Zeitumstellung: Juncker will die Abschaffung

Ihr alle habt es mitbekommen: Es gab eine Umfrage zum Thema Zeitumstellung. Viele Menschen haben teilgenommen und sich für die Abschaffung der Zeitumstellung ausgesprochen. Sicherlich auch viele Deutsche, denn wenn es um das Thema Zeit geht, sind wir sicherlich immer ganz vorne dabei.

Nun hat sich EU-Kommissionschef Jean-Claude Juncker auch für die Abschaffung ausgesprochen. Er möchte die Zeitumstellung in der EU definitiv abschaffen. Die große Mehrheit habe sich dafür ausgesprochen, diesem Wunsch wolle er nachkommen, so Juncker im ZDF. Es sei sinnlos, Bürger zu befragen und dann etwas anderes zu machen als von der Mehrheit verlangt.

Bei der Umfrageaktion haben 4,6 Millionen Menschen abgestimmt, 80 Prozent sprachen sich für die Abschaffung der Zeitumstellung aus.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Google+, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

80 Kommentare

  1. Viele wollten aber dauerhaft die Sommerzeit haben, um abends eine Stunde mehr zu haben. Darauf geht der Juncker wieder nicht ein?

    • Juckt keinen die Sommerzeit . PRO Winterzeit !

    • doch, tut er. schaut dir doch einfach den zdf-link an. 😉 es wurde dauerhaft die sommerzeit mehrheitlich gewünscht, und so will er es auch vorschlagen. so verstehe ich es auf jeden fall in seinen ausführungen.

    • Doch, genau das soll, wenn es nach Juncker geht, umgesetzt werden.

    • Ich fände die Sommerzeit auch besser. Allerdings würde in Spanien im Winter dann erst um 9 Uhr die Sonne aufgehen.

      Außerdem sagen Schlafforscher, dass die langen Sommerabende der Sommerzeit zwar schön sind, für den Schlafrhythmus des Menschen aber schlecht.

      Von daher spricht eigentlich viel für die Winterzeit. Die EU-Kommission muss bzw sollte halt ganz Europa und die Ratschläge der Mediziner im Blick haben.

      Ich warte einfach ab, was herauskommt. Dauerhafte Sommerzeit wäre schön, aber wenn die EU sagt, Winterzeit ist besser für Spanien und für die Gesundheit, dann kann ich auch damit leben. Hauptsache diese Umstellung fällt weg.

  2. Ich bin für die Normalzeit (also MEZ)

    • Der andere Peter says:

      Ich auch. Verstehe nicht, warum manche unbedingt in die osteuropäische Zeitzone wechseln wollen…

      • Weil die Sommerzeit eher dem üblichen menschlichen Tagesablauf entspricht.
        Oder wer hat um 12 Uhr schon die Hälfte seines Tages rum (wäre z.B. um 4 Uhr aufstehen und 20 Uhr ins Bett)?
        Zudem braucht wohl auch niemand im Sommer Tageshelligkeit um kurz nach 3 Uhr, da lieber abends bis halb 11 Licht….

        • Und um real 19 Uhr ins bett und real um 3 aufstehen entspricht mehr dem Menschlichen Tagesablauf? Das hat man dann nämlich mit der Sommerzeit.

          • Der geneigte Wohlfühlbürger denkt nur an die Vorteile im Sommer und vergisst dabei die „dunkle“ Jahreszeit. Hat schon nen grund warum die MEZ auch Normalzeit genannt wird.

            • @Andreas: Du hast es nicht verstanden. Der passende Vergleich wäre z.B. 5/21 Uhr (wegen eine Stunde nach hinten)…

              @Axel: Normalzeit heißt es, weil der Tag um 0 Uhr beginnt, um 12 Uhr die Tagesmitte erreicht ist (und dann die Sonne im Zenit steht) und um 24 endet der Tag. Die Stunden also nach dem Sonnenstand „kalibriert“ sind.

              Bei Winter/Normalzeit geht es den meisten aktuell wohl so, dass sie im dunklen morgens das Haus verlassen und nach der Arbeit im dunklen eben dort wieder ankommen.
              Mit Sommerzeit würde sich das Tageslicht eine Stunde nach hinten verschieben und man hätte somit die Chance, irgendwann in seiner Freizeit auch Tageslicht zu sehen. 😉

              • So ein Unsinn. Außer Schichtdienstarbeitern hat jeder AN im Sommer Sonnenlicht nach Feierabend, auch bei Normalzeit. Ebenso ist es für den Winter auch egal ob MESZ oder MEZ, die meisten gehen im Dunkeln zur Arbeit und kommen im Dunkeln zurück. Nur daß es bei MESZ dann richtig tiefdunkel sein wird.

                • Dann frag mal die Menschen die in Supermärkten, Einkaufszentren usw. arbeiten, die bis 20:00 (teilweise sogar 22:00) offen haben. Wenn die Zuhause sind, wird es mit Normalzeit dunkel. Da ist nichts mit noch ein bisschen Sonnenlicht geniesen oder was im Freien unternehmen.

        • Danke. sehr gute Argumente die ich mir merken werden!

        • Der andere Peter says:

          Du willst deinen Tag symmetrisch um den Sonnenhöchststand legen? Dann musst du im Winter bis zu vier sondern vor Sonnenaufgang aufstehen (egal was die Uhr da anzeigt). DAS finde ich richtig unnatürlich.

  3. Ich wollte es auch anmerken:
    Ist ja schön und gut, die „Wünsche der Bevölkerung“ zu berücksichtigen. 🙂
    Dann aber auch bitte, dass die Mehrheit eine dauerhafte Sommerzeit wünscht! 🙂

  4. Bitte keine durchgehende Sommerzeit!
    Dann müssen wir doch schon wieder zu einigen Staaten, wie England immer die Uhr umstellen,
    wenn wir verreisen wollen.
    Die ganze Zeitumstellung ist absoluter Dummsinn.
    Die alte Winterzeit war schon immer die beste von allen.
    Alle sind dann gleich und einheitlich.

    • Was für ein Quatsch! Das mit England bleibt ganz genauso wie bisher.
      Die haben aktuell die gleiche Regelung mit der Sommerzeit wie wir auch. Die befinden sich unabhängig davon in einer anderen Zeitzone (GMT) als wir (MEZ)…

    • So ein sinnfreier Kommentar. Bei Reisen in die meisten anderen Länder dieser Erde wird es immer Zeitumstellungen geben. Bei der vorgeschlagenen, dauerhaften (und auch der dafür votierten) Sommerzeit könnten einfach auch alle mitmachen -> dann wären auch „alle“ gleich und einheitlich.

    • Ich persönlich hätte gerne eine Zeitzone, die meinem persönlichen Tagesablauf entspricht. Ich stehe morgens zwischen 6h und 7h auf und gehe zwischen 23h und 24h ins Bett. Im Winter ist es mir egal, ob die Sonne um 08:30 oder 09:30 aufgeht, da sitze ich eh schon lange im Büro, genauso zu Feierabend, da ist die Sonne schon untergegangen, wenn ich mich auf den Heimweg mache. Im Sommer dagegen brauche ich keinen Sonnenaufgang um 03:00 Uhr, dann fangen die Vögel an zu brüllen und ich kann nicht mehr schlafen. Abends eine Stunde länger hell zu haben empfinde ich als Vorteil, also pro Sommerzeit.
      Was die anderen Länder machen ist mir egal.

      • Klar die ganze Welt soll sich mal nach deinem Tagesablauf richten. Sorry für die überspitzte Darstellung, aber schon mal daran gedacht den eigenen Tagesablauf anzupassen?

        • Ja klar, die ganze Welt soll mir gehorchen, ich bin der Bestimmer! Scherz beiseite, natürlich vertrete ich für mich persönlich eine Meinung, die mir nicht auf den Sack geht. Wenn Du eine andere hast, kein Problem. Nur vermute ich mal, dass mein Tagesablauf ziemlich deckungsgleich mit dem sehr vieler anderer berufstätiger Menschen in diesem Land ist, eventuell der Mehrheit. Und den Zusammenhang zwischen Demokratie und Mehrheit kennst Du ja selber.

    • Ja schlimm, immer die Uhr umstellen beim Verreisen. Ich bin dafür, dass die ganze Welt auf unsere Zeit umstellt!

      • Mike Fedders says:

        1 Zeitzone für alle? Gibts schon, nennt sich UTC, in der Fliegerei und Raumfahrt seit Jahrzehnten der Standard! Wäre auch eine Idee, müsste man nur weltweit durchsetzen…

    • Das wiederum nennt sich Zeitzonen und ist auch relevant nach der Abschaffung, weil UK in der GMT liegt und wir in der MEZ (GMT +1) wenn man von der Normalzeit ausgeht.

    • Du meine Güte. Es gibt so saudämliche Menschen. Und die wollen Mitspracherecht haben.

    • Ich hoffe der Kommentar hier ist Satire. Ansonsten sieht es mit der Bildung düster aus …

  5. Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Möchtegern“ Beschluss zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    Man(n) könnte denken, man wird nur noch von Idioten regiert!

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

  6. Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Möchtegern“ Beschluss zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    Man(n) könnte denken, man wird nur noch von Idioten regiert!

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

  7. Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Möchtegern“ Beschluss zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    Man(n) könnte denken, man wird nur noch von Spinnern regiert!

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

    • Dann schau dir mal an, wie sich der wahre Mittag über die Jahreszeiten und die Längen- und Breitengrade verschiebt. 12 Uhr mittags mit Sonnenhöchststand gibts nur an bestimmten Orten
      https://www.timeanddate.de/sonne/deutschland/bremen
      Ich hab hier mal Bremen gewählt. man kann aber sämtliche Länder, Städte und Jahreszeiten suchen.
      Und lt. der Umfrage haben über 2 Drittel die dauerhafte Sommerzeit gewünscht.
      Junker handelt also ausnahmsweise wie gewünscht.

  8. Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Möchtegern“ Beschluss zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    Man(n) könnte denken, man wird nur noch von Idio*en regiert!

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

  9. Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Möchtegern“ Beschluss zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    Man(n) könnte denken, man wird nur noch von I***en regiert!

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

    • Gerade die „arbeitende Gesellschaft“ hat Vorteile von der dauerhaften „Sommerzeit“, da sie insbesondere im Winter überhaupt erst in den Genuß von Tageslicht nach Arbeitsende kommt.

      Die allermeisten Freizeitaktivitäten finden nach der Arbeit statt, daher ist es nur sinnvoll, wenn nach Arbeitsende noch möglichst lange Tageslicht vorherrscht.

  10. Wir gehen hier natürlich von unseren Verhältnissen aus. Da mag die Sommerzeit (zumindest im Sommer) einen Vorteil bringen. Die südeuropäischen Länder sehen das eventuell anders. Die freuen sich im Sommer, wenn abends die Sonne untergeht und die Hitze nachlässt. Das konnten wir vielleicht in diesem Sommer zum Teil nachvollziehen…

    • Nicht nur das: Westlich Deutschland gelegene Länder werden uU der Freizeitwünsche deutscher Gartenzwerge wegen in eine andere Zeitzone wechseln.
      Aber mich freut schon das Gejammer der Sommerzeitfans, wenn bei denen im Winter bei einsetzendem Tageslicht um halb zehn die Winterdepression voll durschlägt; kein trübheller Nachmittag, sollte er auch subjektiv 60 Minuten später enden, kann das wettmachen…

      Viele Leute haben den sinnvollen Umgang mit wechselnden Jahreszeiten und Dunkelheit verlernt und wünschen sich im Grunde Malle 365 Tage im Jahr (doch leider wird aus der deutschen Kartoffel auch bei ganzjähriger Sommerzeit kein Hellene…). Kann mich gut an die Zeit vor 1980 erinnern – eine sehr schöne Zeit, in der die Helligkeit im Sommer intensiv genutzt und die zeitig einsetzende Dunkelheit dank „früherer“ Abkühlung begrüßt wurde.

      • Deswegen sollte man alles so lassen wie es ist. Sommerzeit im Sommer und Winter/Normalzeit im Winter. Aber wegen den verdammten Jammerlappen, die zu blöd sind 2x im Jahr an der Uhr zu drehen, haben wir jetzt den Salat. Aber freut Euch, jetzt habt Ihr Clowns nie die Zeit, die Ihr wollt. Bisher hatter Ihr zumindest das halbe Jahr die Zeit, die ihr wolltet. Somit hatten beide Fraktionen zumindest für einen Zeitraum, dass was sie wollten.

      • Die drei Wochen, die es im Sommer wirklich warm ist (über 25 Grad Tageshöchsttemperatur) sind doch Peanuts!

  11. Besserwisser says:

    Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Möchtegern“ Beschluss zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    Man(n) könnte denken, man wird nur noch von Idioten regiert!

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

  12. Die sogenannte Winterzeit ist die Normalzeit! Die Sommerzeit wurde ‚erfunden‘, die soll auch wieder weg!

  13. Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Möchtegern“ Beschluss zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    Man(n) könnte denken, man wird nur noch von Idioten regiert!

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

  14. Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Beschluss“ zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    Man(n) könnte denken, man wird nur noch von I***en regiert!

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

    • Ich finde das super das du deinen Qutasch hier dutzendfach unter verschiedenen Namen schreibst. Das erhöht die Qualität stetig. Mit jedem Mal stimmt es noch mehr. Es wird immer klarer dadurch. Ehrlich!

      Wenn du das noch 12.798 mal machst, wird es auch der letzte hier verstehen. Bestimmt, nur Mut! Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg! Los gehts ….

  15. Besserwisser says:

    Die Normalzeit (MEZ) ist die geografische Zeit, d.h. an den Längen- & Breitengrade angepasste Zeit.
    Somit ist mittags um 12.00 der höchste Stand der Sonne. Alles andere wäre nicht normal! Das gilt auch für die Tiere, mal sehen wie viele Wildunfälle dieser „Beschluss“ zur Folge hat. Auch dürften sich viele Eltern freuen wenn die Sonne erst zwischen 10-11 Uhr unter geht. Gleiches gilt auch für die Fahrten zur Arbeit und Schule – natürlich nur für die keine „Hipster“ sind und erst um 9 oder 10 Uhr anfangen.

    Hauptsache man kann jetzt von Januar bis Dezember abends grillen und feiern – was kümmert mich die arbeitende Gesellschaft. Somit müssten doch alle mit den „Klimawandel“ zufrieden sein – somit wird es auch im Winter wärmer…..

    p.s. Russland versprach sich auch viel von der „dauerhaften“ Sommerzeit, dieses wurde aber schon vor Jahren wieder rückgängig gemacht, aus oben besagten Grund.

  16. Soll ja wohl die „Sommerzeit“ festgeschrieben werden. Okay, besser als diese zweimalige spielerei an der Uhr aber wieder ein Arschtritt für die arbeitende Bevölkerung die morgens früh raus muss und daher im Hochsommer mit Tageslicht bis fast Mitternacht bestraft wird.

    • Man könnte es auch als Belohnung sehen, dass man am Feierabend noch ausreichend Zeit mit Tageslicht für Aktivitäten mit Familie und Freunden im Freien hat. Geht aber natürlich nicht, wenn man ein sauertöpfischer, nörgelnder Stubenhocker und eventuell ohne Familie und Freunde ist.

    • Mach deine Scheiß-Jalousien zu, dann ist’s drinnen auch dunkel.

  17. Das wäre definitiv mal eine sinnvolle Maßnahme.

  18. Thomas Müller says:

    Sehr schön wenn immer die Sommerzeit genommen wird. Ich hoffe dass das genau so auch durchgesetzt wird.

    Die Mehrheit hier sieht das ja wohl genau so und die paar anderen die missionieren wollen sind eben in der Minderheit. 🙂

    • Wow, kleiner Fan der Meinungsdiktatur, oder was? Anders kann ich es nicht erklären, wenn man die Aussprache einer Minderheitsmeinung als Missionieren darstellt.

  19. Einen dicken Dank an Herrn Juncker, der Mann wird mir fehlen, wenn er ein Rente ist.

    https://www.youtube.com/watch?v=1hl83Jpd_OI

  20. Wenn bei einer Bundestagswahl nur 2-3% aller Wahlberechtigten abstimmen, wird das Ergebnis dann auch ernst genommen? Diese Abstimmung ist doch auf keinen Fall respräsentativ. Ein Ergebnis kann meines Erachtens nicht gezogen werden. Ich bin mir sicher Juncker ist schlau genug um das selbst zu wissen, spricht sich aber trotzdem für die Mehrheit aus, um nicht noch mehr dem Ruf der EU zu schaden. Mal schauen, ob das nicht nach hinten los geht, wenn am Ende die 95+% der Leute die nicht gewählt haben mit der Abschaffung unzufrieden sind. Wer weiß, ich habe jedenfalls selten so eine unnötig aufgeblasene Diskussion gesehen…

  21. „Sommerzeit 365“?
    Ganz und gar nicht sinnvoll, sondern kontrapoduktiv gegenüber dem, was Sommerzeitfans sich von dem sommerzeitlichen Winter erhoffen:
    https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2018-03/schlafforschung-sommerzeit-zeitumstellung-uhrzeit-muedigkeit-schlaf/seite-2

    Aber in Zeiten der Idiotenkratie (im Falle Junker „Wein-o-kratie“) braucht es scheinbar mehrere Anläufe…

  22. kopfschüttel says:

    Man fliegt für den Urlaub um die halbe Welt und passt sich an…man verbringt beruflich 1 oder mehrere Jahre im Ausland und passt sich an.. ABER: eine lumpige Stunde Zeitumstellung im Frühjahr und Herbst ist zuviel…als hätte Europa keine anderen Probleme… den Menschen gehts einfach zu gut…

    • Es geht darum das wir eine Stunde mehr Sonne am Abend haben wollen… meinetwegen könnte man die Zeitumstellung auch behalten und noch weiter anpassen, so dass die Sonne später untergeht. Mehr Sonnenstunden am Abend im Winter (und meinetwegen eben gerne auch im Sommer), darum geht es.

  23. „Die große Mehrheit habe sich dafür ausgesprochen“. Die große Mehrheit von 1 %. Und das ist Demokratie und EU. Muss man nichts mehr dazu sagen. Man wird auch von Schwachköpfen regiert.

    • Nach deiner Argumentation darf dann die Zeitumstellung gar nicht abgeschafft werden, weil ja nur 1 % abgestimmt haben.
      Merkst du was?
      Im übrigen hat es jedem freigestanden, an der Umfrage teilzunehmen.
      Ich habe es gemacht.

      • Ja. Sollte sie auch nicht. Und ja, ich habe auch abgestimmt. Für Beibehaltung der bisherigen Regelung und Sommerzeit, falls die Umstellung abgeschafft wird. 1 % Beteiligung ist aber ein Witz und alles andere als repräsentativ und da die Abstimmung auch für nichts bindend ist, hätte man gerade so gut sagen können, es wird nichts unternommen, weil die Teilnahme eine Schande ist und daraus zu schliessen ist, dass die Bürger sich nicht für den Scheiss interessieren. Man hätte von vornherein eine Beteiligungsquote festlegen sollen (unter x-Beteiliung wird nichts unternommen). Vielleicht hätten sich dann mehr beteiligt.

        • Gut, das Argument kann ich nachvollziehen.
          Ein Problem, mit dem imho auch eine repräsentative Demokratie zu kämpfen hat. Alles unter 50 % Wahlbeteiligung sehe ich mit Bauchschmerzen.
          Leider wirst du nie eine entsprechende Beteiligung hinbekommen, weit bedeutendere Fragen oder meinetwegen auch Europawahlen in der Vergangenheit krebsten bei allenfalls 25 % Wahlbeteiligung herum.
          Es ist vielen einfach nicht wichtig genug.
          Abhilfe würde nur eine Wahlpflicht schaffen, aber ist das demokratisch?

          • Mit 25 % Wahlbeteiligung kann man aber eher leben als mit 1 % (und davon dann noch 3/4 aus einem einzigen Land). Zumindest ein zweistelliger Bereich sollte erreicht werden, um das auch nur ansatzweise ernst zu nehmen.

            Wahlpflicht ist natürlich auch daneben, aber der Hinweis, dass nur bei ausreichender Beteiligung darauf eingegangen wird, würde sicher nicht schaden. Das ist die beste Alternative zur Wahlpflicht nach dem Motto „Ihr müsst nicht wählen gehen, aber wenn es Euch wichtig ist, müsst Ihr was dafür machen. Ansonsten entscheiden wir oder es bleibt alles beim alten.“

            • Mike Fedders says:

              Ich zB hab erst am letzten Tag des Votings davon erfahren, als die Presse darüber berichtete (Spiegel online, les ich täglich). Hätte gerne abgestimmt, aber der Server war wohl overloaded. So ging es bestimmt nochmal 5% in Europa. Danken wir der unausgewogen Presse, die lieber wochenlang über Trump und Rechte berichtet, und denen so immer wieder eine willkommene Plattform bietet, und wirklich wichtige Themen nur noch Randnotizen sind…Hauptsache Klicks generiert…

  24. Morgens kann es im Winter ruhig dunkel sein. – Da muss ich sowieso arbeiten.

    Abends ist dagegen Feierabend und da sollte es auch im Winter nicht zu früh Dunkel werden.

    Deshalb ständige Sommerzeit.

  25. Es wird sehr gerne vergessen zu erwähnen, dass eine deutliche Mehrheit eine dauerhafte Sommerzeit wünscht. Bisher wurde diese Tatsache etwas verklausuliert ausgedrückt:
    ca. 80 Prozent wünschen ein Ende der Zeitumstellung, eine etwas schwächere Mehrheit (nämlich als die 80%!) eine dauerhafte Sommerzeit.
    Und Fans der Normalzeit sollten bedenken: auch diese Regelung ist nur ein künstliches Konstrukt. 12 Uhr mittags und höchster Sonnenstand gibt es nur bei bestimmten Breiten- und Längengraden zu bestimmten Jahreszeiten.
    Wer mal sehen will, wann es in bestimmten Orten den wahren Mittag gibt
    https://www.timeanddate.de/sonne/deutschland/bremen
    Bremen im August ist voreingestellt, aber natürlich kann jeder Ort zu jeder Tageszeit gewählt werden.

  26. Da sowieso immer irgendein Dödel was zu meckern haben wird, egal was geändert oder nicht geändert wird, ist mir das ehrlich gesagt ziemlich schnuppe. Ich kann mich damit abfinden, was auch immer das Ergebnis sein wird.

  27. Die sollen da keinen heckmeck mit machen. Einfach die Zeit nehmen, so wie es vor der Änderung 1980 gewesen ist und fertig.
    Nichts von wegen der eine möchte Sommer und der andere lieber die Winterzeit, entweder wieder die reguläre Zeit oder sie sollten es bleiben lassen.

    Und ich glaube die Normalzeit wäre dann, wenn wir die Uhrzeit wieder eine Stunde zurückstellen, sprich von 3 auf 2 Uhr was Normalzeit=Winterzeit bedeutet.

    • Wir haben aber nicht mehr 1980, wir haben fast 2020 und keiner möchte auf den Stand von 1980 zurück kehren. Also Sommerzeit beibehalten und fertig. Früher war eben nicht alles besser.

  28. Mir ist das völlig schnuppe, Sommer-, Winter-, Normalzeit, von mir aus können wir in die Zeitzone von Japan wechseln, wenn nur endlich die bescheuerte Umstellerei aufhört!

    …was jetzt kommt, ist klar: Von der Deutschen Bank über Airbus bis zu den Stadtwerken Wuppertal rechnet die Wirtschaft durch, was es kostet, ihre zertifiziert-TÜV-geprüften grauen Windows-95-CE-Embedded-Devices mit Fortran und Cobol umzustellen, dann gibt es ein paar Brandbriefe der Interessenverbände, und dann geht die Umstellerei weiter wie bisher. Weil die Werte bis 2199 statisch in MS-DOS 3.1 hinterlegt sind.

  29. Die ganze Umfrage ist doch für die Katz, denn: die erwähnte „große Mehrheit“ derjenigen die abgestimmt haben will also eine Änderung. Diese „große Mehrheit“ ist allerdings die Minderheit EINES einzelnen EU Mitgliedsstaates.

    Da werden sich die anderen Mitgliedsstaaten aber freuen wenn sie, weil es weniger als 10 Prozent der in Deutschland lebenden Menschen wollen, dazu gedrängt werden sich in ihrem Land politisch damit auseinander zu setzen.

    Während Deutschland noch mit Mobilfunklöchern, mangelhafter Festnetz Internetversorgung, maroden Brücken, überlaufenden Plastikmüllbergen, Dieselgate, Nitrat & Antibiotika verseuchtem Drinkwasser, Millionen Tonnen weggeworfenen Lebensmitteln, und und und, zu kämpfen hat wird hier ernsthaft über die Abschaffung einer künstlichen Zeitverschiebung diskutiert.

    Sorry, bin in keinster Weise politisch motiviert. Aber das ist meiner Meinung nach ein echtes #FirstWorldProblem das wir uns schenken und die wirklich dringlichen Themen in Angriff nehmen sollten.

  30. Lächerlich was dieser Junker vor hat. 4,8 Millionen haben bei dieser Umfrafe mitgemacht und davon waren 3 Millionen aus Deutschland. Bei 508 Millionen EU Bürger macht das eine „Wahlbeteiligung“ von 0,94%.

    • Tja, wenn es sonst niemanden interessiert… Es gibt sehr wohl Umfragen an denen sich ebenfalls orientiert wird, da ist diese Abstimmung nur ein Mittel zum Zweck.

    • Das ist doch Quark. Eine Umfrage, aus der man nur in der Zeitung erfahren hat, deren Server wochenlang unerreichbar waren, und die in keinster Weise irgendwie ordentlich durchorganisiert war wie eine echte Volksabstimmung oder gar Wahl — natürlich schwächelt die irgendwo am Rande der Statistik rum.

      Es gibt aber keinen Grund anzunehmen, dass die „Richtung“ des Ergebnisses nicht zumindest halbwegs irgendwie repräsentativ wäre. Es handelt sich nicht um eine dieser Pseudo-Online-Umfragen, wo Twitter seine Shitstorm-Empöria hinhetzt, sondern um einen Querschnitt durch den Teil der Gesellschaft, der in irgend einer Form Onlinemedien liest.

      Aus einer 1%-Beteiligung kann man wohl kaum ableiten, das 99% dagegen waren.

      Guck dir bitte mal an, wie die Wahlbeteiligung bei Volksabstimmungen so sind.

    • MisterWhisper says:

      Bei Wahlumfragen werden auch nur ein paar tausend Menschen befragt und daraus ein Stimmungsbild fürs ganze Land erstellt.
      Ich finde auch…..jeder hatte potentiell die Möglichkeit abzustimmen.
      Wer es nicht getan hat soll bitte nehmen was kommt ohne zu motzen.

  31. Die Wahlbeteiligung ist unwichtig.
    Jeder hatte zumindest potentiell die Möglichkeit abzustimmen.
    Wer es nicht gemacht hat….der nimmt bitte das was er bekommt.
    Ohne zu klagen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.