Das Google Nexus 7 Tablet als Entertainment-System in einem 2008er Dodge Ram

7. August 2012 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: caschy

Shut up and take my money! Genau dies ging mir durch den Kopf, als ich eben das folgende Video sah. Die Jungs von Sonic Electronix sind ein Zubehör-Shop für allerlei Audio-Kram für Autos aus den Staaten. Diese haben sich jetzt einen 2008er Dodge Ram geschnappt und haben seine Mittelkonsole mit einem feinen Nexus 7 Tablet von Google verschönert. Das Nexus 7 Tablet wurde passend eingearbeitet, sieht fast aus wie ab Werk.

Dort bietet es nicht nur Navigation, sondern auch lokale und gestreamte Musik an. Die clevere Lösung sorgt aber auch dafür, dass das Nexus 7 Tablet nicht nur sein Dasein im Auto darbt, es kann auch ganz einfach entfernt werden. Die Lautstärke und Co wird über einen am Kopfhöreranschluss angeschlossenen Controller realisiert.

Ja, das wäre definitiv was für mich – sofern ich denn mal großartig Auto fahren würde. Wird aber nur ein Wunschtraum bleiben, denn unser KIA hat nicht einmal soviel Platz in der Konsole. Dennoch – extrem gute Lösung, endlich mal Android statt iPads im Auto!

(via)

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 15511 Artikel geschrieben.


19 Kommentare

Franz 7. August 2012 um 10:20 Uhr

ich würde gerne etwas weiter recherchieren zu dem thema, aber der link zur quelle geht nicht. kannst du das bitte fixen?

Edit: Danke jetzt geht der Link, hilft mir aber nicht. Du verlinkst dich selbst als Quelle? oO

Remo 7. August 2012 um 10:27 Uhr

Schade, dass das Nexus 7 kein mobiles Internet hat.

caschy 7. August 2012 um 10:29 Uhr

@Remo: Sicherlich ist das ärgerlich – doch wie argumentieren all die, die ein Tablet eh nur auf der Couch nutzen? Gibt doch Hotspots und Tethering via Handy.

Marcel 7. August 2012 um 10:53 Uhr

Und wenn man nicht in D mit seiner bescheuerten Haftung für WLANS lebt kommt man auch ohne 3G aus. War am WE in Paris und ich hab überall ein freies WLAN gefunden.

padi 7. August 2012 um 11:12 Uhr

Genau sowas hatte ich mir auch schon überlegt! Warum nicht die Multimedia Tablets mit ins auto zum Navigieren etc.

Sowas sollte Serie werden mit standard Maßen damit man das Tablet in 2-3 Jahren auch mal tauschen könnte :) hab in der regel mein auto länger als mein handy / rechner oder tablet :P

Ulf 7. August 2012 um 11:18 Uhr

Und nach dem ersten Winter ist das Ding hinüber. Tablets sind nicht für die Temperaturen ausgelegt, die in unseren Wintern herrschen. Sprich: im Winter kann man das Ding jedes Mal ausbauen, wenn man das Auto länger als ne Stunde oder so stehen lässt. Lustige Idee, für unsere Breitengrade aber eher unbrauchbar.

sYndrom 7. August 2012 um 11:36 Uhr

Kennt ihr das Gefühl, dass ihr manchmal bereut schon so früh geboren zu sein, weil wir die geile Technik nicht mitbekommen können, die die Zukunft in 100 Jahren so mit sich bringen wird?

Dabei bin ich noch nichtmal 30, lol …

ChrisCross 7. August 2012 um 11:42 Uhr

@Ulf: Das ist kein iPad. In der Regel halten Geräte (gerade die nicht aus Alu) Temperaturen bis -10°C noch locker aus.
Hinzu kommt, dass es im Innenraum des Autos meistens nicht genauso kalt ist wie draußen.

caschy 7. August 2012 um 11:46 Uhr

Außerdem kann man es ja rausnehmen.

MarcusBremen 7. August 2012 um 12:03 Uhr

aber schick sieht es aus…navi im auto auf nem 7 zöller. und mir gefällt die lösung für die volume regelung. hab nur leider kein auto mehr.

Domme 7. August 2012 um 13:43 Uhr

@Ulf
Also mein iPod Classic Gen6 hat bis jetzt auch jeden Winter stand gehalten bei dem es bis zu -15/20°C kalt war

FlyingT 7. August 2012 um 13:46 Uhr

Und der Vorteil zu einem Android Doppel Din Radio ist jetzt welcher ?

Benson 7. August 2012 um 14:31 Uhr

Mist, und ich habe Anfang des Jahres meinen HEMI verkauft :-(
Das einzige was mir an dem Dodge gefehlt hat war ein Entertainment System ;-)

Aber dennoch, geiler Pickup :-)

Namerp 7. August 2012 um 15:04 Uhr

was wirklich schade ist, das man die Lenkradfernbedienung nicht integrieren kann.

Technisch problemlos machbar nur hat sowas leider noch niemand :( Nexus 7 + Verstärker = Perfekte Audio Einheit für das Auto und das zu einem günstigen Preis !

Mal sehen was Chinatech demnächst so bringt. Auf Android 4.1 Basis wären Autoradios ja problemlos möglich :)

Toof 7. August 2012 um 15:14 Uhr

von der idee her echt nicht verkehrt, aber wie siehts aus mit audio-inhalten? jedesmal das ding rausnehmen und musik am rechner neu aufspielen? schade… gibts keine möglichkeit (evtl extern) usb oder ne SD-Card anzuschließen? für 200€ echt nicht verkehrt, da kommt man leicht in die versuchung das nachzubauen! :)

Raffi 8. August 2012 um 07:33 Uhr

Viel spannender finde ich die Frage, wie er das Tablet herunterfahren will. Ich meine, wenn ich das Auto verlassen, wie schalte ich es dann aus? Muss ich es jedes mal aus der Halterung rausnehmen? Oder zieht es mir jedes mal die Autobatterie leer, wenn das Auto länger steht?


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.