10 Jahre Firefox

24. September 2012 Kategorie: Firefox & Thunderbird, geschrieben von:

Am 23. Oktober 2002 kam  etwas auf den Markt, was das Web nachhaltig ändern sollte. Aus einer Abspaltung der Mozilla Suite stieg nämlich, der Name ist Programm, ein Phoenix aus der Asche. Das, was die meisten heute als Firefox kennen. Ich denke, über die Geschichte muss ich nicht viel erzählen, das haben sicherlich viele von uns verfolgt.

Ich war damals Nutzer der ersten Stunden und war froh, eine weitere Alternative und einen weiteren Spielplatz gefunden zu haben. Davor war ich Nutzer des Netscape Navigators. Das war damals was. Anpassbare Symbolleiste, Tabbed Browsing und eine Schnellsuche.

Allerdings dauerte es ein wenig, bis das Projekt erfolgreich wurde – so zumindest meine Beobachtung. Phoenix und der Namensnachfolger Firebird wurden nach meiner Wahrnehmung nicht von der breiten Masse eingesetzt. Phoenix wurde in Firebird umbenannt, weil BIOS-Hersteller Phoenix klagte und auch Firebird war keine gute Wahl, existierte doch bereits die Open Source-Datenbank Firebird. Im Februar 2004 war es dann so weit – Mozilla Firefox als fester Name war geboren und mittlerweile in Version 0.8 zu haben.

Zwar ist Firefox, global betrachtet, mittlerweile auch schon von Chrome überholt worden – aber das macht nichts. Solche Projekte halten das Web in Bewegung, halten uns in Bewegung und sind dafür da, das Web zu einem angenehmen Platz für Menschen zu machen. Danke Mozilla & Firefox für die letzten 10 Jahre und auf die nächsten 10 – vielleicht bist du ja irgendwann wieder mein Standardbrowser.

Und, wann und wie seid ihr zu Firefox gekommen?


Du entscheidest mit! Wir suchen das Smartphone des Jahres 2017! Jetzt abstimmen!

 

Über den Autor:

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. Persönliches Blog. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Carsten hat bereits 25474 Artikel geschrieben.