Apple iPhone 5C: Warum hast du dir denn das billige gekauft?

11. September 2013 Kategorie: iOS, Mobile, geschrieben von: caschy

Was haben wir uns im Vorfeld Gedanken gemacht, was ein iPhone aus Plastik wohl kosten dürfte? 399 Euro war die einstimmige Meinung, die ich so auf der IFA 2013 in Berlin einfangen konnte.

IMG_7955

Doch es kam bekanntlich völlig anders, satte 599 Euro will Apple für das Gerät haben. Ein sicherlich schwieriger Schritt für die Firma aus Cupertino. Lange vorbei war die Zeit, als man ein iPhone aus Kunststoff auf dem Markt hatte. Man etablierte andere Materialien als “Gold-Standard”, während andere Hersteller weiterhin auf Kunststoff setzten und diese als Premium-Modell im Bereich 500 – 700 Euro ansiedelten.

Doch was ist das iPhone 5C eigentlich? Das farbenfrohe iPhone für Leute, die sich farblich unterscheiden wollen? Das iPhone für Leute, die nicht so viel Geld in der Tasche haben? Letzteres ist völliger Unsinn, Fall 1 dürfte zutreffen. Man hat Menschen im Auge, denen die Ausstattung reicht, die etwas buntes wollen – obwohl es vielleicht Hüllen in Hülle und Fülle gibt.

IMG_8031

100 Euro Aufpreis zum iPhone 5s, eigentlich keine Frage, zu welchem Gerät der technisch versierte Benutzer greift, oder? Vielleicht war es auch Apples Strategie, aus diesem Grunde das iPhone 5s nicht vorbestellbar zu machen. Sollen erst einmal alle zu einem iPhone 5C greifen. Dennoch, das iPhone 5C wird sich sicherlich rasend verkaufen, wenn die Telekommunikationsanbieter attraktive Bundles schnüren. Hierzulande kaufen sich viele Leute noch ein Gerät, was sich natürlich im Preis niederschlägt.

In Apples Heimatland sieht der Spaß anders aus – hier werden die Geräte fast ausschließlich mit Verträgen angeboten, sodass der Kaufpreis weniger ins Gewicht fällt – das beste Beispiel war das Moto X. Technisch gibt es sicherlich bessere Hardware, doch es geht bekanntlich nicht immer um RAM, GHz und Co. Es geht darum, dass ein Gerät läuft, dass man Spaß damit hat und dass das App-Angebot stimmt. Das war meiner Meinung nach bei Apple bisher immer der Fall, auch beim iPhone 5s habe ich persönlich eigentlich nichts zu meckern.

IMG_8041

Das iPhone 5s wird Käufer finden, das iPhone 5C sicherlich auch – doch letztere werden sich immer die Frage gefallen lassen müssen, warum es denn kein “großes” iPhone wurde. Kostet ja “nur” 100 Euro mehr. Fragen, warum man sich kein besseres Gerät gekauft hat – obwohl aus der gleichen Generation – ein Umstand, den der Apple-Kunde sicherlich nicht kennt. Hatte man in der Vergangenheit einfach ein älteres Gerät, so hat man nun ein “billiges” Gerät. Apples iPhone 5C ist schick, aber auch einige Euro zu teuer. Und die Hüllen? Die gehen gar nicht.

Apple ist mit dem iPhone 5C in Schwierigkeiten, das Premium-Argument zählt nicht mehr. Andere Hersteller wird es freuen.

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Dortmunder im Norden, Freund gepflegter Technik, BVB-Maniac und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin und YouTube.

Carsten hat bereits 17351 Artikel geschrieben.