Evernote präsentiert stark verbesserte Version 6.0 für Windows

22. April 2016 Kategorie: Software & Co, Windows, geschrieben von: Oliver Pifferi

evernote artikel logo

Vor einiger Zeit hatte Evernote mal die Ankündigung gemacht, ein paar grössere Änderungen in der Pipeline zu haben, die in die Anwendung fliessen sollten. Der Moment ist nun gekommen, wie das Evernote-Team in seinem Blog mitteilte. Ziel des Ganzen in erster Instanz: Die Windows-Version, die mit dem aktuellen Update den 5er Evernote- Stamm hinter sich lässt und sich in der aktuellen Version 6.0.4.1688 mit eben diesen Änderungen präsentiert.

Als erstes Ziel gibt man an, eine Benutzererfahrung vermitteln zu wollen, die sich auch optisch der Windows-Umgebung anpassen soll: Gesagt, getan, wurde in erster Instanz die linke Seitenleiste und die anzuzeigenden Elemente optisch aufgehübscht, um laut Evernote einen vernünftigeren Aufbau zu präsentieren. Das kann man so bestätigen, wirkt das Ganze auf den ersten Blick doch definitiv ansprechender und aufgeräumter.
Evernote_Sidebar-Compare1

Mit einem Klick auf „Notizbücher“ werden nun alle Notizen und Dokumente in der Liste in Gänze angezeigt. Um ein Notizbuch in oder aus einen Stapel zu verschieben, dürft Ihr nun mit Drag ’n Drop arbeiten und auch der Papierkorb hat nun seinen eigenen, von der restlichen Struktur gelösten Platz gefunden.

Wer nun ein wenig mehr Platz auf dem Bildschirm benötigt, kann nun die linke Seitenleiste komplett einklappen – entweder über „Darstellung / Linker Bereich“ oder eben über Drücken der F10-Taste: So kann – je nach Platz auf dem Bildschirm – schon ein wenig Raum für das Arbeiten mit den Notizen geschaffen werden, ohne durch die Liste der Notizbücher eingeschränkt zu werden.

Evernote_Thin-sidebar-navigation

Eine interessante Änderung für Nutzer von Evernote Business ist ebenfalls mit eingeflossen: Die optische Trennung vom „normalen“ Evernote-Konto und dem Business-Plan wird nun entsprechend sichtbar dargestellt, so dass nicht aus Versehen die geschäftlichen Daten im privaten Konto landen und man somit die Inhalte beider Konten vernünftig verwalten kann. Inhalte von ein auf das andere Konto können bei Bedarf durch das Kontextmenü erfolgen:

Evernote_Business-Split

Ihr könnt per Mausklick oder aber per Tastenkombination ALT+1 (Personal) und ALT+2 (Business) zwischen den jeweiligen Übersichten / Konten innerhalb der Anwendung bequem wechseln, die Shortcuts per Tastatur erleichtern auch hier meiner Meinung nach auch wieder einiges – je nachdem, wie man halt arbeitet.

Des Weiteren hat das Evernote-Team noch Hand an die Suchfunktion gelegt und möchte die Suche noch mehr vereinfacht haben, ganz gleich wieviele Notizbücher, Dokumente und Tags Ihr in Eurem Konto bisher genutzt habt. Dabei wirkt die Suchleiste auch einfach präsenter und besser angeordnet. Auch die Möglichkeit, Notizbücher mit verschiedenen Farben zu markieren, ist ebenso in die aktuelle Windows-Version geflossen wie die intelligente Anpassung der Werkzeugleiste im Responsive-Design, die eigenständig beim Lesen ausgeblendet und beim Erstellen oder Bearbeiten von Notizen wieder eingeblendet wird.

Die Version 6.0.4.1688 kann direkt von der Evernote-Webseite heruntergeladen oder aber über die interne Update-Funktion Eurer bestehenden Installation bezogen werden.


Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Oliver Pifferi

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und XING. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.