Yahoo Together: Weitere Chat-App soll Gruppenchats besser machen

Von Yahoo, besser gesagt von Oath, gibt es eine neue App für Android und iOS. Yahoo Together ist ein weiterer Messenger, der Ordnung in Gruppenchats bringen möchte. Dazu gibt es diverse Funktionen, so lassen sich zum Beispiel Kontakte in verschiedene Gruppen unterteilen. Und dann auch noch Gespräche in verschiedene Themen aufteilen. Auf diese Weise können unwichtige Themen von Benachrichtigungen ausgeschlossen werden, man soll nur das mitbekommen, was einen auch dringend betrifft.

Auch bei der Planung von gemeinsamen Terminen möchte Yahoo Together behilflich sein. So lassen sich Nachrichten direkt mit Terminen versehen, alle Teilnehmer an einer Unterhaltung erhalten dann eine Erinnerung, wenn es soweit ist. Das spart das Erstellen und Pflegen eines gemeinsamen Kalenders.

Ob man eine weitere Chat-App benötigt? Das muss ein jeder für sich selbst wissen. Mir würde aktuell kein Grund einfallen, weder privat noch beruflich. Wie sieht es bei Euch aus?

Yahoo Together - Gruppenchat
Yahoo Together - Gruppenchat
Entwickler: Yahoo
Preis: Kostenlos
Yahoo Together – Gruppenchats. Organisiert.
Yahoo Together – Gruppenchats. Organisiert.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

5 Kommentare

  1. Yahoo lebt noch? Die hatten doch schon seit dem letzten Jahrhundert einen Messenger, den sie dann nach zwanzig Jahren eingestellt haben.
    Ich wüsste nicht, wer jetzt noch einen weiteren Messenger bräuchte, schon gar nicht von einem toten Gaul wie Yahoo.

  2. wie sicher ist das Ganze? ^^

  3. KassallaOnline says:

    Yahoo! hat seinen Gruppenchat vor Jahren dicht gemacht. Man konnte sich dort „anonym“ (o.k. – mit Pseudonym) anmelden, Alle hatten ihren Spaß, es gab ganze Gruppen, die sogar Live-Treffen organisiert haben. Klar ist aber auch: es ging dort in einigen Gruppen um Sex. Und das war Yahoo! nicht angenehm. Daher wurde der Chat stillgelegt. Was wollen die denn jetzt noch? Die drölfzigste Auflage eines Chats mit Mami, Oma und den Nachbarn braucht niemand.

  4. Together wäre cool wenns wie DISA wäre nur halt im Browser und App in der Cloud Aber das ists ja leider nicht…

    Was auch cool wäre eine Chat App mit IFTTT – aber nicht als Action sondern als Trigger… Aus einer Chat App heraus Status posten nach…

  5. Björn Winkler says:

    … taugt vielleicht als Google-Plus-Alternative?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.