Apple Watch: 1Million Vorbestellungen in den USA, sagt Slice Intelligence

13. April 2015 Kategorie: Apple, Wearables, geschrieben von:

Apple betritt mit der Apple Watch ein für sich neues Gebiet, das der smarten Wearables. Das Unternehmen hat im Vorfeld nichts unversucht gelassen, um einen großen Hype um das Gadget zu erzeugen. Apple ist wieder einmal nicht das erste Unternehmen auf dem Markt, will aber alles besser machen. Erste Reviews bestätigen Apple – trotz zahlreicher und vor allem berechtigter Kritik – die beste Smartwatch auf dem Markt. Spannend sind natürlich die Verkaufszahlen, oder in diesem Fall besser die Zahlen der Vorbestellungen, weil kaufen kann man die Uhr noch nicht.

AW_Sportband

Die Apple Watch wird ab dem 24. April verkauft, wer jetzt vorbestellt, sieht sich bereits mit längeren Wartezeiten konfrontiert. Wie viele Uhren Apple aber bereits loswerden konnte, ist nicht bekannt. Slice Intelligence will dies zumindest für die USA ermittelt haben. Slice Intelligence hat in den USA Daten von über 9.000 Ereceipt-Empfängern analysiert und kommt zu folgendem Ergebnis.

Nach der Analyse sollen in den USA 957.000 Apple Watches vorbestellt worden sein. Durchschnittlich wurden pro Bestellung 1,3 Apple Watches bestellt. Der durchschnittliche Kaufpreis liegt bei 503,83 Dollar pro Uhr. Die Apple Watch Sport ist dabei das beliebteste Modell, was wiederum am Kaufpreis liegen dürfte. Am häufigsten wurde die Apple Watch Sport in Space Gray, 40 Prozent der Käufer entschieden sich für dieses Modell.

AW_Band

Die Space Black Edelstahl-Variante der Uhr (ist nur als teuerste Version der Apple Watch-Serie erhältlich) wurde lediglich von drei Prozent der Käufer in den Warenkorb gelegt. 23 Prozent der Käufer entschieden sich für das silberne Alumium-Modell, weniger als für die Edelstahl-Variante (silber), die von 34 Prozent der Käufer gewählt wurde.

Ist die Apple Watch eine Männersache? Die Uhr wird in zwei Gehäusegrößen angeboten. In der Regel ist es bei Uhren so, dass Modelle für Damen ein kleineres Gehäuse haben. Bei den Vorbestellungen zur Apple Watch entschieden sich 71 Prozent für das 42 mm-Gehäuse. 24 Prozent der Apple Watch-Käufer entschieden sich für das 38 mm-Modell, bei den Apple Watch Sport-Käufern sind es mehr, hier beträgt der Anteil 32 Prozent.

Auch bei den Armbändern gibt es Favoriten. Fast jeder zweite der Gesamtkäufer, genauer 49 Prozent entschieden sich für das günstige Sportarmband in Schwarz. Bei der Apple Watch, die ja auch mit anderen Armbändern kommt, ist die Verteilung gleichmäßiger, aber auch hier führt das günstige Sportarmband das Feld an. 28 Prozent entschieden sich für das Armband. Direkt dahinter, mit 25 Prozent, befindet sich das Milanese Loop Armband.

Was gibt es sonst noch über die Käufer zu erfahren? 72 Prozent der Apple Watch-Käufer haben in den vergangenen zwei Jahren mindestens ein Apple-Produkt gekauft, immerhin 21 Prozent der Vorbesteller waren auch dabei, als es darum ging, das iPhone 6 oder iPhone 6 Plus vorzubestellen.

Durchaus interessante Zahlen, wenn sie so denn stimmen. Immerhin handelt es sich um Hochrechnungen. Es wäre aber wenig überraschend, wenn Apple heute noch offizielle Zahlen bekanntgibt. Wir erinnern uns, Android Wear Smartwatches sollen sich 2014 lediglich 720.000 mal verkauft haben.

(via MacRumors)


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9407 Artikel geschrieben.