Spotify: Neues Menüdesign kommt unter Android an

artikel_spotifySpotify ist derzeit mein Musikdienst, wenn ich nicht mit Audio-Podcasts von Radio Veronica via iTunes meine Ohren freiblase. Wir haben einen Familien-Account, sodass jeder seine Playlisten pflegen kann, ich selber nutze die Desktop-Variante in der Tat häufiger als die mobile, was einfach daran liegt, dass ich während der Arbeit immer Musik höre. Ich bin Spotify-Nutzer der ersten Stunde, musste damals noch via Proxy rumfuhrwerken. Will sagen: ich habe so ziemlich alle Experimente des Dienstes durch. Ich fand mich immer schnell zurecht, wusste wo etwas ist – und wenn eine neue Funktion kam, dann verwirrte es mich nicht so, dass ich alles wegwerfen wollen würde.

ImageJoiner-2016-07-26 at 5.32.34 PM

Eher gemischtes Feedback bekam Spotify im Mai – da baute man die iOS-App um und wechselte vom Hamburger Menü in die neue Ansicht mit der unten gelegenen Menüleiste. Ihr seid Android-Nutzer und habt euch gedacht, dass da ein Weg drum herum führt? Offensichtlich nicht, denn Spotify hat damit begonnen, dieses Menü auch bei Android-Nutzern freizuschalten, beginnend bei denen, die die Betaversion einsetzen. Wann die neue Optik final einziehen wird, ist noch nicht raus. Die Frage ist nun natürlich: Welche Meinung habt ihr zur neuen Optik von Spotify?

ImageJoiner-2016-07-26 at 5.32.27 PM

(Danke Patrik!)

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei LinkedIn, Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

29 Kommentare

  1. mir gefällt das neue Design deutlich besser!
    Ich mag diese ganzen Hamburgermenüs nicht

  2. Schade. Nimmt halt einiges an Fläche weg auf der man sonst durch Alben und Titel stöbern könnte. Und sieht finde ich auch nicht so toll aus.
    Vermute fast es ging um einheitliches Design und bei ins wird Spotify ja zu dieser Menüführung gezwungen.

  3. Ich bin auch gegen Hamburgermenüs. Es ist sinnlos, Menüpunkte die man zum Navigieren in einer App braucht, in einer Seitenleiste zu verstecken. Habe schon gewartet, bis die Änderung auch bei Android ankommt.

  4. Jan Felix van Son says:

    Ich finde es besser 🙂 hab es schon beim iPhone (5S) gut gefunden. Freu mich, wenn es auf meinem Nexus 6P ankommt.

  5. Arghh, das „ins“ sollte natürlich ein „iOS“ sein.

  6. Ach, Caschy: die Antworten auf die Frage interessieren dich doch nicht wirklich…

  7. Chris.von.Berg says:

    Halleluja, diese Menüführung habe ich sehnlichst erwartet. Das Hamburgermenü war meiner Meinung nach Recht umständlich und „zeitraubend“. Die Menüpunkte unten in der Leiste sind jetzt wesentlich besser und schneller erreichbar.

  8. Ach Michael, schließe doch nicht von dir auf andere 😉

  9. In Verbindung mit der „Aktueller Track“-Ansicht direkt dadrüber finde ich die neue Bedienung fürchterlich.
    Das hätte man sicherlich aus Usability-Sicht mit Tabs oben besser hinbekommen.

  10. Sorry aber, ich finds potthässlich.
    Wirkt total unharmonisch und passt überhaupt nicht ins Design.

  11. Da bisher jede Spotify-Version > 4.0 auf meinen 3 Tablets im Free-Modus das freie Abspielen von Tracks verweigerte und mich „zwangsbeshuffeln“ wollte, bleibe ich von derartigen Menü-Updates wohl vorerst verschont.

  12. Sollte man bis dato nicht auch Videos mit Spotify gucken können, hab es nocht gefunden?
    Und mein Lieblings Radio „Trance“ haben die mir auch weggenommen.
    Ich werd immer unzufriedener.

  13. @caschy Wo melde ich mich zur beta an? Im Play Store gibt es keine Möglichkeiten und google hat mir nur einen Thread im Spotify Forum gebracht, welcher besagt, dass die beta am 10.6.2016 geschlossen wurde.

  14. @carsten: nur über das Programm oder über apkmirror.com.

  15. Mich nervt, nach wie vor, der Shuffelknopp! Wozu ist der gut?

  16. Super danke Dir! 🙂

  17. Da ich die Google Navigationsleiste unten nicht habe (S7), denke ich das es gut aussehen wird. So richtig kann man erst urteilen, wenn man es benutzt. Aber ich denke auch dieses Facelift wird nicht das letzte gewesen sein.

  18. Die sollen mal lieber wieder das alte weiße Theme optional anbieten. Oder eigene Themes, wie steam, ermöglichen.
    Finde das schwarze sehr deprimierend.

  19. Interessant das menu update gabs auf windows mobile vor einem monat? 🙂

  20. @Jens: Sagt der Name ja schon. Ich nutze den fast ausschließlich (außer natürlich bei Hörbüchern).

    Ich lege mir für verschiedene Situationen verschiedene Playlisten an. Eine mit allen geilen Liedern, eine fürs Auto, für Partys, usw. Oft fällt mir ein, dass ich diesen oder jenen Künstler ja noch nicht erfasst habe. Dann rufe ich ihn auf, suche mir die besten Lieder heraus und packe sie in die gewünschten Playlists. Sie liegen dann natürlich alle hintereinander.

    Jetzt will ich z.B. beim Autofahren aber nicht 4 Mal den selben Künstler hintereinander hören. Also drücke ich auf Shuffle-Play und höre die Lieder in einer mir unbekannten Reihenfolge.

    Weiterer Vorteil: In der Regel gilt bei mir Fahrzeit<Playlist Laufzeit. Ich will natürlich auch nicht in jeder Playlist erst mal die letzte Stelle suchen. Also Shuffle-Play und schon kommen Lieder auf die Boxen, die es aufgrund ihrer Position in der Playlist nie bis Fahrtende geschafft hätten.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.