YouTube für Android: 4K-Wiedergabe nun an Screens mit niedrigeren Auflösungen möglich

YouTube für Android erhält eine willkommene Option: Ihr könnt nun in der App Videos in höheren Auflösungen wiedergeben, als euer Screen hergibt. Beispielsweise ist es dadurch auch möglich, an einem Display mit FHD+ ein Video in 4K abzuspielen. Sinn des Ganzen? Nun ja, das Video wird dann natürlich herunterskaliert, kann aber insgesamt im Bildeindruck besser wirken, als die 1080p-Variante.

YouTube scheint diese Neuerung serverseitig auszurollen. Ich habe es selbst an meinem Xiaomi Mi 10 Pro getestet und erhielt die Option bereits. Falls ihr es testen wollt, startet z. B. folgendes Video, das in 1440p und 2160p mit HDR vorliegt:

Wenn ihr nun ein Smartphone mit z. B. FHD+ nutzt, solltet ihr dennoch die höheren Auflösungen auswählen können – vorausgesetzt, das serverseitige Update wurde bereits für euch geschaltet. Zuvor funktionierte das eben nicht und die maximale Auflösung bei YouTube war unter Android an euere Bildschirmauflösung gekoppelt. Sollte euer Netz das hergeben, würde ich im Zweifelsfall immer die höchste Auflösung auswählen, da die Kompression dann in der Regel etwas besser ist und ihr eine erhöhte Qualität erzielt.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

19 Kommentare

  1. Die sollen lieber aufhören Besitzer mit Smart TV (Android) zu beformunden. Im Herbst 2020 hat youtube nämlich die Auflösung begrenzt, wenn das Video in 60fps vorliegt. Dann kann man die Videos nur noch in maximal 720p sehen. Nur Videos, die weniger als 60fps haben werden in voller Auflösung gezeigt.

    • Das kotzt mich auch an. Es lief die ganze Zeit problemlos und plötzlich wird es auf 720p limitiert.
      Das Problem ist aber nicht nur bei Android-TVs so. FireTV und sogar die Switch (docked) werden ebenfalls auf Max. 720p gesetzt.

    • Ist zum Glück bei WebOs nicht so, lustig das gerade Android hier benachteiligt wird. Hat das einen Grund?

      • Kann ich auf meinem Sony XE9005 Android TV nicht bestätigen. 4k60HDR Videos laufen einwandfrei.

        • Ja mein Android TV Sony 65A1 spielt 4k60 auch mit der Auflösung ab.
          Leider reicht die CPU Performance nicht ganz aus und es kommt zu Framedrops alle paar Sekunden. Ist etwas störend.

  2. Witzig, dass sich bei iOS so lange darüber aufgeregt wurde und dann kam es trotzdem sogar schneller dort, als zu Android selbst.
    Aber Hauptsache auf TVs und FireTV Sticks kann man, sobald ein Video 60fps hat nur noch in 720p abspielen, was laut YouTube seit Monaten nicht mal mehr als „HD“ bezeichnet wird. YouTube ist und bleibt ein Saftladen. Leider einer ohne jegliche Konkurrenz und deshalb können sie machen, was sie wollen.

  3. Das Bild wird auf 1080p runtergerechnet. Ist es dadurch wirklich besser als ein normales 1080p Bild?

    • André Westphal says:

      Das kann aufgrund höherer Bitrate / besserer Kompression auch an einem 1080p-Screen durchaus merklich besser aussehen.

    • Ich habe sogar auf dem iPhone 11 – mit 826p – immer 1440p genutzt, als es endlich verfügbar war und selbst da hat man einen Unterschied gemerkt.
      Zudem hat YouTube ein dummes Verhalten, wenn es um 2:1 oder 21:9 Videos geht. Schaust du ein 2:1 Video, dann müsste es bei 1080p eigentlich 2160x1080p haben. Es läuft aber stattdessen mit 1920x960p. Also sogar weniger als 1080p. Und auch deswegen kann es einen spürbaren Unterschied machen, wenn man auf „1440p“ stellt, was in diesem Fall dann 2560x1280p.

  4. Upps. Ich hatte „nur an Screens mit niedrigerer Auflösung“ gelesen und dachte schon an die Schildbürger… 😀

  5. Könnte man bei YouTube Vanced schon immer in den Einstellungen erzwingen.

  6. Und überall im Internet liest man gerade wie viel Strom die ganzen Videokonferenzen und -streaming verbrauchen und gibt dort den Ratschlag, die Auflösung zu reduzieren da dies Stromverbrauch und CO2 sparen würde.

    https://www.deutschlandfunkkultur.de/stromfresser-internet-wie-viel-energie-verbrauchen-google.970.de.html?dram:article_id=492431

    • Und wer befolgt diesen tollen Ratschlag nun wirklich? Ich denke niemand.
      Achtung Autovergleich:
      Es fährt ja auch niemand 80 wo 100 erlaubt ist um die Umwelt zu schonen.

      • Auf meinem SmartTV habe ich schon gerne 4k. Bei den Videos die ich mir auf dem Smartphone anschaue ist es mir aber tatsächlich egal ob das nun 4k oder FullHD ist. Da brauche ich das persönlich nicht.

  7. Es wäre schön wenn Youtube endlich mal in der Mobile App anbieten würde die Abspielgeschwindigkeit zu erhöhen. Es gibt viele Leute die man sich durchaus mit 1,5x Geschwindigkeit anschauen könnte. In der Desktop Version seit Jahren Standard.

Schreibe einen Kommentar zu André Westphal Antworten abbrechen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?

Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren.