HTC A16: Bilder sollen die Mittelklasse zeigen

artikel_htcMorgen beginnt der Mobile World Congress in Barcelona, hier werden zahlreiche Hersteller Neuerungen aus dem Hut zaubern, die sie im besten Falle dann bald an den zahlenden Kunden bringen. Viele Informationen zu kommenden Geräten, beispielsweise Samsung Galaxy S7, Galaxy S7 edge oder LG G5 sind schon an die Öffentlichkeit gekommen, doch nicht nur der Flaggschiff-Mantel des Schweigens ist löchrig. Auch in der Mittelklasse zeigt sich etwas, was auf den Namen HTC A16 hört; gezeigt wieder einmal von Evan Blass.

CbpFWrLW0AAVzij

Zwar zeigt Blass nach dem One M10 ein weiteres Smartphone, hat aber zu diesem bislang keine Spezifikationen zur Verfügung gestellt. Dennoch dürfte es sich hierbei um das handeln, was HTC unter dem kommenden Flaggschiff platzieren will. Rein optisch erinnert das Smartphone ein wenig an das Desire 626, welches Mitte letzten Jahres vorgestellt wurde. Das kam für 299 Euro auf den Markt und war zumindest aufgrund der großen Linse optisch etwas aussergewöhnlicher.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. Das Design gefällt mir, ein bisschen was neues 🙂 Ein Smartphone mit Wiedererkennungswert.

  2. Auch wenn es Mittelklasse ist, sollte der Balken um das Display nicht so extrem groß sein. Das gefällt mir persönlich bei fast allen htc Geräten nicht.

  3. Die Mittelklasse kriegt wieder zwei Frontlautsprecher und das neue Flaggschiff nicht. Da läuft gehörig was schief bei HTC…

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.