Apple patcht dicke Sicherheitslücke

9. Mai 2012 Kategorie: Apple, geschrieben von:

Apple hat Mac OS X 10.7.4 in die Freiheit entlassen. Bei mir wiegt der Download über 700 MB. Apple patcht damit unter anderem die dicke Sicherheitslücke mit der FileVault, über die ich neulich hier berichtete. Schlimm ist ja, dass die Lücke bereits seit drei Monaten bekannt ist und von einem Mitglied im Supportforum gemeldet wurde. Erst als die Techwelt massiv berichtete, wurde man bei Apple anscheinend tätig. Sofern ihr also auf dem neusten Start sein wollt: start your engines!

Das 10.7.4-Update wird allen Benutzern von OS X Lion empfohlen. Dieses Update behebt allgemeine Probleme im Betriebssystem, verbessert die Stabilität, Kompatibilität, Migration und Sicherheit Ihres Mac. Zu den Verbesserungen gehören:

  • Die Option „Beim nächsten Anmelden alle Fenster wieder öffnen“ ist jetzt nicht mehr dauerhaft aktiviert
  • Die Kompatibilität mit bestimmten englischen USB-Drittanbietertastaturen wurde verbessert
  • Dateien werden jetzt korrekt auf einem Server gesichert
  • Die Zuverlässigkeit beim Kopieren von Dateien auf einen SMB-Server wurde verbessert

Ausführliche Informationen zu diesem Update finden Sie unter: http://support.apple.com/kb/HT5167?viewlocale=de_DE.

Ausführliche Informationen zu den Sicherheitsaspekten dieses Updates finden Sie unter: http://support.apple.com/kb/HT1222?viewlocale=de_DE.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25468 Artikel geschrieben.