Freedome VPN mit Apple Watch-Unterstützung

Es gibt für alles eine App – so der gängige Spruch. Und es gibt auch mittlerweile viele Apps, die den Sprung auf die Wearable-Plattform geschafft haben. Das mag bei manchen Apps sinnvoll erscheinen, bei vielen frage ich mich allerdings, was sie dort suchen. Ein Kandidat ist das geschätzte Freedome VPN. Einfach und gut nutzbare Lösung, um auf diversen Plattformen ein VPN zu realisieren. Die haben die iOS-App nun dahingehend aktualisiert, dass sie auch mit der Apple Watch kompatibel ist. Einziger Mehrwert, den die App derzeit bietet?

F-Secure Freedome VPN
F-Secure Freedome VPN
Preis: Kostenlos+

Das Starten des VPN-Dienstes auf dem iPhone, mehr nicht. Zwar wird das zuletzt gewählte Land als VPN-Ziel genommen, ein Ändern ist hier aber nicht möglich. Sicherlich eine Sache, die man mit zukünftigen Releases angehen will, bringt der Klick auf die Landesflagge doch die Frage, ob man gerne über die Apple Watch die Ländern ändern wollen würde. Und so kann der Nutzer bequem über die Apple Watch die VPN-Verbindung initiieren, ohne dabei das iPhone aus der Tasche zu nehmen. Bleibt die Frage, welche Apple Watch-App ich denn wohl Stand alone mit VPN nutzen wollen würde…

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

6 Kommentare

  1. Ich frage mich mittlerweile ernsthaft nach dem Sinn. Wie häufig stand ich schon auf der Straße, und dachte mir „Oh, jetzt wäre es voll geil, wenn mein Handy in einem VPN wäre“, und verpürte den dringenden Drang, das VPN zu aktivieren, ohne das Handy danach weiter zu nutzen.
    Ernsthaft, ey. Da gibt es jahrelang verschiedenste Smartwatches, und niemand gibt einen Fick, und jetzt kommt die Applewatch, und alle müssen da jetzt ne App draufpressen, weil es gerade im Trend ist?

    Ich besitze eine Pebble, und verstehe den Hype um die Apps nicht. Ich habe genau 2 Apps auf meiner Pebble installiert, ein Stepcounter und eine Musiksteuerung. Für alles andere wäre mir die Bedienung auf der Uhr viel zu blöd.

  2. Könnte man damit im Urlaub Apple-Music nutze (z. B. in Frankreich?)

  3. @cashy: also ich müsste nichts am router zuhause einstellen…? Das habe ich nämlich schon mal versucht (fritz.box) aber das haut nicht so wirklich hin mit einer VPN auf das Netz zuhause…

  4. @ Fabian
    Nein, brauchst du nicht. Du lädst einfach dein VPN Profil, egal ob IOS, Android, Windows und gibst als Land Deutschland ein. Das war es schon.
    Vollkommen unkompliziert – Auch egal von welchem Anbieter, interessant von Deutschland in andere Länder für z.b. Netflix 😉

  5. Mir währe eine APN lieber, die ein VPN-on-Demand bietet und zwar in mein Heimnetz rein ( FritzBox ) – also VPN wird automatisch aufgebaut, wenn auf eine der Zieladresse hinter dem VPN zugegriffen wird, z.b. auf eine NAS im Heimnetz. VPN-on-Demand ist auf den iOS-Geräte nur mit ziemlichen Klimmzügen einzurichten und das hat bei mir bis heute nicht funktioniert ( bekomme keine Verbindung – Standart-VPN läuft ).

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.