Amazon Fire TV: Bilder der neuen Oberfläche

21. Oktober 2016 Kategorie: Streaming, geschrieben von: caschy

fire-tv-stickIn den USA hat Amazon einen neuen Fire TV Stick auf den Markt gebracht. Optisch identisch zum Vorgänger, bietet er unter der Kunststoff-Haube gegenüber dem älteren Stick Verbesserungen in Sachen Hardware. So bietet der Amazon Fire TV Stick der neuen Generation beispielsweise eine MediaTek Quadcore-CPU mit 1,3 GHz, während im alten, in Deutschland erhältlichen Modell der Broadcom Capri werkelt, ein Dualcore-Prozessor. Arbeitsspeicher und Speicher sind weiterhin identisch (8 GB / 1 GB).

firetv-neue-oberflache3

Verbessert wurde auch das WLAN, der neue Amazon Fire TV Stick hat 2×2 MIMO 802.11a/b/g/n/ac, während die momentan in Deutschland erhältliche Version über 2×2 MIMO 802.11a/b/g/n verfügt. Bluetooth hat man ebenfalls aktualisiert, hier steht statt der Version 3.0 nun Bluetooth 4.1 zur Verfügung.

Bislang wurde mir auf Nachfrage mitgeteilt, dass es noch keinen Termin für einen Start des neuen Sticks in Deutschland gibt. Der neue Stick kommt mit der Alexa Remote, quasi Echo light für den Fire TV – und der Echo ist in Deutschland ja erst ab dem 26. Oktober auf Einladung zu haben. Was aber auch für alte Geräte passieren wird, das ist die Aktualisierung der Oberfläche des Fire TV, darüber berichteten wir ja bereits:

firetv-neue-oberflache2

Amazon Statement

Coming later this year, a free software update for Fire TV will give customers a new on-screen experience that makes finding what to watch next even easier and more enjoyable. Fire TV will present a cinematic experience, offering video trailers and content screenshots to help customers access the content they want more quickly – without the need to open and close multiple apps. Finding and enjoying apps and games will be easier too with new support for a customizable apps list on the home screen. Accessibility improvements will also be included, allowing customers to use Fire TV and any compatible apps with the VoiceView screen reader. These features will be available for all Fire TV customers as a free, over-the-air update, starting with the new Fire TV Stick with Alexa Voice Remote and latest generation Fire TV later this year.

firetv-neue-oberflache1

Ob diese neue Oberfläche nur für die leistungsstärkeren Fire TV erscheint, oder auch für den Fire TV Stick der ersten Generation, das steht noch in den Sternen. Aber: Amazon USA hat die ersten Medien mit neuen Screenshots beliefert, die ich hier einmal im Blog eingebunden habe. Sie zeigen, dass Amazon mehr in Richtung Erkunden und personalisiertes Vorschlagen geht, ein allumfassendes Theme, welches bestimmten Content – im Beispiel nicht verwunderlich: Eigenproduktionen – rückt.

Des Weiteren sieht man im ersten Screenshot, dass Amazon die einzelnen Kategorien horizontal nach oben verlegt, das linksseitige Menü scheint also bald der Vergangenheit anzugehören. Schaut man sich die alte Oberfläche im Vergleich an, so wird man unschwer erkennen: das sieht nicht einmal schlecht aus und es nutzt den Platz auch besser aus.

Sehr interessant ist folgendes: Wir beschwerten uns ja mal über die fehlenden Prime-Badges, die das Finden von kostenlosem Content derzeit erschweren. Die neue Oberfläche des Fire TV zeigt nicht nur Ergebnisse aus Amazon an, sondern wie jetzt auch, Netflix. Sucht man nach etwas, dann bietet Amazon automatisch die kostenlose Variante vorab an. Muss man natürlich sehen, wie das Erkunden von Inhalten ohne explizites Suchen geregelt ist – die nicht angezeigte Prime-Badge ist momentan in den Augen vieler Nutzer einfach nur Murks.



Anzeige: Infos zu neuen Smartphones, Tablets und Wearables sowie zu aktuellen Testberichten, Angeboten und Aktionen im Huawei News Hub.

Über den Autor: caschy

Hallo, ich bin Carsten! Daddy von Max, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter, Gerne-Griller und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, XING, Linkedin, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende.

Carsten hat bereits 22939 Artikel geschrieben.