E3: Microsoft bringt Minecraft und HoloLens unter einen Hut

16. Juni 2015 Kategorie: Games, geschrieben von:

Kurz notiert: Selten passte die Redewendung „Bauklötze staunen“ so sehr ins Bild, wie bei der Vorstellung von Minecraft in Verbindung mit Microsofts HoloLens, die auf der E3 aktuell für einiges an Aufsehen sorgte. Über HoloLens hatten wir unlängst ja schon berichtet, nun kann man auch seine Minecraft-Welten nicht nur im Raum platzieren und via HoloLens und einen Xbox-Controller steuern, sondern das Ganze auch quasi auf die sprichwörtliche Spitze treiben und als 3D-Modell auf einem Tisch abbilden.

Die Spielfläche ist dann vom Tisch begrenzt, während sie von allen Seiten betrachtet und entsprechend gescrollt werden kann. Ein ganz interessanter Ansatz allein aus Sicht der technischen Realisierung und benutzerseitigen Interaktion – ob das Ganze dann mal irgendwann massentauglich ist und ob man Minecraft auch noch über eine VR-Brille spielen muss, sei einmal dahingestellt 🙂


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Digital Native, der trotzdem gerne das Mittelalter erlebt hätte und chronischer Device-Switcher. Multimediafreak. England-Fan. Freier Autor & Tech Blogger. Hobbyphilosoph. Musik-Enthusiast. Querdenker. Zyniker. Hoffnungsvoller Idealist. Gladbacher Borusse und hauptberuflicher IT-Consultant.

Oliver hat bereits 431 Artikel geschrieben.