o2 und E-Plus – Telefonica Germany und E-Plus erhalten offizielle Freigabe der EU

29. August 2014 Kategorie: Mobile, geschrieben von:

Telefonica Germany hat heute grünes Licht von der EU erhalten, die E-Plus Gruppe von der niederländischen KPN Gruppe abzukaufen. Zuvor musste noch abgeklärt werden, ob sich die Telefonica Germany auch an die Auflagen der EU halte. Die EU Kommission hat nun bestätigt, dass der Deal zwischen der Telefonica Deutschland und der Drillisch AG die geforderten Auflagen erfülle.

telefonica_deutschland

Telefonica Germany hat sich bereit erklärt, 20% seiner Kapazitäten aus der Fusion als kartellrechtliche Maßnahme an die Drillisch AG abzutreten, um den Wettbewerb zu erhalten. Außerdem muss sich Telefonica Germany bereit erklären, bei Bedarf weitere 10% seiner Kapazitäten an die Drillisch AG zu verkaufen. Einen entsprechenden Vertrag hat Telefonica Deutschland jetzt mit der Drillisch AG unterzeichnet.

Markus Haas, seines Zeichens Strategievorstand bei Telefonica Germany, dazu: „Die finale Freigabe durch die Europäische Kommission ermöglicht es uns, die Transaktion bald abzuschließen und damit ein führendes digitales Telekommunikationsunternehmen in Deutschland zu formen.” Rachel Empey, Finanzvorstand bei Telefonica Germany, ergänzt ihn: „Durch die Kombination der Stärken von Telefónica Deutschland und E-Plus ist das neue Unternehmen in einer hervorragenden Position, um den Markt mit innovativen Produkten und Dienstleistungen sowie mit einem herausragenden Service noch stärker herauszufordern.”

Noch im kommenden Quartal soll der Erwerb der E-Plus Gruppe über die Bühne gehen, wir können sicherlich in den kommenden Jahren mit den ersten Ergebnissen der Fusion rechnen.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Der Gastautor ist ein toller Autor. Denn er ist das Alter Ego derjenigen, die hier ab und zu für frischen Wind sorgen. Unregelmäßig, oftmals nur 1x. Der Gastautor eben.

Der hat bereits 1477 Artikel geschrieben.