Anzeige

Facebook Messenger für Android nun mit mehreren Accounts auf einem Gerät nutzbar

facebook messengerKurz notiert: Facebook scheint das Bitten seiner Nutzer zu erhören. Gerade erst vor wenigen  Tagen ermöglichte man Nutzern von Instagram das Account Switching auf einem Gerät und nun erhält auch der Facebook Messenger – zunächst nur unter Android – solch eine Funktion. Ab sofort findet man im Einstellungen-Bereich des Facebook Messengers einen Punkt „Accounts“, über den sich andere Nutzer, wie zum Beispiel Familienmitglieder, in ihren Account einloggen können. Facebook will aus Privatsphäre-Grunden natürlich nicht, dass die Benachrichtigungen immer angezeigt werden, deshalb wird einfach die Anzahl der neuen Nachrichten neben der Account-Bilder angezeigt. Diese Funktion kann natürlich auch jederzeit wieder ausgestellt werden, indem sich der oder die Mitnutzer wieder ausloggen.

(Quelle: Facebook)
12711151_897369740382707_2543867216258024689_o

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Avatar

Nerdlicht in einer dieser hippen Startup-Städte vor Anker. Macht was mit Medien... Auch bei den üblichen Kandidaten des sozialen Interwebs auffindbar: Google+, Twitter, Xing, LinkedIn und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

2 Kommentare

  1. Die sollten den FB-Messenger endlich mit Whatsapp zusammenlegen. Wäre das Beste für alle Beteiligten.

  2. @Dominik

    In der Tat, das öffnet vielleicht bei einigen WhatsApp-Nutzern die Augen und bringt eventuell endlich ein paar mehr Leute zu Threema und Telegram 😉

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.