Absage an Microsoft: keine weiteren Google Apps für Windows 8 und Windows Phone 8

13. Dezember 2012 Kategorie: Google, Windows, geschrieben von: Casi

Caschy hat euch eben davon erzählt, dass Google Maps nun auch für iOS verfügbar ist. Damit beweist Google wieder mal, dass man durchaus gewillt ist, ansprechende Umsetzungen seiner Apps für iOS umzusetzen. Nicht selten liefert man hier sogar schneller oder ansprechender ab als für Android, Beispiel ist die YouTube-App fürs iPad. Wer nun die Sache aus dem Windows-Lager beobachtet, könnte durchaus neidisch werden. Für die neuen Systeme gibt es den Browser Chrome und die Google Suche als App – dann ist Schluss.

google windows 8

Jetzt könnte man sagen, dass Rom ja bekanntlich auch nicht an einem Tag erbaut wurde, sowohl Windows 8 als auch Windows Phone 8 noch sehr frisch im Rennen der Betriebssysteme sind und man somit noch ein wenig Geduld mit Google haben müsse. Doch leider sieht es nicht so aus, als stehen uns da in nächster Zeit Umsetzungen von Gmail, Google Maps und Co ins Haus.

Clay Bavor, Product Management Director bei Google Apps, schließt das aus – weil schlicht die Nachfrage nicht vorhanden wäre aus Google-Sicht:

We have no plans to build out Windows apps. We are very careful about where we invest and will go where the users are but they are not on Windows Phone or Windows 8.

Bei Google hat man klare Vorstellungen von seiner Strategie bei den Apps für mobile Endgeräte. Hat man in den letzten Tagen seitens Google ein wahres Trommelfeuer an Updates auf uns abgefeuert, soll das im nächsten Jahr noch einmal umfangreicher ausfallen. Das schließt neben Android allerdings nur iOS mit ein, weil Google die Basis bei Windows-Devices fehlt.

Ich persönlich glaube, dass sich Windows Phone 8 recht schnell an iOS heranpirschen dürfte und als drittes relevantes Ökosystem wahrgenommen wird. Spätestens in dem Fall würde man auch bei Google reagieren. Das Statement ist nur eine aktuelle Bestandsaufnahme und man würde Windows 8 und Windows Phone 8 auch mit weiteren Apps versorgen, wenn sich das für Google rechnet, sprich: die Nutzer-Basis vorhanden ist. Ich kann auch nachvollziehen, dass das Interesse bis dahin sehr überschaubar ist – wieso sollte man auch mit ansprechenden und viel geforderten Apps einen Konkurrenten mit groß machen?

Quelle: V3

»

Gefällt dir der Artikel?
Dann teile ihn mit deinen Freunden.
Nutze dafür einfach unsere Links:
Über den Autor: Casi

Bloggen, Depeche Mode, Simpsons, Schalke 04 - Hashtags meines Lebens ;) Blogge auch bei Mobilegeeks.de und zweipunktnull.org Ihr findet mich bei Twitter, Google+ und Facebook.

Carsten hat bereits 610 Artikel geschrieben.


16 Kommentare

Rattapp1 13. Dezember 2012 um 11:05 Uhr

Da sollten sie aber aufpassen, jedenfalls in Hinblick auf Maps und eventuell auch Kontakte! Ich würde wahnsinnig gerne meine Google Kontakte (und daraus abgeleitet: Karten der Adressen und anderes) in Win8 nutzen – aber wenn mir Bing Maps und die bei Live verwalteten (und mit Google nur ungenügend synchronisierten) Kontakte ans Herz wachsen…..

Google, nicht einschlafen! Wer die App von Bing-Maps nutzt, der geht nicht mehr in die Chrome-App von Maps!

mtbandi 13. Dezember 2012 um 11:18 Uhr

Gute Methode um Android Kunden vom Systemwechsel abzuhalten.. Habe nach einem Jahr Samsung Galaxy 2 jetzt auch darüber nachgedacht auf ein anderes System (iOS oder Win8) umzusteigen… Das wird natürlich erstmal umständlich da ich mittlerweile das Google Ökosystem intensiv nutze. Was meint ihr?

Lars 13. Dezember 2012 um 11:23 Uhr

Es ist natürlich auch der Versuch, Windows Phone klein zu halten und nicht mit der eigenen Produktpalette aufzuwerten.

cornel 13. Dezember 2012 um 11:33 Uhr

ohne Google Apps wie Chrome, GMAIL kein Windows Phone!

laluce 13. Dezember 2012 um 11:51 Uhr

@cornel:
wer braucht eine gmail-app, wenn systemseitig jedes OS mailfunktion, kalender etc. bereitstellt und problemlos kommentieren lässt?
versteh die leute nicht.
noch besser wirds, wenn man quasi für jede webpage eine separate app will. man geht doch auch auf http://www.stadt….de und nicht in die caschy-app. hauptsache das wort app kommt vor …

laluce 13. Dezember 2012 um 11:51 Uhr

sorry – kommentieren sollte synchronisieren sein :(

cornel 13. Dezember 2012 um 11:54 Uhr

@laluce weil ich in GMAIL einige Mail Konten abrufe und auch von anderen Mail Adressen schreibe. Das ist nicht möglich ohne GMAIL App. Und alle Mailkonten extra einbinden habe ich keine Lust wenn ich mit einem GMAIL Konto alle anderen verwalten kann.

laluce 13. Dezember 2012 um 11:56 Uhr

alles klar. in deinem – verständlich.

mo 13. Dezember 2012 um 12:04 Uhr

@laluce
wer gmail richtig nutzt (sortierter Posteingang, labels, markieren von wichtigen Nachrichten etc.pp.) wird NIEMALS mit der der eingebauten mail app vom winphone glücklich werden. die kann dann wirklich nur mails empfangen und schreiben.
google verzahnt seine einzelnen services immer besser…diese Entwicklung geht einem verloren, wenn man nicht die google app produkte nutzt.

wenn man vorher nicht im google ökosystem tief drin war kann man sicher auf winphone setzen und hier das MS Ökosystem nutzen. Was auch gut ist.

Aber für alle anderen sind fehlende apps nun mal ein no go.

mo 13. Dezember 2012 um 12:07 Uhr

Zusatz: ich glaube noch nicht wirklich an einen Marktanteil von Winphone im zweitstelligen Prozentbereich im nächsten Jahr.
Wenn doch, dann nur gaaanz knapp und weit entfernt von iOS.

Jana 13. Dezember 2012 um 12:22 Uhr

Schade, nutze ständig Google-Dienste in meinem Online-Dasein. Das Betriebssystem Chrome kommt für mich aufgrund der Internetabhängigkeit derzeitig nicht in Frage. Bin Windows-Fan, brauch aber unbedingt die Google-Anbindung. Aber es geht ja auch ohne Apps. ;)

Jochen Hoff 13. Dezember 2012 um 12:26 Uhr

Dont feed the Trolls. Warum sollte Google Miniweich auch nur einen Finger reichen. Ohne Apps stirbt jedes System über kurz oder lang und niemand von Bedeutung schreibt zur Zeit Apps für Windoofs. Und das ist gut so.

yves 13. Dezember 2012 um 13:29 Uhr

Die Prophezeiung, Phone8 könnte mit iOS gleichziehen halte ich für sehr sehr gewagt. Das hat vorher schon nicht geklappt und ich wüsste keinen Grund, warum man sich jetzt für Phone8 entscheiden sollte.

Ebenso halte ich Win8 für den Fehlgriff des Jahres und vermutlich wird Google vorerst nicht gedrängt werden, da nachzulegen.

Jens 13. Dezember 2012 um 16:44 Uhr

Google lebt ja nun gerade nicht vom Verkauf von Hardware oder Betriebssystemen, insofern werden die da sicherlich nachziehen, wenn der Markt da ist. Und während auf die Zukunft bezogene Prognosen ja meist unsicher sind, denke ich schon, dass Windows Phone bemerkbare Marktanteile erreichen wird. Es ist jetzt kein aussergewöhnliches System, das zu einem gutem Zeitpunkt kommt, insofern glaube ich nicht, dass es den Markt umkrempelt. An sich kann jeder mit jedem mobilem Betriebssystem machen, was zu tun ist, die Unterschiede sind graduell (was für bestimmte Grenzanwendungsfälle natürlich dennoch entscheidend sein kann, etwa Hardwarebastler oder Nutzer einer bestimmten App). Also, Prognose: In ein paar Monaten hat Windows Phone gewisse, niedrige Marktanteile, sich aber stabilisiert, Google wird mit Apps nachziehen.
Bis dahin können ja freie Entwickler die Lücke nutzen und entsprechend spezialisierte Apps anbieten, denn allgemeine Email- oder Kalenderapps sind für verwöhnte Nutzer ja doch zuwenig.


Deine Meinung ist uns wichtig...

Kommentar verfassen

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich eine Zusammenstellung.