Cyber Monday Woche: Verbraucherzentrale NRW warnt vor Rabatt-Schwindeleien durch Amazon

20. November 2014 Kategorie: Internet, geschrieben von:

Am kommenden Montag startet die heißeste Woche für Schnäppchenjäger: Die Cyber Monday Woche auf Amazon. Um die Vorfreude und Spannung zu steigern, führte Amazon sogar einen Cyber Monday Countdown auf der eigenen Angebote-Seite ein, der die Rabatt-Woche einläuten soll. Jetzt warnt die Verbraucherzentrale NRW wieder einmal davor, sich nicht zu stark blenden zu lassen von den riesigen Schnäppchen-Prozenten, die um die Artikel herumschwirren.

Bildschirmfoto 2014-11-20 um 16.53.17

Frei nach dem Motto „Es ist nicht alles Gold, was glänzt“ warnt die Verbraucherzentrale vor den Flunkereien von Amazon während der Cyber Monday Woche, die vom 24.11. bis zum 01.12. läuft. Denn Amazon tendiert bei seinen Blitzangeboten im Viertelstundentakt dazu, die UVP vom Hersteller als Vergleichsbasis neben das Angebot zu stellen. Doch selten berechnet ein Händler seinen Kunden die tatsächliche UVP, geschweige denn Amazon selbst.

Doch Amazon nimmt diese dennoch als Richtwert für seine Angebote, um den Nachlass künstlich hochzutreiben. Die Verbraucherzentrale NRW hat hier ein Beispiel aufgetan: Kürzlich befanden sich Sennheiser Momentum-Kopfhörer im Angebot, die statt der UVP von 199 Euro lediglich 99 Euro kosten sollen – ein Ersparnis von 50 Prozent. Doch tatsächlich bot Amazon selbst die Kopfhörer im normalen Online-Verkauf für einen Preis von 144 Euro an. Daher liegt die tatsächliche Ersparnis nur noch bei 31 Prozent.

Und das oben genannte Beispiel ist bei Weitem kein Einzelfall. Während der Cyber Monday Woche 2013 hatte sich die Verbraucherzentrale 50 Angebote zur Brust genommen. Die von Amazon angepriesenen UVP-Rabatte von durchschnittlich 51 Prozent auf durchschnittlich 18 Prozent enttarnt.

Klar, sparen tut man zwar immer noch, nur eben oftmals nicht so viel, wie Amazon einem weismachen will. Habt dennoch Spaß bei der Cyber Monday Woche, nur haltet die Augen offen, ob die Rabatte unterm Strich tatsächlich lohnenswert sind.

(Quelle: Verbraucherzentrale NRW)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien…

Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing,
LinkedIn und
Instagram.
PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Pascal hat bereits 940 Artikel geschrieben.