BlackBerry Venice: Android-Slider auf Rendern und einem Foto zu sehen

Ein Android-Smartphone von BlackBerry? Wird wohl mit dem BlackBerry Venice kommen, das meinen wir seit Juli zu wissen. Das gerät an sich ist auch gar kein Geheimnis mehr, bereits zum Mobile World Congress machte es schon einmal kurz die Runde. Spannend ist das Gerät aber nicht nur durch die Wahl des Betriebssystems. Auch die Hardware geizt dank Slider-Mechanismus und Edge-Display nicht mit Reizen. Nun gibt es Render vom BlackBerry Venice zu sehen und auch ein sehr unscharfes Foto des mutmaßlichen Gerätes hat seinen Weg ins Netz gefunden.

BBVenice_01

CrackBerry hat Slides aufgetan, die das Gerät nicht nur als Render zeigen, sondern auch gleich Funktionen beschreiben. Dies untermauert die Vermutung, dass das Venice mit Android kommen könnte. Denn auf einem der Slides ist die Verbindung zu Chromecast zu sehen, etwas, das BB OS 10 nicht kann.

BBVenice_02

Ebenfalls ist eine 18 Megapixel-Kamera mit OIS zu sehen. Am auffälligsten ist natürlich das Display, das wie beim Galaxy S6 edge an beiden Seiten abgerundet ist. Das spricht für die Verwendung eines OLED-Displays, da bisher nur damit gebogene Displays möglich sind.

BBVenice_03

Das eher schlecht als recht fotografierte Gerät zeigt diese Rundung ebenfalls relativ deutlich. Allerdings lässt sich auf dem Foto nicht erkennen, ob tatsächlich das Display über die Seiten gezogen wird oder nur die Display-Abdeckung.

BBVenice_04

Für Deutschland dürfte das BlackBerry Venice sowieso nicht von allzu großer Bedeutung sein, bisher wird nur über einen Launch in den USA spekuliert. Dort soll das Smartphone bei AT&T und T-Mobile verfügbar sein. Am spannendsten bleibt immer noch die Frage nach dem Betriebssystem, denn auch eine Mischung aus BB 10 und Android wäre eine Möglichkeit. Wir werden es wohl erst wissen, wenn BlackBerry zu dem Gerät einmal deutlich Auskunft gibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Soweit mit bekannt ist das fertige Bild nach dem Rendern von 3D-Daten ein Rendering und kein „Render“…

  2. @Homer J.

    Ah danke, so versteht man die Nachricht auch. Ich dachte Render sei ein Name von einer neuen Komponente oder so.

    > CrackBerry hat Slides aufgetan
    Kann man Slides „auftun“? Was bedeutet das? Haben die eine Präsentation ins Internet gestellt?

    > Auch die Hardware geizt dank Slider-Mechanismus …
    Musste erst Nachlesen was damit gemeint ist. Ein „Slider“ ist ein Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur.

    > BlackBerry Venice: Android-Slider auf Rendern und einem Foto zu sehen
    Danach war auch der Titel klar: Android-Slider bezeichnet die Art des Smartphones, ich dachte die ganze Zeit an Softwarekomponenten (Slider der z.B. den Fortschritt beim Video zeigt)

  3. Der Author ging wohl davon aus das Begriffe, die seit etwa 17 Jahren üblich sind, heute nicht mehr extra erklärt werden müssen. Obwohl, Kiddies können wohl mit einem Slider nicht mehr viel anfangen.

    Zum BB: interessant wäre die Displaygröße, lässt sich ja vielleicht aus den Abmessungen des gezeigten USB ableiten.

  4. Ich verstehe einfach nicht, weshalb die Android-Geschichte so gehypt wird. Android soll wohl das Allheilmittel für jeden angeschlagenen Hersteller sein. Bei Nokia wurde das ja auch immer wieder gerüchteweise gestreut. Wozu brauchen wir den x.-ten Hersteller mit Android als Betriebssystem? Nicht mal Samung verdient damit mehr anständiges Geld, warum sollte das BB anders ergehen?

    Zumal man den Play-Store als Hersteller nur gebündelt mit der Google-Crapware ausliefern darf. Dann hat man also ein weiteres System, das 70 Apps beim Kauf vorinstalliert hat. Teile davon in direkter Konkurrenz zu BB-Produkten wie dem Messenger. Nein danke!

  5. Also gebogen wie beim S6Edge? Hat da Samsung kein Patent druff?

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.