebnis schützt das Kartellamt den deutschen Zuschauer erfolgreich davor, von deutschen Unternehmen (mit deutschen Arbeitsplätzen) beliefert zu werden, damit wir das Geld dann lieber Google, Apple oder Amazon geben. Was ein Glück!”

Peter 16. August 2012 um 17:02 Uhr

@Dominik
Der Blogbeitrag und die zugehörige Diskussion dreht sich aber nun mal um (Verbote, Verfügbarkeit, Wirtschaftlichkeit etc. von) VOD-Angeboten. Nicht ob ich den Film auch auf nem Datenträger in der Videothek bekomme.
Und im Vergleich zu den allein 4112 Arbeitsplätzen bei ProSiebenSAT.1 fallen die unterbezahlten Videothekenmitarbeiter jetzt nicht so ins Gewicht.

Dominik 16. August 2012 um 19:16 Uhr

Klar dreht sich es hier um VOD Angebote. Aber auch die müssen sich mit dem restlichen Verleihmarkt messen lassen. Und mit diesen Preisen wird das nichts. In der Musikbranche hat man das teilweise schon verstanden.

Jonas Gyr 30. Juli 2013 um 00:41 Uhr

Reto B hat vollkommen Recht! Will es auch für die Schweiz


33 Trackback(s)

16. August 2012
Google Filme - Android-Hilfe.de
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Bespin Labs
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Mendota Heights News
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | 60 Second Stories
16. August 2012
Technable | Making you Technically Able
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Arizona Technology Investor Forum
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Paybazzar
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | AkimoLux.com
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Gaster Tech Blog
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Krantenkoppen Tech
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Hosting In
16. August 2012
Google Play Store - Filme, Gift Cards und Wunschlisten | Android Radar
16. August 2012
iPhoneNation.com: Apple News and Technology Insiders – Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany
16. August 2012
Google Play Movies in Deutschland verfügbar • techmedialife.de
16. August 2012
Google Play Movies: Filme auf dem Tablet anschauen
16. August 2012
Jetzt gibt es auch Filme bei GooglePlay | NICHT LESEN
16. August 2012
Google startet Play Movies für Android in Deutschland: Mag jemand aufschreien? | Basic Thinking
16. August 2012
Wordpress Themes » Blog Archive » Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany : Apple Rumor
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Welcome To My Site
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | Startup Help
16. August 2012
Google Play Movies go live in Germany | 9to5Google | Beyond Good and Evil
16. August 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany – SchemaByte
16. August 2012
Ihr wollte Filme? Der Play Store ist die Antwort! | 2punkt1.de
16. August 2012
Google+ iOS App ‘Web links, Hangouts for Teens; Google Play Movie Rentals in Germany; Google Play Gift Cards; Fleksy Keyboard App | diTii.com - All About Technology
17. August 2012
Technable | Making you Technically Able
8. September 2012
Google Quietly Launches Google Play Movie Rentals In Germany | TechCrunch
18. September 2012
Google Music in Deutschland durchstöbern
8. November 2012
Google Filme und Google Music laufen bald auf Google TV
9. November 2012
Music and movies coming to Google Play users in more countries
9. November 2012
Music and movies coming to Google Play users in more countries | Android News Gator
9. November 2012
droidultimate » Music and movies coming to Google Play users in more countries
12. November 2012
Google Movies: Filmkauf bald in Deutschland möglich

Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.