ZDF zeigt Neuauflage von „Das Boot“ ab dem 3. Januar 2020

Bildquelle und Copyright: © Bavaria Fiction/Nik Konietzny

Caschy hatte schon über „Das Boot“ gebloggt: Damit ist nicht die Mini-Serie / der Film aus den 1980er-Jahren gemeint, welcher damals dem Regisseur Wolfgang Petersen internationalen Ruhm bescherte, sondern die Neuauflage / Fortsetzung von 2018. Ich kenne nur das Original und habe die Fortsetzung bisher nicht gesehen, Caschy war aber recht begeistert. Falls ihr über kein Sky-Abonnement verfügt, könnt ihr nun ebenfalls bald hereinschauen. Im Januar 2020 gibt „Das Boot“ beim ZDF seinen Einstand.

Die Originalserie / der Originalfilm von Wolfgang Petersen zählt für mich persönlich zu den wenigen deutschen Produktionen, die international konkurrenzfähig sind. Bei Kritikern und bisherigen Zuschauern kam auch die neue Serie gut an, also kann man sich sicherlich mal beim ZDF an „Das Boot“ (2018) wagen. Los geht es am 3. Januar 2020 um 20:15 Uhr mit den ersten beiden Folgen. Nach dem Staffelauftakt reicht der öffentlich-rechtliche Sender am 4.  Januar (22 Uhr), 5. Januar (22:15 Uhr) und 6. Januar (22:15 Uhr) jeweils zwei weitere Episoden nach.

Außerdem zeigt man nach der ersten Folge am 3. Januar den ersten Teil einer passenden ZDF-History-Dokumentation über „Das Boot“, deren zweiten Teil man am 5. Januar anbietet. Produziert wurde die neue Serie gemeinsam von Bavaria Fiction, Sky Deutschland und Sonar Entertainment. Eine zweite Staffel ist bereits bestätigt und soll 2020 bei Sky ihr Debüt geben. Anschließend dürfte sie wohl ebenfalls später zum ZDF wandern.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

14 Kommentare

  1. Die Serie ist grober Unfug, zumindest die künstlich aufgepumpte Story an Land. Wenn man vorspult und nur die Szenen auf dem Boot ansieht, geht es so lala. Insgesamt aber Zeitverschwendung.

    • Nee, da ziehe ich mir lieber das Original noch mal rein. Das hier ist einfach nur lächerlich aber was will man von deutschen Produktionen in der heutigen Zeit verlangen, sicherlich keine Qualität.
      Den ganzen Tross hätte man auch in die Alpen, zum Matterhorn, verfrachten können unter dem Titel “Das Gipfelkreuz“. Ein paar Jodelhosen an und die Dialoge hätte man so übernehmen können. Wenn man sowas macht, dann bitte auch nahe am Buch bleiben….

    • Bob (der andere) says:

      @ Peter:
      Grober Unfug würd ich nicht grad sagen, aber ich gebe dir recht, dieser seltsame Spionin/Ressistance Handlungsstrang hat nur genervt. Bin deswegen auch nach 3-4 Folgen ausgestiegen.
      Lieber nochmal den Film gucken (natürlich die ganz lange Fassung)

  2. Thomas Müller says:

    Sehr gut, ich fand die Serie gut.

  3. Schwierige Aufgabe, wenn man ein altes Meisterwerk neu und auch besser machen will.
    Die alte Serie/Film hat war ja sehr packend und kam ohne Special Effects aus den Computer aus. Das vermisse ich bei heutigen Filmen. Da geht es mehr um schöne Explosionen.

  4. So ein Schwachsinn.
    Die Mona Lisa malt auch keiner neu…..

  5. Der Original Film ist richtig gut, sollte man definitiv gesehen haben.

    • Ich war Anfang der 80er mit der Schulklasse in den Bavaria Filmstudios in Geiselgasteig. Da konnte man in den originalen Filmkulissen rumturnen und sich anschauen, wie diverse Effekte hergestellt wurden (z.B. U-Boot vor der beleuchteten Stadt, nachts). Einfach fantastisch, auch nach knapp 40 Jahren.

  6. Der Film von Petersen ist ein absoluter Klassiker…kann ich immer wieder sehen! Die Serie ist ein billiger Abklatsch mit zum Teil
    grausligen Dialogen und soaphaften Mimen…nicht zu empfehlen!

  7. Das Besteban der Serie ist, daß ich deswegen Buchheims Buch gelesen habe 😉
    Die Serie geht so, der Landteil paßt meiner Meinung nach ach nicht. Vielleicht hätten sie lieber den zweiten Band verfilmen sollen statt des typischen Neuverfilmung + muß weibliche Hauptrolle enthalten + LBGT Inhalte enthalten (uns ja, ich bin für Gleichberechtigung, setze mich auch aktiv ein, mich nervt nur dieses zwanghafte wir müssen dieses oder jenes Thema einbauen auch wenn es nicht inhaltlich paßt, z.B. wie sollte man sonst eine weibliche Hauptrolle in Das Boot einfügen, wenn nicht über Landszenen?) Ist für mich wie bei den drei !!! für Mädels. Statt den Kindern beizubringen, daß das Geschelecht egal ist, legen sie etwas neu aud, nur mit Mädchen besetzt, für Mädchen. Damit fördert man doch nur die Unterscheidung statt Barrieren einzureißen.

  8. Ist das dann auch in der Mediathek?

  9. gib dem Luder ordentlich Puder!

  10. Selten so ein Schrott gesehen wie diese Serie. Das dieses als „Das Boot“ betitelt wird ist mehr als unverschämt!
    Den Regisseur sollte dieses h Halbporno so lange um die Ohren gehauen werden, bis er selbst nicht mehr weiß wie er heißt und danach noch ein paar Mal mehr!.

  11. Diese Serie ist moralinsaurer Müll, der jeglicher Realität entbehrt und hat nichts mit Buchheims Romanen zu tun. Spart euch den Mist und lest lieber das Buch

Schreibe einen Kommentar zu Dr.Gato Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.