Cortana: ab Herbst mit zusätzlichem Fokus auf Wissenschaften

15. Juli 2014 Kategorie: Mobile, Windows Phone, geschrieben von:

Im Herbst wird Cortana von Microsoft noch eine ganze Ecke klüger gemacht. Dann wird es möglich sein, auf wissenschaftliche Daten zurückzugreifen, die in Bing integriert werden. Bing ist die Grundlage von Cortana, die Daten werden dann in den Suchergebnissen prominent und aufbereitet dargestellt. Die Daten stammen von der Microsoft Academic Search, einer Suchmaschine, die auf wissenschaftliche Ergebnisse spezialisiert ist.

Cortana_Academic

Gleichzeitig wird das Cortana Notebook ebenfalls eine wissenschaftliche Komponente erhalten. Im Notebook kann man festlegen, welche Gebiete einen interessieren. Anhand dieser Kenntnisse werden dann Informationen zu wissenschaftlichen Veranstaltungen, Agendas oder Abgabetermine bereitgestellt.

Wird wohl, wie Cortana selbst, erst einmal in den USA (und bis dahin verfügbaren weiteren Ländern) kommen. Genaue Zeitpläne, wann Cortana auch für andere Länder aktiviert wird, gibt es nicht. Großbritannien soll Cortana demnächst offiziell erhalten, weitere Pläne sind leider nicht bekannt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Quelle: Microsoft Research |

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9392 Artikel geschrieben.