AVM & KRACK: Erste FRITZ!OS-Updates für betroffene Geräte

20. Oktober 2017 Kategorie: Backup & Security, Internet, geschrieben von: caschy

Nutzer bestimmter Hardware-Komponenten des Berliner Herstellers AVM bekommen gerade Updates angeboten. Wir erinnern uns an die jüngst bekannt gewordene WPA2-Sicherheitslücke namens KRACK. Diverse Institutionen warnten, AVM, die Deutsche Telekom und weitere gaben Informationen bezüglich ihrer Produkte heraus. 

Schwachstellen des Protokolls in der WPA2-Aushandlung wurden laut AVM nun beseitigt und damit die Sicherheit erhöht. Die Updates stehen für FRITZ!WLAN Repeater 1750E und FRITZ!Powerline 1260E über die jeweilige Oberfläche des Gerätes zur Verfügung. Beim 1750E nennt AVM zudem noch eine erhöhte Leistung durch verbessertes Speichermanagement im Changelog.

KRACK: Synology patcht nach

KRACK: Deutsche Telekom informiert über WPA2-Schwachstelle

LineageOS: Alle kommenden offiziellen 14.1-Builds sind KRACK-sicher

Krack: WPA2-Lücke betrifft keine AVM FRITZ!Box, wohl aber Repeater

KRACK: WLAN-Sicherheitsprotokoll WPA2 liefert zahlreiche Angriffsfelder für Hacker


Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25268 Artikel geschrieben.