Android-Verteilung: Nougat nimmt langsam Fahrt auf

3. Mai 2017 Kategorie: Android, Google, geschrieben von: Sascha Ostermaier

Google hat neue Zahlen zur Android-Verteilung veröffentlicht. Sie werden immer zum Monatswechsel über einen Zeitraum von sieben Tagen über Besuche im Google Play Store erhoben, der aktuelle Zeitraum endete am 2. Mai. Android 7.1 Nougat ist die aktuelle Android-Version – und sie ist gerade einmal auf 0,5 Prozent der Geräte vorhanden. Etwas besser sieht es da schon bei Android 7.0 Nougat aus, mittlerweile sind 6,6 Prozent der Geräte mit dieser Version versorgt. Natürlich immer noch brutal wenig, wenn man bedenkt, dass Android 7.0 Nougat bereits länger verfügbar ist.

Auch heute werden Neuvorstellungen längst nicht zwingend mit der aktuellen Android-Version ausgeliefert, so kommt es auch, dass ältere Android-Versionen durchaus noch zulegen könnten. Ganz so drastisch ist es aber nicht, denn Android 6.0 Marshmallow blieb im Vergleich zum letzten Monat konstant, 31,2 Prozent Anteil entfällt auf die Version.

Die beiden Android Lollipop-Versionenn 5.0 und 5.1 kommen zusammen auf 32 Prozent, ebenfalls keine Änderung zum Vormonat. Android 4.4 KitKat ist mit 18,8 Prozent auch relativ stark vertreten, das sind aber 1,2 Prozentpunkte weniger als im Vormonat. Android 4.1.x, 4.2.x und 4.3 – Jelly Bean – kommen zusammen auf 9,1 Prozent, ein Prozentpunkt weniger als im Vormonat.

Android 4.0.x Ice Cream Sandwich hat mit einem Anteil von 0,8 Prozent einen geringeren als Android 2.3.x Gingerbread mit 1 Prozent. Man sieht, es ist ein bisschen Bewegung drin, vor allem Android Nougat konnte in den letzten beiden Monaten doch ganz gut zulegen, auch wenn die Gesamtverteilung der aktuellen Version ein schlechter Witz ist. Hersteller lassen sich nach wie vor Zeit mit Updates, wenn sie diese überhaupt anbieten.


Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 9310 Artikel geschrieben.