BlackBerry DTEK50 vorgestellt: Alle Specs des neuen Android-Smartphones

26. Juli 2016 Kategorie: Android, Hardware, Mobile, geschrieben von: André Westphal

blackberry neon thumbLetzte Woche hieß es bereits, dass Ralph Pini, Chief Operating Officer und General Manager für Devices bei Blackberry, bald neue Smartphones von BlackBerry vorstellen dürfte. Die Hinweise darauf verdichten sich, denn kurzzeitig erspähte man auf Sites des Unternehmens bereits Informationen zum BlackBerry Neo bzw. DTEK50, wie das Gerät wiederum bei der FCC genannt wurde. Nun wurde das Smartphone (offenbar ein Alcatel Idol 4-Klon) mit purem Android 6.0 Marshmallow vorgestellt. So wird der Qualcomm Snapdragon 617 als SoC herhalten, während zusätzlich 3 GByte RAM und 16 GByte Speicherplatz vorhanden sind.

Letzterer wird via microSD um bis zu 2 TByte erweiterbar sein. Außerdem wurde ein Display mit 5,2 Zoll und 1.920 x 1.080 Bildpunkten ausgewiesen. Was die Kameras betrifft, so bewegt man sich mit 13 Megapixeln für die Haupt- und 8 Megapixeln für die Frontkamera im üblichen Rahmen. Der Akku soll 2.610 mAh bieten. Schnellaufladungen sind via Quick Charge 2.0 möglich.

blackberry neon DTEK50_Angle1

Wie auch beim bereits erschienenen BlackBerry Priv, dem ersten Android-Gerät des Herstellers aus Kanada, soll eine spezielle App-Ausstattung an Bord sein. Zu den Anwendungen werden unter anderem der BlackBerry Hub, DTEK, Password Keeper, BBM und der BlackBerry Calendar zählen.

Das Smartphone wird auch in Deutschland zu beziehen sein, das Unternehmen nimmt ab sofort die Vorbestellung entgegen, 339 Euro werden fällig. Im verlinkten Shop finden sich auch alle Spezifikationen des 135 Gramm schweren Geräts für Interessierte. Das Smartphone wird in der Woche des 8. August 2016 versendet, eine Powerbank mit 12.600 mAh gibt es on top.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

André hat bereits 1440 Artikel geschrieben.