Medion Smart Home Alarmsystem P85774: Ab 18. Oktober für 169 Euro bei Aldi Nord


Smart Home ist weiter auf dem Vormarsch. Ob Automatisierung oder die Absicherung der eigenen vier Wände, mittlerweile ist das alles halbwegs bezahlbar und vor allem sehr umaufwändig bezüglich der Installation. In Sachen Sicherheit gibt es ab dem 18. Oktober auch ein neues Set von Medion bei Aldi Nord. Ein Alarmsystem, das als Komplettset mit mehreren Sensoren daherkommt und auch mit einer Notstromversorgung ausgestattet ist, falls es einmal zu einem Stromausfall kommt.

Das Set besteht aus neun Komponenten, kann aber natürlich erweitert werden. Die Alarmzentrale stellt dabei das Herzstück, sie ist sowohl mit einem Netzteil als auch mit einem Akku ausgestattet. Der Akku sorgt im Fall eines Stromausfalls dafür, dass die Anlage dennoch funktioniert. Enthalten sind auch vier Tür- und Fensterkontakte, ein Bewegungsmelder, ein Erschütterungssensor, eine Fernbedienung sowie eine Außensirene.

Löst die Alarmanlage aus, kann man eine Nachricht an vordefinierte Nummern senden. Als Auslöser kann auch ein Stromausfall dienen. Damit dann auch eine Nachricht gesendet werden kann, ist der Einsatz einer SIM-Karte in der Zentrale nötig. Die Kommunikation zwischen den Komponenten und der Zentrale erfolgt via Bluetooth 5.0, die Verbindung ist 128bit AES verschlüsselt.

Der Bewegungsmelder kann ebenfalls für das Aussenden einer Benachrichtigung eingesetzt werden, jedoch kann man über ihn zum Beispiel auch direkt die Außensirene aktiveren. Ein ziemlich großes Einstiegsset, das mit 169 Euro auch einen vergleichsweise günstigen Eindruck macht. Das Medion P85774 Smart Home Alarmsystem ist ab dem 18. Oktober für 169 Euro in allen Aldi Nord-Filialen erhältlich. Weitere Informationen gibt es auch bei Medion.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Sascha Ostermaier

Technik-Freund und App-Fan. In den späten 70ern des letzten Jahrtausends geboren und somit viele technische Fortschritte live miterlebt. Vater der weltbesten Tochter (wie wohl jeder Vater) und Immer-Noch-Nicht-Ehemann der besten Frau der Welt. Außerdem zu finden bei Twitter (privater Account mit nicht immer sinnbehafteten Inhalten) und Instagram. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

9 Kommentare

  1. Die wichtigste Frage bleibt mal wieder unbeantwortet:
    Braucht dieses Set zwingend eine externe Cloud und Internet um zu funktionieren?

    • Oliver Schulte says:

      …das ist immer subjektiv, mich interessiert die Frage gar nicht 😉

      • tja, steht eben nicht jeder drauf, von fremden Clouds und Internet abhängig zu sein, speziell bei solch essentiell wichtigen Sachen wie Home-Steuerung/Alarmanlagen.
        Aber es soll ja sogar VP geben, die ihre Türschlösser ins Netz hängen…gelle?
        Aber wenn es dir nichts ausmacht…ok.
        Lass mich raten, du hast bestimmt nichts zu verbergen und dein Internet ist vollkommen ausfallfrei, richtig?

        • das ist ja nicht der Punkt, den er meint…sondern die Tatsache, dass Du Deine Präferenzen generalisierst, also zur „wichtigsten Frage“ erklärst…

          • Es IST bei SOLCHEN sicherheitskritischen Dingen nun mal die wichtigste Frage wie sie gesteuert werden und von wessen Gunst/Server man abhängig ist!

            Vielleicht ist es DIR/euch ja wichtiger, welchen Farbton die Teile haben?
            Also wo liegt jetzt noch mal DEIN/Euer Problem, bei meiner (immer noch unbeantworteten) Frage?
            Oder wolltest DU/ihr einfach nur Erbsen zählen?

  2. Den Müll gab es im letzten Jahr auch schon bei Aldi. Nach 2 Wochen haben ich das Zeug entnervt wieder umgetauscht. Seit dem habe ich Homematic IP und bin bestens zufrieden !

  3. Vorsicht mit der Bluetooth Verbindung – taugt nicht mal in einer relativ kleinen Wohnung! Verbindung ist extrem instabil!

  4. Smarthome Alarmanlage klingt ansich spannend. Aber ich würde nie wieder was von Medion nehmen! Sorry, bin zweimal drauf reingefallen. Bin aber mal gespannt ob dann bald qualitativ hochwertigere Systeme für knapp unter 200,- auf den Marktz kommen werden. Es bleibt spannend!

  5. Da steht überhaupt nichts von WLAN-Unterstützung, somit hat sich das auch mit der Cloud erledigt. Das Ding ist überhaupt gar nicht aus der Ferne übers Internet zu überwachen. Die Bluetooth-Verbindung lässt sich leicht stören. Fraglich, ob die Alarmanlage sofort auslöst, wenn die Sensoren überhaupt nicht mehr erreichbar sind. Jedenfalls kann dann die Sirene auch nicht mehr ausgelöst werden. Man braucht also nur nen 20€ Störsender aus China, kann die Tür auftreten und dann die Anlage zerstören und es gibt weder Alarm, noch eine Meldung. Das ist keine Alarmanlage, sonder Kinderspielzeug!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.
Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessern. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.