Chrome und Firefox: Text ohne Formatierung kopieren und einfügen

20. Februar 2016 Kategorie: Firefox & Thunderbird, Google, geschrieben von: caschy

artikel_chromeDas Blog hier ist meine persönliche Ablage in Sachen „Muss ich mir merken“. Neulich wunderte ich mich selber wieder, da meine Multimediatasten an der Tastatur nicht mehr wollten, sprich: mein Spotify-Client war lahmgelegt. Richtig, da war doch was – ich hatte mal wieder mit Google Musik im Browser gespielt. Ich arbeite viel mit Tastenkombinationen, im Laufe der Jahre gewöhnt man sich einiges an, gerade bei Webdiensten ist das praktisch, so liebe ich die Shortcuts in Google Inbox und Gmail. Eine andere Sache die ich oft durchziehen muss, ist das Kopieren von kürzeren Textpassagen von A nach B.

Standardmäßig ist es so, dass kopierter Text inklusive seiner Formatierung übernommen wird und dann so im Editor landet. Das ist natürlich nicht immer gewünscht, doch auch dafür gibt es einen Tastatur-Shortcut, den man sich vielleicht merken sollte. STRG + SHIFT + V – beziehungsweise am Mac CMD + SHIFT +V. Statt des klassischen STRG + C, STRG + V kommt beim Einfügen also eine dritte Taste zum Einsatz. Sie sorgt dafür, dass alle Formatierungen entfernt werden, der formatierte Text in der Zwischenablage landet nackt als reiner Text im Ziel. Was für Chrome funktioniert, ist bei Firefox nicht gegeben. Hier hilft die Erweiterung Copy as Plain Text.

Google-Chrome-Logo-Browser



Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22150 Artikel geschrieben.

18 Kommentare

Pligbm 20. Februar 2016 um 22:45 Uhr

Oder man benutzt programmübergreifend einen Clipboard-Manager wie Ditto, der kann das auch.

jemand222 20. Februar 2016 um 22:55 Uhr

In diesem Zusammenhang mal eine Frage: Ich suche seit etlichen Jahren(!) ein Programm für den Mac, mit dem man Text in der Zwischenablage „austauschen“ kann.
Ich möchte also quasi einen markierten Text mit dem aus der Zwischenablage ersetzen und das was markiert war, in die Zwischenablage stecken. Gibt es sowas?

Nachbar 20. Februar 2016 um 23:32 Uhr

Formatierungen entfernen:

Text markieren

– STRG-C
– WIN+R
– STRG+V
– STRG+A
– STRG+C (oder STRG+X)

Text einfügen

Manuel 20. Februar 2016 um 23:51 Uhr

Geht auch in diversen Programmen unter Windows…

mountbattTobi 21. Februar 2016 um 00:11 Uhr

Für Mac geht das aus alle Programmen usw. raus mit CMD + ALT + Shift + V um alles in Plain Text einzufügen.

Peter 21. Februar 2016 um 00:17 Uhr

THX Caschy, mal wieder etwas dazu gelernt

Kenneth 21. Februar 2016 um 00:24 Uhr

Danke für den Tipp, was hälst du von einer kleinen Seite für den Blog, wo alle nützlichen Tastenkombinationen nach Programm aufgelistet sind, die den Status „muss ich mir merken“ verdienen?

Kalle 21. Februar 2016 um 01:58 Uhr

Dein Mac-Shortcut Cmd-Shift-V gibt’s garnicht. Oder du hast ihn mal unter Systemeinstellungen > Tastatur > Kurzbefehle geändert. Dort kann man systemweit alle Shortcuts ändern, auch für Apps.

Vielleicht meinst du Cmd-Option-Shift-V. Wenn du den benutzt passt sich der eingefügte Text an die Umgebung an, egal welche Formatierung er in der Zwischenablage hat.

Man kann auch mit Cmd-Option-C den Stil der Auswahl kopieren und mit Cmd-Option-V den kopierten Stil auf eine Auswahl anwenden. Nützlichen wenn man Dokumente, Tabellen, etc formatiert.

Übrigens: Option = Wahltaste = ⌥ (bei den meisten Keyboards steht mittlerweile auch Alt drauf).

Michael Schindler 21. Februar 2016 um 02:58 Uhr

@Nachbar
Man kann den kopierten, formatierten Text auch erst ausdrucken, dann zu einem Kumpel schicken, der das dann in Word eintippt, dort die Formatierung entfernt, den Text wieder ausdruckt und zurückschickt. Den ausgedruckten Text tippt man dann ab und hat die Formatierung ratzfatz entfernt.

Ich will damit sagen das STRG-SHIFT-V doch um einiges schneller ist, als der von Dir genannte Weg.

leosmutter 21. Februar 2016 um 05:01 Uhr

@Schindler

Der Tipp vom Nachbarn ist programmübergreifend und nicht nur für Chrome.

Karl 21. Februar 2016 um 09:43 Uhr

Win: Oder über Notepad. Einmal aufgemacht und alle kopierten Texte hier rein. Kann man editieren, speichern und immer ergänzen.

haichen 21. Februar 2016 um 09:47 Uhr

Zur Not geht auch das einfügen und wieder rauskopieren in Notepad.

erhier 21. Februar 2016 um 11:56 Uhr

Interessant, ich mache das immer über das Rechtsklick-Menü.
Wobei ich gerade sehe, dass die Tastenkombination da sogar auch drin steht.
Noch nie drauf geachtet…

dbpdw 21. Februar 2016 um 12:44 Uhr

Danke für den Tipp caschy. 🙂 STRG+SHIFT+V kannte ich noch nicht.
Es lohnt sich immer wieder für mich, hier reinzuschauen.

bat 21. Februar 2016 um 13:00 Uhr

@caschys „Das Blog hier ist meine persönliche Ablage in Sachen „Muss ich mir merken“:

Ich würde das Blog auch gerne öfter so nutzen, finde aber die implementierte Google Suche dafür suboptimal. Mittlerweile hat Google – vermutlich infolge der Beliebtheit/Klicks dieses Super Blogs – 999.999.999 Treffer auf Halde. Eine Eingrenzung zB auf die beiden letzten Monate od durch Wort Ausschlüsse (-dies -das -jenes (das sind natürlich nur Platzhalter) -2015 -2014 -2013) ist mir bisher nicht gelungen.

haichen 21. Februar 2016 um 13:39 Uhr

Ich habe ein AutoHotkey skript geschrieben das mit STRG+SHIFT+V den Inhalt des Clipboard in ascii umwandelt. Das besondere daran: Es nutzt die unidecode tabellen und kann daher sehr viele Unicodezeichen in asciitext umwandeln.

zb werden alle akzente entfernt und auch chinesische (北亰 => Bei Jing = Peking) und andere zeichen umgewandelt.

Die exe könnt ihr aus meiner dropbox laden. Ich hab sie extra noch zu virustotal hochgeladen und keinerlei meldung erhalten (bitte selber testen). Ihr könnt aber den Quellcode mit AutoHotkey selber laden/kompilieren. Ich hab der exe nur noch ein icon und ein traymenu (hilfe) hinzugefügt. Beides ist im Quellcode nicht eingebaut.

https://dl.dropboxusercontent.com/u/1391321/CopyPlainText.exe
https://github.com/haichen/unidecode/blob/master/example.ahk

Tobi 21. Februar 2016 um 14:20 Uhr

Ich kann Pligbm nur zustimmen, Ditto ist ein klasse Tool. Nicht nur für den Fall mal plaintext einfügen zu wollen.


Es kann bis zu 5 Minuten dauern, bis dein Kommentar erscheint.



Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung.