BlackBerry Venice: Android-Slider auf Rendern und einem Foto zu sehen

10. August 2015 Kategorie: Android, Hardware, geschrieben von:

Ein Android-Smartphone von BlackBerry? Wird wohl mit dem BlackBerry Venice kommen, das meinen wir seit Juli zu wissen. Das gerät an sich ist auch gar kein Geheimnis mehr, bereits zum Mobile World Congress machte es schon einmal kurz die Runde. Spannend ist das Gerät aber nicht nur durch die Wahl des Betriebssystems. Auch die Hardware geizt dank Slider-Mechanismus und Edge-Display nicht mit Reizen. Nun gibt es Render vom BlackBerry Venice zu sehen und auch ein sehr unscharfes Foto des mutmaßlichen Gerätes hat seinen Weg ins Netz gefunden.

BBVenice_01

CrackBerry hat Slides aufgetan, die das Gerät nicht nur als Render zeigen, sondern auch gleich Funktionen beschreiben. Dies untermauert die Vermutung, dass das Venice mit Android kommen könnte. Denn auf einem der Slides ist die Verbindung zu Chromecast zu sehen, etwas, das BB OS 10 nicht kann.

BBVenice_02

Ebenfalls ist eine 18 Megapixel-Kamera mit OIS zu sehen. Am auffälligsten ist natürlich das Display, das wie beim Galaxy S6 edge an beiden Seiten abgerundet ist. Das spricht für die Verwendung eines OLED-Displays, da bisher nur damit gebogene Displays möglich sind.

BBVenice_03

Das eher schlecht als recht fotografierte Gerät zeigt diese Rundung ebenfalls relativ deutlich. Allerdings lässt sich auf dem Foto nicht erkennen, ob tatsächlich das Display über die Seiten gezogen wird oder nur die Display-Abdeckung.

BBVenice_04

Für Deutschland dürfte das BlackBerry Venice sowieso nicht von allzu großer Bedeutung sein, bisher wird nur über einen Launch in den USA spekuliert. Dort soll das Smartphone bei AT&T und T-Mobile verfügbar sein. Am spannendsten bleibt immer noch die Frage nach dem Betriebssystem, denn auch eine Mischung aus BB 10 und Android wäre eine Möglichkeit. Wir werden es wohl erst wissen, wenn BlackBerry zu dem Gerät einmal deutlich Auskunft gibt.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9385 Artikel geschrieben.