Deutsche Hymne

31. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Ich dreh durch – hab nur ich das so gehrt? Beim Boxkampf mit Henry Maske – singt die Schnalle folgenden Text: Einigkeit und Recht und Freiheit sind des Glckes unser Pfand. Hab ich schmutzige Ohren und das so gehrt? Oder hat die datt so gesungen?

Snafu

31. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Achter Tag rauchfrei. ber 40 Euro gespart. Kein Verlangen. Kein Gramm zugenommen. Gegenteilig. Meine im dreiwchigen Urlaub zugelegten fnf Kilos wieder um ein halbes nach unten drcken knnen. Kaufe im Tabakladen nun Kaugummis. Habe das Gefhl, nicht mehr so freundlich behandelt zu werden.

Angenehmer Nebeneffekt der Kaugummis – ich habe Brand wie Sau und komme nun endlich dazu, genug Mineralwasser zu trinken.

Seelenfrieden momentan gestrt. Scheiss Fussball. Habe heute morgen ernsthaft berlegt, in der Kirche eine Kerze fr meine Borussia anzuznden. Habe jetzt schon keine Lust zur Arbeit zu gehen – weil mich jeder auf den Abstiegsplatz ansprechen wird. Frher htt es es fr derlei Ansprachen gleich ne Platzwunde gegeben.

Portable Thunderbird 2.0 RC 1 deutsch

30. März 2007 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

F�r alle Testw�tigen der portable Thunderbird in Version 2.0 als Release Candidate 1 in deutsch. Ideal zum Testen – oder zum Mitnehmen auf dem USB-Stick. Die RC1 l�uft auf meinem Produktivsystem bisher super. Sch�n ist auch die M�glichkeit, Mails zu „taggen„. Diese Datei ben�tigt kein Entpackprogramm. Sie wurde mit dem 7Zip SFX Modul erstellt. Einfach mit einem Doppelklick und der Pfadangabe entpacken. Dateigr�sse ca: 6,5 MB Download

Zu Tode gehrt

30. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Gehts nur mir so? Ich kann kein „ach so putzig der kleine Eisbr“-Gelaber mehr hren. Radio, TV und Zeitung – alles voll mit dem weissen Fellknul. Extrem nervig, bekomme schon Hasszustnde. Aber bei so einem „niedlichen“ kleinen Geschpf in der Presse lassen sich die Bilder von totgeprgelten Robben, die man im Kopf hat, leichter verdrngen. Business as usual.

Fussball

30. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Heute wieder um kurz nach fnf morgens aufgewacht. Getrumt, meine Borussia wrde heute 0:2 gegen Bielefeld verlieren. Original mit Kickertabelle getrumt. Abstiegsplatz. Konnte nicht mehr einschlafen. Jetzt Kaffee trinken und hoffen, dass ich nur Bldsinn getrumt habe.

Energiedrinks

29. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

superupgradeIch schrieb ja mal vor kurzem ber Trnd. Heute kam mein Paket fr mein zweites Projekt an. Energiedrinks. 50 Ampullen. Wusste gar nicht, dass es Energiegedns aus Krutern gibt, das fr bestimmte Gemtslagen geeignet ist. Soll man pro Tag nur eine Ampulle von nehmen…. muss ja harter Tobak sein.

Up!Grade gibt es fr folgende „Lebenslagen“:

– fr gute Stimmung
– fr gesundes und natrliches Abnehmen <—ha, passt ja
– fr Anregung des Denkvermgens
– fr Konzentration und Ausdauer
– fr ein intensives Erlebnis (ihr wisst schon…)

up

Leider gibts noch kein Up!Grade fr angehende Nichtraucher, bin brigens den sechsten Tag rauchfrei – heute sehr leicht reizbar und dnnhutig.

Ich werde jetzt tglich mit Nadine und meinem Arbeitskollegen Rouven die Drinks testen und schonungslos darber berichten – denn wer will fr ein leeres Werbeversprechen 34,90 Euro pro Zehnerbox ausgeben?

Wisst ihr es noch?

28. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Vorhin, als ich vom Grillen heimgefahren bin, beobachtet wie eine Frau den Haufen ihres Hundes in eine eigens dafr mitgebrachte Tte deponierte. Sinniert, dass mir das vor 20 Jahren nie aufgefallen ist. Bestimmt oft in die Scheisse getreten damals. Wurde frher auch schon Hundedung aufgesammelt? Machen das die Leute nur an sichtbaren Flchen? Also, wenn sie sich beobachtet vorkommen? Oder sammeln sie auch unbeobachtet den Mist auf? Fragen an Beobachter und Hundebesitzer…

Mittwoch

28. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Kaum geschlafen. Wiederkehrender Albtraum. Dortmund verliert am 33.sten Spieltag gegen Scheisse 04, steigt dadurch ab, und Scheisse 04 wird Meister. Gegen 02:00 Uhr auf die Uhr geschaut. Hellwach. Komische Gedanken durch fehlende Zigaretten?

berlegte mir Kaffee zu machen (um 2). Unruhig wieder eingeschlafen. Gegen 07:00 Uhr die rhrende Kaffeemaschine aus der Kche gehrt. Aufgestanden. Langen Aufgabenzettel gefunden, der mir sagte, was ich an meinem freien Tag zu erledigen habe. Schon ein wenig was abgearbeitet.

Brot mit Jagdwurst gegessen. Muss noch zur Werkstatt, den abgefallenen Auspuff bezahlen. Besser gesagt den neuen. Vorher Radio einstellen. Oder kontrollieren ob Boxen im Auto kaputt sind. Scheiss Sound. Gestern Hin- und Rckfahrt gergert. Tolle Musik, scheiss Sound.

Tag 4 geschafft

27. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Kleine Schritte nach vorne. Tag vier ist um. Die lngste Zeit in meiner Raucherkarriere, die ich nicht zur Kippe gegriffen habe. Es macht mir nicht einmal etwas aus, im Raucherraum zu sitzen. Mein Brtchen habe ich heute bei den Nichtrauchern gegessen. Habe das Gefhl, dass Nichtraucher weniger gesellig sind. Zwei meiner Arbeitskollegen wollen mich als gutes Beispiel nehmen und auch aufhren zu rauchen. Zwei Kollegen, mit denen ich mich privat auch gut verstehe. Da kann man sich austauschen.

Zuckerfreie Bonbons und Kaugummis sind meine jetzigen Begleiter. Kein schlechtes Feeling. Kein nervses Zucken oder Hin- und Hergerenne. Bisher alles easy – wollen hoffen, dass es so bleibt.

Trottelalarm

26. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Kerr Kinders, draussen in dieser Welt laufen vielleicht Trottel rum. Da geht einer dieser Trottel zu seiner Garage (die immer auf ist, weil der besagte Trottel keinen Schlüssel für die widerrechtlich genutzte Garage hat) und denkt: „Mhh, is der Türknauf irgendwie schief?“.

Trottel dreht am Knauf des Garagentors und auf einmal: Klack! – Garagentor zu, kein Schlüssel vorhanden und der Trottel muss zur Arbeit. Wildes Reissen am Tor bewirkt nichts.

Mal gut, dass ich meine Schwägerin in spe anrufen konnte, die meine Anreise zum Arbeitsplatz gesichert hat.

Mit roher Gewalt konnte ich eben die Garage knacken – und jetzt ist sie wieder offen.

Aha

25. März 2007 Kategorie: Spass muss sein, geschrieben von: caschy

Es riecht nach Pippi im Taka Tuka Land.

48 Stunden

25. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Die ersten zwei rauchfreien Tage sind um. Ich fhle mich gut. Keine Entzugserscheinungen krperlicher Art. Trotzdem Kaugummis in grosser Menge. Einzig allein die mechanische Gewohnheit ist verwirrt. Oftmals greife ich nach links, um die nicht vorhandene Zigarettenschachtel zu packen. Komisches Gefhl – ich kann nicht aus faulheitstechnischen Grnden sagen: „eben noch eine rauchen, bevor ich dies und jenes mache“.

Bin mal gespannt, wie es morgen wird – auf Arbeit. Klar gibt es einen Aufenthaltsraum fr Nichtraucher. Doch da sitzen nie meine Gesprchspartner. Mal sehen, wie ich morgen auf den lieblichen Duft reagiere.

Jaja, was man nicht alles fr seine Gesundheit tut. Aufhren zu rauchen und die in den letzten drei Wochen erarbeiteten zustzlichen fnf Kilo abspecken. Unglaublich. Drei Wochen nicht gearbeitet und gleich ganze fnf Kilo rauf. Deprimierend. Aber wie sagen die merkbefreiten Typen beim TV-Horoskop? „Jeder Tag ist ein neuer Anfang“. Bin mal gespannt, wie nicht rauchen und Gewicht reduzieren zusammen passen. Habe ja meinen Weight Watchers Koch im Haus und brauche mir eigentlich keine Gedanken machen.

Portable Gran Paradiso Alpha 3

24. März 2007 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von: caschy

Fr die Testfreudigen: Aktuelle englischsprachige portable Alphaversion 3 von Firefox 3 – Codename „Gran Paradiso“. Einfach entpacken und mit FirefoxLoader.exe starten. Diese Datei bentigt kein Entpackprogramm. Sie wurde mit dem 7Zip SFX Modul erstellt. Einfach mit einem Doppelklick und der Pfadangabe entpacken. Dateigrsse ca: 7,39 MB. Download von www.box.net

Twilight Zone – Urlaub drben

24. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Bin aus dem Erholungsurlaub zurck. Wir hatten uns ein paar Tage in der Nhe von Pirna/Dresden in der Ostzone in einer kleinen Pension eingemietet. War ja noch nie „drieben“. Da ich ja auf mittelalterlichen Scheiss stehe, wollte ich mir mal ne Burg anschauen. Sind dann am ersten Tag gleich zur Festung Knigsstein gefahren. (Galerie Knigstein). Geilomat da oben.

CIMG9996

Ist ja ne malerische Landschaft in der schsischen Schweiz. Sieht man gar nicht, wie der Russe da seine Altlasten entsorgt hat.

CIMG0129

Am nchsten Tag ging es dann nach Dresden. Auch dort wollte ich mir mal die Altstadt anschauen. Wobei ich ja wusste: Ist ja eh alles neu aufgebaut worden. Sozusagen auf „alt getrimmt“. Ungelogen, wir sind an der Semperoper vorbei gelaufen, ohne diese wahrzunehmen. Die ist ja sowas von klein. Unglaublich. Und schbig sieht die aus. Nix wie inne Bierwerbung. Enttuschend.

CIMG0064

Auch die Frauenkirche – da versteh ich den Hype nicht. Wiederaufbau schn und gut. Aber Flair hat diese Kirche leider nicht. Die Fassade sieht aus wie gerade frisch ausgeschalt. Kein Spirit der Vergangenheit. Und innen – viel zu hell und seltsame Farben. Aber wirklich – alles sehr klein. Die Innenstadt von Dresden war wirklich prima zum shoppen. (Galerie Dresden). Trotzdem ist Dresden auf jeden Fall ne Reise wert – wirklich.

22.03.2007 Ab nach Prag

CIMG0270

Donnerstag wollten wir dann unsere harte Westdevise bei den armen Nachbarn im Ostblock lassen. Von wegen. Die Stadt ist halt ne europische Metropole – und deshalb auch teurer als alles andere. Ausser Kippen natrlich. Geile Altstadt – nervig waren nur die Geschfte, die irgendwelchen Scheiss fr die Touris feilboten. Danach ging es in die Einkaufsmeile. Dort probierte ich erst einmal eine lecker ausschauende Wurst im Brtchen, die sich „Pragerwurst“ schimpfte. Sah von aussen wie ne Brhwurst oder Krakauer aus. War es aber nicht. (Galerie Prag)

CIMG0266

Diese Wurst schmeckte nach alles. Auch konsistenztechnisch. Keine Ahnung ob da Knorpel oder so drin war. Bestimmt zusammengefegte Hallenreste. Wenn man den Wurstquerschnitt betrachtete, dachte man, da ist alles drin: Schnbel, Kppe, Klauen und Knochen. Hab ich nicht einmal aufgegessen. Sieht man auch auf dem folgendem Bild, wie lecker die Wurst war…

CIMG0265

Wie auch immer: Superschne, erholsame Tage. Die Landschaft ist traumhaft gewesen, sieht man mal von Plattenbauten ab, an denen wir vorbei fuhren. Schnes Stck Deutschland.

Der Anfang – Tag 1

24. März 2007 Kategorie: Privates, geschrieben von: caschy

Aller Anfang ist schwer. Ich weiss nicht einmal mehr, wie das Gesprch anfing. Dabei ist es erst 24 Stunden her. Wrter, die sich um Motivation, Geld sparen und Gesundheit drehten. Da sa ich nun bei Pizza Hut in Dresden und zog gensslich an meiner Lucky. 160 Euro im Monat, die ich nur fr Kippen verballere. Um 30 Zigaretten pro Tag. Aber der Mensch braucht Motivation um seine Ziele zu verfolgen. Ich zumindest. Klar, Gesundheit. Wie auch immer. Man einigte sich auf den Gegenwert eines neuen MacBooks um mir das „Nichtrauchen“ schmackhaft zu machen. Auszahlbar in drei Monaten. Bei Rckfall sofortige Rckzahlung meinerseits.

screenshot 2007-03-24 1

24 Stunden sind um. Krperlich spre ich bisher nichts. Es ist die Gewohnheit. Whrend ich diese Zeilen schreibe, greife ich gelegentlich zu meiner linken, um mir aus einer nicht vorhandenen Schachtel eine Kippe zu nehmen. Doch da ist nichts. Kein Aschenbecher, keine Kippen und kein Feuerzeug. Kaugummis und mein Kaffee.

Habe mir vorgenommen, in unregelmigen Abstnden ber das „Nichtrauchen“ zu bloggen. Meilensteine feiern. ber meine Launen sprechen. Ich befrchte, nach einigen Tagen fies und hektisch zu werden. Dann muss ich schreiben.

Habe mir einen Counter installiert, der mir anzeigt, wieviel Kohle ich gespart habe. Vielleicht motiviert der mich ein wenig. Ein Bild von meiner letzten Kippe hab ich auch gemacht.

CIMG0295