Auch Apple-Mitarbeiter von Hackern erwischt

19. Februar 2013 Kategorie: Apple, Backup & Security, geschrieben von: caschy

Diverse Zeitungen, Twitter, Facebook und wahrscheinlich noch viele andere, die einen Angriff bislang nicht bemerkten oder zugaben, sind Opfer von Hackern geworden. Bei Facebook hieß es neulich noch, dass man den Einbruch bemerkte, aber keine Daten entwendet wurden. Nun soll es laut Angaben von Reuters die Firma Apple erwischt haben.

MacBook Retina

Die Hacker haben, wie bei den Angriffen auf Facebook auch, eine Schwachstelle im Java-Plugin des Browsers für sich entdeckt und ausgenutzt. Über eine speziell präparierte Webseite für mobile Entwickler wurde so Schadcode auf die Rechner gebracht, Daten sollen angeblich nicht entwendet worden sein.

Apple gab mittlerweile an, dass man ein aktualisiertes Tool zum Entfernen der bösartigen Software bereitstellen wolle. Dies dürfte wohl mittlerweile der weitreichendste Angriff auf große Unternehmen in den letzten Jahren sein und ich befürchte, dass da noch mehr auf uns zukommt. Wenn Apple schon bestätigt, dass Rechner von Mitarbeitern kompromittiert wurden, dann ist das Ganze schon ein wenig größer; F-Secure mutmaßt gar, dass das Problem noch weitreichender sein könnte: infizierte Entwickler könnten ihre infizierten Apps weitergeben…


Vielen Dank für das Lesen dieses Blogs! Wenn ihr uns unterstützen wollt, dann schaut euch auch dieses Advertorial an, welches auf einer separate Unterseite geschaltet wurde: Sony startet mit 4K Ultra HD durch

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17708 Artikel geschrieben.