Embedded DataStation EDS14 & DS414j: Synology mit zwei neuen NAS-Einheiten

29. April 2014 Kategorie: Backup & Security, Hardware, geschrieben von: caschy

Gleich zwei neue NAS-Server schickt man bei Synology ins Rennen. Nummer 1 wäre die Embedded DataStation EDS14, die keinen klassischen Einschub für Festplatten bietet, stattdessen verfügt die Handteller-große Speicherlösung über einen USB 3.0-Anschluss und einen SD-Reader. Die Synology EDS14 ist zudem für den Einsatz an ungewöhnlichen Orten konzipiert, ein dynamischer Kühlmechanismus soll Umgebungstemperaturen von -20° bis zu 50° Celsius erlauben. Synology verbaut einen 1,2 GHz starken Prozessor und 512 MB Arbeitsspeicher, was für die normale Nutzung ausreichen dürfte.

Unbenannt-1

Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt vor Einsatz des Internet Explorers

29. April 2014 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Am 27. April gab Microsoft eine Warnmeldung heraus. Eine Sicherheitslücke ist aufgetaucht, die im Internet Explorer 6, Internet Explorer 7, Internet Explorer 8, Internet Explorer 9, Internet Explorer 10 und  Internet Explorer 11 von Angreifern ausgenutzt werden kann. Angreifer können nach erfolgreichem Angriff Code auf dem Rechner ausführen und so das System kompromittieren.

Internet-Explorer

Microsoft selber gab schon einige Tipps heraus, wie man die Gefahr eindämmen kann, bis ein Patch erscheint, doch die Empfehlung kann eigentlich nur lauten, auf den Browser so lange zu verzichten. Auch das Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik warnt derzeit vor dem Einsatz des Browsers von Microsoft und spricht eine Empfehlung gegen den Internet Explorer aus. Der private Nutzer wird hier sicherlich keine Probleme haben, mal eben umzustellen, Administratoren in Firmen sollten dann tatsächlich zu Microsofts Lösungsansätzen greifen, sofern auf den Internet Explorer gesetzt wird. Die Sicherheitslücke ist auch dahingehend interessant, weil gerade erst der endgültige Support für Windows XP auslief, aber dieses System immer noch von vielen genutzt wird.

Messenger Viber mit Sicherheitslücke

28. April 2014 Kategorie: Backup & Security, Social Network, geschrieben von: caschy

Der Messenger Viber wurde vor nicht allzu langer Zeit für 900 Millionen US-Dollar an die Firma Rakuten verkauft, kam aber nicht nur durch den Verkauf in die Medien, sondern auch durch offene Datenschutz-Fragen oder durch einen Hack. Forscher an der University New Haven haben nun eine neue Sicherheitslücke entdeckt, wie man bei Cnet zu berichten weiss. In einem Video wird die Sicherheitslücke, die mittlerweile bestätigt wurde, präsentiert. Locations, Videos und Bilder werden dabei unverschlüsselt übertragen und sind hinterher über eine feste Internetadresse direkt abrufbar. Diese Daten könnten zum Beispiel mitgeschnitten werden, wenn man sich in einem öffentlichen, speziell präparierten WLAN befindet. Der Rat der Forscher der University New Haven ist daher eindeutig: nutzt den Messenger nicht, bis ein Update erschienen ist. (Danke Alex!)

Nach Spamwelle: AOL bestätigt Zugriff auf Daten der Nutzer durch Dritte

28. April 2014 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: Sascha Ostermaier

AOL erwischte es kürzlich mit einer heftigen Spam-Welle. Anfangs wurde dementiert, dass dabei in die Konten der Nutzer eingebrochen wurde. Viele Nutzer erklärten sich aber die Ausnutzung der Kontaktdaten durch eben ein solches Eindringen. AOL gibt nun bekannt, dass es doch entwendete Daten gibt. Dabei handelt es sich nicht nur um die Kontaktinformationen der betroffenen Accounts, sondern auch um Passwörter, Antworten auf Sicherheitsfragen und auch die Postanschrift der Account-Inhaber.

AOL_Logo

Zwei-Faktor-Authentifizierung: Authy mit Chrome-Erweiterung

28. April 2014 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Authy ist ein Dienst, den wir hier im Blog bereits Ende 2013 vorgestellt haben. Authy realisiert das Verwalten von Konten, die mittels Zwei-Faktor-Authentifizierung fungiert. Quasi wie der Google Authenticator oder HDE OTPAuthy unterscheidet sich von den beiden genannten Lösungen etwas. Während andere Clients ausschließlich lokal funktionieren, kann Authy übergreifend arbeiten und erspart vielleicht einigen von euch die Arbeit des Einrichtens.

computers

Sicherheitslücke: Adobe fordert zum Update des Flash Players auf

28. April 2014 Kategorie: Backup & Security, geschrieben von: caschy

Nachdem erst gestern eine große Sicherheitslücke bekannt wurde, die alle Versionen des Internet Explorers betrifft, muss heute Adobe ein Security Bulletin veröffentlichen und zum Updates des Adobe Flash Players aufrufen. Die Schwachstelle im Adobe Flash Player wurde über Exploits angegriffen, die über eine Regierungswebseite (Syrian Ministry of Justice) verbreitet wurden, über die öffentliche Klagen zu Gesetzesverletzungen eingereicht werden konnten.

Flash Player Update

Die Finder von Kaspersky Lab gehen davon aus, dass es die Zero-Day-Schwachstelle auf syrische Regimekritiker abgesehen hat. Mit Bekanntwerden der Schwachstelle könnten Cyberkriminelle das Exploit aber eventuell für ihre Zwecke reproduzieren und so unter Umständen das System übernehmen. Von daher ist auch hier wieder ein Update Pflicht.

Microsoft warnt: Internet Explorer mit Sicherheitslücke

27. April 2014 Kategorie: Backup & Security, Windows, geschrieben von: caschy

Microsoft weist in einem aktuellen Blogbeitrag auf eine Sicherheitslücke in den Versionen Internet Explorer 6, Internet Explorer 7, Internet Explorer 8, Internet Explorer 9, Internet Explorer 10 und  Internet Explorer 11 hin. Angreifern, die die Sicherheitslücke ausnutzen, ist es möglich, remote Code auf dem Rechner auszuführen. Bislang gibt es laut Microsoft nur wenige Angriffe, die die spezielle Sicherheitslücke ausnutzen. Der Angreifer müsste sein Opfer dazu bringen, eine speziell präparierte Webseite aufzurufen.

Internet-Explorer

Microsoft untersucht die Lücke derzeit und will dann im Rahmen eines regelmäßigen oder außerplanmäßigen Updates diese schließen. Bis dahin empfiehlt Microsoft Workarounds, die man auf der Seite auch Schritt für Schritt beschreibt. Solltet ihr also den Interner Explorer in einer der genannten Versionen nutzen, dann solltet ihr euch überlegen, ob ihr einen Workaround einsetzt oder vielleicht einen anderen Browser, bis die Lücke geschlossen ist.

Android: wenn Top-Apps aus dem Play Store Bitcoins minen

27. April 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Android ist durch seine große Verbreitung und seine relative Offenheit ein beliebtes Ziel für Malware. Während bisherige Apps, die mit Malware behaftet sind, eher darauf abzielten, unaufgefordert Premium-SMS zu verschicken, gibt es nun anscheinend eine wesentlich unauffälligere Methode, um Geld in die Kassen der Malware-Entwickler zu spülen: Bitcoin-Mining. Bitcoin ist eine sogenannte Krypto-Währung, die Bitcoins werden errechnet, benötigen hierfür eine beachtliche Rechenleistung.

Bitcoin_Malware

1Password bereitet Android-Start vor

25. April 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Der Passwort Manager 1Password – besonders bekannt unter OS X und iOS – bereitet seinen erneuten Android-Start vor. War man bislang eine schnöde App, die das Lesen von Passwort-Datenbanken erlaubte, so wird die neue App ihrem iOS-Pendant in nichts nachstehen. So heißt es, dass die App in den nächsten Wochen im Play Store aufschlage. Als reiner Passwort-Reader wird 1Passwort für Android kostenlos sein, das Editieren und das Hinzufügen von Elementen hingegen ist ein Premium-Feature, welches bezahlt werden muss. Zum Start werden die Premium-Features interessierten Nutzern allerdings testweise zur Verfügung stehen.

1Password_2

Anti-Diebstahl Tool Cerberus für Android heute kostenlos

25. April 2014 Kategorie: Android, Backup & Security, Mobile, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Die Sicherheitssoftware Cerberus für Android hat Euch Carsten schon einmal sehr ausführlich vorgestellt. Mit ihr ist es möglich, ein verlorenes oder gestohlenes Smartphone nicht nur zu orten, sondern bei Bedarf auch gleich komplett zu löschen oder zu sperren. Die Software feiert aktuell ihren 3. Geburtstag und ist zu diesem Anlass kostenlos erhältlich. 2,99 Euro spart Ihr, falls Ihr sie benötigt. Mittlerweile bietet ja auch Google einen solchen Dienst an und die Hardware-Hersteller haben solche Features ebenfalls teilweise schon im Angebot.

Cerberus1



Seite 12 von 147« Erste...101112131415...Letzte »