YouTube: Vorschau für Kommentare als Test für Premiumnutzer

Wir haben es euch in früheren Beiträgen schon verraten: YouTube hat eine spezielle Seite, über die Nutzer gewisse Dinge vorab testen können. Manchmal fließen die Testfunktionen später für alle YouTube-Nutzer ein, manchmal verschwinden sie. Die letzten aktuellen Tests von YouTube drehten sich um Bild-im-Bild auf iOS-Geräten und den Video-Download im Browser. Der aktuelle Test für Premiumnutzer unter iOS und Android heißt: „Vorschau für Kommentare zu Beiträgen erhalten“.

YouTube beschreibt es so:

Wirf einen Blick auf die wichtigsten Kommentare zu einem Beitrag, ohne dabei den Feed zu verlassen. So funktioniert es: Scrolle zu einem Beitrag und bleibe einige Sekunden darauf, um eine Vorschau der Top-Kommentare zu sehen und einen Kommentar hinzuzufügen, ohne dabei die Seite zu verlassen.

Der Test ist nach heutigen Planungen bis einschließlich dem 6. Dezember möglich. Vermutlich wird der wichtigste Kommentar in Zukunft einfach das Wort „Dislike“ erhalten. Warum? YouTube möchte (hat aber noch nicht) die Anzahl der Dislikes, also der Daumen runter, ausblenden für Zuschauer. So kann man als Nutzer gar nicht schnell sehen, ob beispielsweise ein How-to-Video einfach kompletter Schrott ist und dementsprechend runter gewertet wurde:

In diesem Artikel sind Partner-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts. Danke für eure Unterstützung!

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hallo, ich bin Carsten! Ich bin gelernter IT-Systemelektroniker und habe das Blog 2005 gegründet. Seit 2008 ist es Beruf(ung). Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Fan und Vater eines Sohnes. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Am Freitag war ich ziemlich verblüfft, weil der Dislike-Zähler bei mir deaktiviert ist, jedoch bei Freunden nicht. Beides lief über iOS, YouTube-App und im eingeloggten Zustand. Weiß hier jemand mehr?

    • Dieses Anti-Feature wird nach und nach auf alle Serverinstanzen ausgerollt. Es kommt nicht darauf an welche Geräte/Clients man verwendet, sondern wie der Stand der Server ist zu denen du gewöhnlich geroutet wirst bzw. wo dein Konto aktuell bei Google herumliegt. Das kann sich dadurch sogar je nach Internetprovider unterscheiden.

  2. Wieso zum teufel kann man nur eine Funktion gleichzeitig testen…

    Das mit den Kommentaren finde ich großartig als Idee…:)

  3. Und Hauptsache man baut wieder ein Video mit tollen, flüssigen Animationen, die dann aber definitiv NIEMALS so auch implementiert werden. Wie üblich bei YouTube / Google.

    Und doch, YouTube hat für die meisten bereits die Dislikes entfernt. Bei mir schon seit knapp einer Woche. Statt einer visuellen Balkenanzeige und den Daumen runter, steht unter dem Daumen runter nur noch „Mag ich nicht“. Und es ist der größte Müll überhaupt, da Videos sofort viel positiver wirken, als sie in vielen Fällen einfach sind.
    Bestes Beispiel bleibt der Rewind 2019. Statt zu sehen, dass das Video neben 3 Millionen Up- mal eben 19 Millionen Downvotes hat, sieht man jetzt nur noch die 3m Upvotes und es sieht sofort aus, als käme das Video gut an.

  4. Meine Kommentare, seien sie manchmal noch so neutral und unverfänglich formuliert, verschwinden oft. Dies zumindest bei Kanälen, die zumindest „potenziell unerwünscht“ angehakt haben. Ich kann auch Text posten, den jemand anderes erfolgreich postete. Verschwindet auch. Schlussfolgerung: Google hat ein Account-Scoring aktiv.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.