Amazon: Cloud in weiteren Ländern gestartet und neue Software-Features

4. Oktober 2012 Kategorie: Internet, Windows, geschrieben von:

Und wieder ein neues Kapitel im Kampf um die Gunst der Benutzer. Welche Clouddienste ich bislang auf dem Schirm habe? Alle. Welche ich nutzen würde? Dropbox. SkyDrive. Google Drive und die Amazon Cloud. In dieser Reihenfolge. Die Amazon Cloud ist nun auch in anderen Ländern live gegangen, nach Deutschland sind nun auch Italien und Spanien dran.

Weiterhin hat man die Software verbessert, die ich in ihrer ersten Version eher so heiter bis wolkig – für mich unbrauchbar fand. Man hat in der neuen Version die Möglichkeit geschaffen, Dateien in ein Upload-Feld zu ziehen, Nutzer von Mac OS X finden zudem die Möglichkeit vor, iPhoto-Alben zu importieren.

Für Foto-Narren sicherlich interessant, kosten doch 50 GB Speicher als Backup lediglich 25 Dollar im Jahr. Ansonsten? 5 GB kostenlos. Was weiterhin fehlt? Die Einbindung als Ordner (wenigstens virtuell!) in das System, ich kann und will mich nicht bei großen Datenmengen mit dem Browser anfreunden. Da hat Google noch ganz klar die Nase vorne.


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25473 Artikel geschrieben.