Dropbox mit Ordnern ausserhalb der Dropbox synchronisieren

28. Mai 2009 Kategorie: Apple, Internet, Portable Programme, Windows, geschrieben von: caschy

Puh, hier mal eine “kleine” Einleitung für Dropbox-Fans. Also – worum geht es hier? Normalerweise benutzt man Dropbox ja um Daten innerhalb der Dropbox zu synchronisieren. Geht ja auch gar nicht anders. Allerdings kommt dann manchmal der Workflow ins Stocken. Vielleicht möchte man seine geliebte Dokumentenstruktur nicht für die Dropbox aufgeben oder vielleicht sogar alle Daten auf verschiedenen Rechnern mit unterschiedlichen Betriebssystemen (ich beschreibe es mit Windows und Mac OS X) nutzen. Klingt alles irre kompliziert – man muss auch ein bisschen fuckeln – aber dann funktioniert es tatsächlich: das Betriebssystem glaubt, Daten weiterhin in bekannte Ordner abzuspeichern – obwohl es dies nicht tut. Klingt verworren?

Ich fange mal für die an, die nur Mac OS X benutzen. Und zwar ein Gerät.

Installiert euch den SymbolicLinker. Dann erstellt ihr für eure gewünschten lokalen Ordner aus dem Kontextmenü heraus einen symbolischen Link. Diesen könnt ihr umbenennen und in eure Dropbox verschieben. Alle Daten, die jetzt im Quellordner des symbolischen Links erstellt, verändert oder whatever werden, erscheinen auch so in der Dropbox.

Dropbox

Klickt ihr jetzt in der Dropbox auf den symbolischen Link, so werdet ihr zwar auf den Quellordner geleitet – doch online in eurer Dropbox könnt ihr nachprüfen, dass wirklich alles da ist. Auch von anderen Rechnern habt ihr so Zugriff.

Was macht man bei zwei Macs? Quasi das gleiche Spiel. Ausser dass der eine Mac den Quellordner nutzt und der andere sich dafür eines symbolischen Links aus der Dropbox bedient. Für das Betriebssystem macht das keine Unterschiede. Wird weiterhin wie ein Ordner behandelt. Zu verwirrend? Dann testweise erst einmal mit leeren Testordnern ausprobieren – oder sich vielleicht einmal eine Struktur anlegen.

Wie das unter Windows funktioniert? Fast identisch. Besorgt euch die Freeware Junction Link Magic.

Junction Link Magic-1

Erstellt mit dieser Software ganz einfach von den gewünschten Ordnern Junction Points mit Ziel in eurer Dropbox. Für Windows ist nun vielleicht ein Ordner mit C:\Dokumente zu sehen – gepointet wird allerdings auf die Dropbox.

Na, steigt ihr noch durch? Falls ja – hier die Möglichkeit einen Dropbox-Ordner sowohl für Windows als auch Mac OS X zu nutzen.

Erstellt vom zu synchronisierenden Ordner auf dem Mac einen symbolischen Links und schiebt diesen in eure Dropbox. Auf dem Windows-PC erstellt ihr nun einen Ordner den ihr per Junction Point auf den eben angelegten Dropbox-Ordner (via Mac) pointet.

Komplizierter Kram, oder? Ich hoffe ich habe das alles richtig aufgeschrieben – zumindest hat der ganze Spaß gerade eben in meinem Kopf noch Sinn ergeben. Happy Dropbxing.


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17647 Artikel geschrieben.