Xiaomi Mi 11 Ultra soll neuen In-House-Chip und innovativen Akku nutzen

Xiaomi wird am Montag neue Smartphones vorstellen. Bestätigt sind bereits die beiden Xiaomi Mi 11 Pro und Xiaomi Mi 11 Ultra. Auch mit dem Mi 11 Lite sollte zu rechnen sein. Zudem hatte eine PR-Managerin des chinesischen Herstellers schon angekündigt, dass ebenfalls am 29. März 2021 noch ein neues Mi Mix auf uns warten wird. Jetzt hat Xiaomi im Netzwerk Weibo weitere Andeutungen zum Mi 11 Ultra vorgenommen. Das Smartphone soll offenbar einen selbst entwickelten Prozessor verwenden.

Zu den technischen Fähigkeiten des Chips schweigt Xiaomi zwar noch, deutete bei Weibo aber einen Nachfolger des Surge S1 an. Allerdings müssen wir hier noch auf neue Details warten. Eventuell könnte Xiaomi auch nur einen zusätzlichen Chip parat haben, welcher mit der speziellen Liquid Lens der Kamera in Verbindung steht.

Ebenfalls bei Weibo deutete man für das Xiaomi Mi 11 Ultra einen speziellen Akku an. Da habe man mit Silizium und Sauerstoff gearbeitet – ähnliche Experimente laufen da auch für Elektro-Autos. Laut Xiaomi solle der neue Akku sich schneller laden lassen und kompakter sein als bisherige Batterien.

Klingt alles spannend, spricht aber auch dafür, dass das Xiaomi Mi 11 Ultra sehr teuer sein könnte. Ich bin gespannt, ob es das Gerät überhaupt nach Europa schafft.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

André Westphal

Hauptberuflich hilfsbereiter Technik-, Games- und Serien-Geek. Nebenbei Doc in Medienpädagogik und Möchtegern-Schriftsteller. Hofft heimlich eines Tages als Ghostbuster sein Geld zu verdienen oder zumindest das erste Proton Pack der Welt zu testen. Mit geheimniskrämerischem Konto auch bei Facebook zu finden. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

Ein Kommentar

  1. Na dann hoffen wir mal das das Xiaomi Mi 11 Ultra auch ausserhalb des Asiatischen Raumes kommt….

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Es werden alle Kommentare moderiert. Lies auch bitte unsere Kommentarregeln:

Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.