Affinity Photo final für Windows veröffentlicht, Update der Mac-Version

8. Dezember 2016 Kategorie: Apple, Windows, geschrieben von: Sascha Ostermaier

affinity iconSeit knapp einem Monat können interessierte Windows-Nutzer die Public Beta von Affinity Photo ausprobieren. Jetzt ist die bereits vom Mac bekannte „Photoshop-Alternative“ final für Windows verfügbar. Statt auf ein Abo-Modell setzt Affinity bewusst auf eine Einmalzahlung. Bis 22. Dezember bezahlt man 39,99 Euro für das Programm, danach werden 49,99 Euro fällig. Für ein Bildbearbeitungsprogramm mit einem Umfang wie dem von Affinity Photo ein sehr günstiger Preis. Die Windows-Version steht der Version für den Mac in nichts nach, auch das aktuelle Update auf Version 1.5 steht für beide Plattformen zur Verfügung.

Das oben eingebundene Video gibt einen Überblick über die neuen Funktionen, diese findet Ihr auch auf der Seite, auf der Ihr Affinity Photo für Windows dann auch kaufen könnt. Theoretisch sollte das Programm alle bildbearbeitungstechnischen Wünsche erfüllen, es eignet sich auch für die Bearbeitung von RAW-Formaten, kann aber auch fast alle anderen Aufgaben erledigen.

Falls Ihr Euch Affinity Photo zulegt oder es sogar schon nutzt, hinterlasst gerne einen Kommentar, welche Programme es bei Euch abgelöst hat und ob sich die Investition für Euch gelohnt hat. Die Mac-Version hat mit dem Update übrigens auch Unterstützung für die Touch Bar erhalten, vielleicht für Nutzer einer solchen interessant.

Affinity Photo
Affinity Photo final für Windows veröffentlicht, Update der Mac-Version
Entwickler: Serif Labs
Preis: 49,99 €
  • Affinity Photo Screenshot
  • Affinity Photo Screenshot
  • Affinity Photo Screenshot
  • Affinity Photo Screenshot
  • Affinity Photo Screenshot

 

Anzeige: Der neue Karriereservice von Caschys Blog in Kooperation mit Instaffo. Lass dich von Unternehmen finden. Jetzt kostenfrei anmelden!

Über den Autor: Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Sascha hat bereits 8225 Artikel geschrieben.