Der Anfang – Tag 1

Aller Anfang ist schwer. Ich weiss nicht einmal mehr, wie das Gespr?ch anfing. Dabei ist es erst 24 Stunden her. W?rter, die sich um Motivation, Geld sparen und Gesundheit drehten. Da sa? ich nun bei Pizza Hut in Dresden und zog gen?sslich an meiner Lucky. 160 Euro im Monat, die ich nur f?r Kippen verballere. Um 30 Zigaretten pro Tag. Aber der Mensch braucht Motivation um seine Ziele zu verfolgen. Ich zumindest. Klar, Gesundheit. Wie auch immer. Man einigte sich auf den Gegenwert eines neuen MacBooks um mir das „Nichtrauchen“ schmackhaft zu machen. Auszahlbar in drei Monaten. Bei R?ckfall sofortige R?ckzahlung meinerseits.

screenshot 2007-03-24 1

24 Stunden sind um. K?rperlich sp?re ich bisher nichts. Es ist die Gewohnheit. W?hrend ich diese Zeilen schreibe, greife ich gelegentlich zu meiner linken, um mir aus einer nicht vorhandenen Schachtel eine Kippe zu nehmen. Doch da ist nichts. Kein Aschenbecher, keine Kippen und kein Feuerzeug. Kaugummis und mein Kaffee.

Habe mir vorgenommen, in unregelm??igen Abst?nden ?ber das „Nichtrauchen“ zu bloggen. Meilensteine feiern. ?ber meine Launen sprechen. Ich bef?rchte, nach einigen Tagen fies und hektisch zu werden. Dann muss ich schreiben.

Habe mir einen Counter installiert, der mir anzeigt, wieviel Kohle ich gespart habe. Vielleicht motiviert der mich ein wenig. Ein Bild von meiner letzten Kippe hab ich auch gemacht.

CIMG0295

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog
Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

28 Kommentare

  1. Cool da ist der Weber doch glatt dabei, jedoch erst am ende des Monats sonst kann ich das nicht.

  2. Gratuliere zu dem Entschluss mit der Quarzerei aufzuhren.
    Das kollidiert aber sehr wahrscheinlich mit deinem 99Kilo Projekt :whistle:

    Ich habe nach 28 aktiven Rauchjahren jetzt lt. Quitomzilla (Erweiterung fr TB)
    – Ich habe fr 1 Jahr, 2 Wochen und 3 Tage nicht geraucht. Dies hat mir bisher bei 18 selbstgedrehten Zigaretten am Tag, 6.877,06 Zigaretten und 859,63 erspart. Gut nicht? –
    Man berlege sich den Riesenhaufen Kippen – trotz meiner verhaltenen Raucherei.
    Ich konnte mich da brigens nur berwinden, indem ich jederzeit auf Tabak Zugriff hatte. (Ich habe heute noch ein Pchen Tabak und Blttchen in der Schublade. Sollte ich auf die wahnwitzige Idee kommen, mir doch noch einmal Eine zu rauchen zu mssen, wrde ich von dem Uralt-Tabak sowieso schnellstens kuriert)
    Von meinen 5 hinzugewonnenen Kilos bin ich brigens 2 auch schon wieder los.

    Also halte durch!

  3. Naja, muss eh wieder den Ball essenstechnisch flach halten, war ja Urlaub, da schlgt man halt zu. Hab schon nen Sack pfel hier stehen, falls ich was zu tun haben muss. Es fehlt halt irgendwie was…

  4. hhhh Rouven, wieso erst am Monatsanfang????

  5. Jau Zeit hat man auf einmal – unfassbar.
    Laut diesem SWR3-Dingens (wie kann man hier eigentlich ein Bild anhngen)
    38 Tage und fast 5 Stunden Rauchfreizeit gewonnen…

  6. Bild anhngen? Gar nicht. Am besten bei Imageshack hochladen und Link-URL hier rein 🙂

    Erzhl mal Locke, wie isses dir am Anfang ergangen? So launentechnisch?

  7. Launentechnisch hatte ich eigentlich kein Problem. Ich bin zu Hause seit der Geburt meines Sohn sowieso schon immer in andere Rumlichkeiten verschwunden, oder nach Draussen.
    Auf der Arbeit hatte ich so meine Konzentrationsprobleme und war teilweise etwas genervt.
    Ich habe mich brigens mit Fischermans abgelenkt.

  8. Na gut, dass ich ein grosser Freund der Fischermnner bin :happy:

  9. 14 tage caschy dann hats der krper berstanden. der rest ist dann kopfsache! echt hut ab, wenn du das durchhlst!

  10. Aller Anfang ist schwer! Aber Hut ab Caschy das Du den Schritt gemacht hast. Bin jetzt selber seit ca. zehn Jahren von der Fluppe weg. Habe zwar leicht zugenommen (bei 191cm 10kg) und ne kleine Pauke bekommen, wrde es aber immer wieder machen! Ich habe damals die Hau Ruck Variante gewhlt, und von einer auf der anderen Fluppe aufgehrt. In der ersten Zeit kam mir dann die rechte Hand dann schon mal etwas berflssig vor aber nach einiger Zeit und mit etwas Ablenkung schafft man auch diese Hrde. Heute ekelt mich dieser Geruch einfach nur noch an. Ich wnsche Dir jedenfalls Mega viel Glck bei dieser Aktion.

  11. Das mit den 14 Tagen habe ich auch gehrt. Bin mal gespannt, wie stark mein Wille ist.

  12. Viel Erfolg!

  13. Ich wnsche dir viel Glck. *nicht mehr schreieben kann, da besoffen*

  14. Nach rund 20 Jahren rauchen hab ich auch aufgehrt. Nun schon ca. 5 Jahre und bis auf ein paar schwache Sekunden hab ich auch nicht mehr daran gedacht eine Kippe rauchen zu wollen.
    Mach Dich innerlich lustig ber jeden Raucher den Du siehst. „Er ist schwach“, „Er ist ne Lusche“, „Suchtkrppel“. Dann siehst Du auch wie stark DU bist. Eben kein Raucher ! Keiner der aus dem Flugzeug steigt und panisch nach der nchsten Raucherzone schaut, keiner dessen Klamotten stinken, einer dem das Essen nun viel besser schmeckt. Bewusst gute Luft atmen machte mir damals auch mehr Spa.

    Ach.. ist das schn nicht zu rauchen.. schwrm :whistle:

  15. Prima, klasse! Rauchen gehrt zu den Dingen, die man wirklich nicht braucht.

  16. Einfach gesagt Horst…. nie irgendwelche Schte gehabt?

  17. Ich habe noch nie eine Zigarette geraucht!

  18. Keine anderen Schte?

  19. Naja, wei heit „Schte“? Sagen wir mal Rauchen ist die einzige Sucht, die mir erspart bleibt.

  20. Hi Carsten,

    Gre und Daumen hoch! Meine letzte Zigarette (nach 16 Jahren Rauchen) habe ich am 2. Mrz 2007 um 14.47 Uhr ausgedrckt. Ich verspreche dir, es wird dir mit jedem Tag besser gehen. Ich hab das auch nicht geglaubt – aber es stimmt. Wichtig ist nur, dass du die Raucher niemals um ihre Kippe beneidest. Die brauchen alle paar Minuten eine Zigarette um wieder so glcklich zu werden, wie Nichtraucher ohne Zigarette sowieso sind. Das klingt etwas verquert. Aber genauso ist es.

  21. Sascha, total offtopic – aber sympathische Seiten haste 😉

  22. Rauchfrei hin oder her… hast jetzt eigentlich dein MacBook bekommen? Wenn du schon so tolle win programme findest, wie das wohl erst beim mac wäre 🙂

  23. @florenz

    Heute ist Tag 290 – es ist eine Spiegelreflex und ein Win Book geworden 😉

  24. Kampfschmuser says:

    Oh, ich wusste gar nicht, dass du mal geraucht hast. Herzlichen Glückwunsch zum Aufhören (UND zum Durchhalten bis heute).
    Genau wie du habe ich einfach aufgehört. Die Schnauze voll von der stinkigen Wohnung, den ekligen Klamotten, dem Geraffel nach den Kippen und der vielen Kohle, die dabei drauf gegangen ist.

    Ein paar Parallelen habe ich bei uns Beiden entdeckt.
    – 15 Jahre lang geraucht
    – einfach auf Schlag aufgehört, aus heiterem Himmel (ja, es geht!)
    – 23. des Monats (bei mir aber Dezember 2000)

    Ich habe bald 10jähriges Nichtraucherjubiläum. Meinem Körper geht es gut, ich fühle mich pudelwohl, als ehemaliger Raucher ist man der schlimmste Nichtraucher (ohne wenn und aber *gg*) und am Ende habe ich jetzt schon nach 10 Jahren rund 20.000 Euro wegen der Ziggis gespart, die ich gleich mal suchen gehe, wo ich die sonst so ausgegeben habe… *lach*

    An alle Raucher da draußen: Mach dich nicht zum Sklaven deiner Sucht. Unternehme was. Finde deinen Weg. Viel Glück!

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.