Chromecast und Fire TV dominierten 2015 den Markt der Streaminggeräte

9. März 2016 Kategorie: Hardware, geschrieben von: Sascha Ostermaier

artikel_chromecast2Strategy Analytics hat wieder einmal Zahlenspiele betrieben, sich die Auslieferung von Stremainggeräten zur Brust genommen. Dabei ist nicht nur interessant, wie viele Geräte jeweils in den letzten Quartalen verkauft wurden, sondern auch, wie die Gesamtsituation aller verkauften Geräte aussieht. Ganz vorne spielt mittlerweile Google mit, Chromecast sei Dank. In gerade einmal 2,5 Jahren konnte Google 27 Millionen der günstigen Streamingsticks absetzen, ist im Gesamtmarkt Apple dicht auf den Versen. Seit 2007 konnte Apple nämlich 37 Millionen Apple TV verkaufen. Komplettiert werden die Top 4 durch Amazon und Roku. Alles kleine Zahlen, wenn man streamingfähige TV-Geräte mit einbezieht.

streaming_marketshare

Denn alle Streaminggeräte zusammen ergeben 714 Millionen, 49 Prozent davon stammen von Smart TVs. 2015 wurden insgesamt 220 Millionen Connected TV Devices verkauft (54 Prozent Smart TVs), 84,5 Millionen davon im letzten Quartal. Von den reinen Streaminglösungen macht Googles Chromecast den Löwenantiel aus, kann auf einen deutlich höheren Marktanteil als noch 2014 blicken. Auch Amazon konnte mit Fire TV und Fire TV Stick mehr Leute erreichen, bei Apple und Roku wird der Marktanteil im Vergleich zum Vorjahr geringer.

Allerdings ist die Zählung von Smart TVs im Bereich Streaming schon etwas unfair. Heutzutage gibt es kaum noch TV-Geräte, die nicht „smart“ sind, ob sie dann allerdings auch in dieser Hinsicht genutzt werden, steht auf einem anderen Blatt. Viele Smart TV-Besitzer nehmen trotzdem zusätzlich eine reine Streaminglösung, alleine schon, weil es oft besser zu handhaben ist als ein Smart TV-System.

Dass Google und Amazon mit ihren günstigen Angeboten (35 Euro für Chromecast, 39 Euro für Fire TV Stick) große Marktanteile generieren, überrascht nicht wirklich. Für viele sind diese Angebote völlig ausreichend, sie benötigen keine zusätzlichen Apps, wie man sie auf dem Fire TV oder dem Apple TV zu einem Preis von mehreren Chromecasts vorfindet.

(Quelle: Strategy Analytics)

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9164 Artikel geschrieben.