Tag 4 geschafft

Kleine Schritte nach vorne. Tag vier ist um. Die l?ngste Zeit in meiner Raucherkarriere, die ich nicht zur Kippe gegriffen habe. Es macht mir nicht einmal etwas aus, im Raucherraum zu sitzen. Mein Br?tchen habe ich heute bei den Nichtrauchern gegessen. Habe das Gef?hl, dass Nichtraucher weniger gesellig sind. Zwei meiner Arbeitskollegen wollen mich als gutes Beispiel nehmen und auch aufh?ren zu rauchen. Zwei Kollegen, mit denen ich mich privat auch gut verstehe. Da kann man sich austauschen.

Zuckerfreie Bonbons und Kaugummis sind meine jetzigen Begleiter. Kein schlechtes Feeling. Kein nerv?ses Zucken oder Hin- und Hergerenne. Bisher alles easy – wollen hoffen, dass es so bleibt.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

6 Kommentare

  1. ich drck den Daumen.
    Knnte ja jetzt ein bisschen ber meine kurze „Nichtraucher-Karriere“ plaudern, aber ich denke das knnte demotivierend wirken.
    Also viel Glck.
    greetz.

  2. Ne, erzhl mal, wie lange haste geschafft?

  3. Dran bleiben, Caschy! Ich habe nach zweijhriger Raucherkarriere (die aber intensiv, auf Partys allein schon eine Packung) meiner Freundin zuliebe aufgehrt. Zumindest fr mich ging das easy. Es stellte sich auch schnell das „schlecht werden“ wieder ein, was fr Nichtraucher oft bei den ersten Lungenzgen auftritt – ein Rckfall war dann eh schwieriger 🙂

    Also weiter so! 😎

  4. go caschy go caschy!!

  5. Da klaut mir Silly meine Sprche… Ich war doch der Go-Mann. :biggrin:

    Ne weiter so Cashy. Du packst des Kerle! 🙂

  6. Halte das bloss durch und werde nicht nach einem Jahr wieder rckfllig so wie ich