Digg baut den Google Reader nach

15. März 2013 Kategorie: Internet, geschrieben von: caschy

Noch immer bin ich wütend auf Google, weil diese die Newsquelle Nummer 1 für Millionen von Menschen einfach zum 1. Juli 2013 einstellen. Die auf dem Markt befindlichen Alternativen? Bis auf Feedly für mich unbrauchbar. Nun meldet man sich bei Digg zu Wort. Digg, die ehemalige Größe im Bereich der Social Bookmarks, will den Google Rader quasi nachbauen. Dieses Projekt hat man nach ganz oben auf die ToDo-Liste geschoben.

digg-logo

Bereits in der zweiten Hälfte 2013 will man den Feedreader vorstellen. Hierbei will man nicht nur ein hastig zusammengeschustertes Konstrukt zeigen, sondern einen Reader präsentieren, der die Ansprüche der Benutzer im Jahre 2013 erfüllt, so sollen unter anderem auch soziale Netzwerke wie Reddit, Facebook und Twitter implementiert werden. Ich drücke mal fest die Daumen und hoffe, dass wir bald einen anständigen Reader-Ersatz haben. Der Bedarf scheint definitiv da zu sein.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17324 Artikel geschrieben.