Anzeige

Xiaomi Mi 10T (Pro): Display-Schäden im ersten Halbjahr nach Kauf werden kostenfrei repariert

Bestellt ihr ein Mi 10T (Pro) dies ist unter anderem bei Amazon möglich – so packt euch Xiaomi eine kostenlose Display-Reparatur obendrauf: Kauft ihr das Smartphone bis zum 23.01.2022 über „einen autorisierten Verkaufskanal (online oder stationär) in Deutschland“, so winkt euch eine 6-monatige Display-Schutz-Garantie ab dem Kaufzeitpunkt.

Das Mi 10T (Pro) fällt durch die technischen Abstriche günstiger aus als noch das Mi 10 (Pro). Dennoch dürfte einer der häufigsten Gründe für das Ableben eines Smartphones ein Display-Schaden sein. Xiaomi gewährt euch quasi eine halbjährige Schonfrist, in der auch selbstverschuldete Schäden – sofern nicht vorsätzlich – am Display kostenfrei repariert werden.

Verbraucher, die zwischen dem 23. Oktober 2020 und dem 23. Januar 2022 ein Xiaomi Mi 10T oder Mi 10T Pro („Produkt“) in einem offiziellen und authorisierten Verkaufskanal (online oder stationär) in Deutschland gekauft haben, und das Produkt in Deutschland nach dem Kauf aktivieren, haben während der ersten sechs (6) Monate nach dem Kauf, Anspruch auf einen einmaligen (1) kostenlosen Reparaturservice im lokalen Xiaomi’s Service Center, wenn der Bildschirm der oben genannten Produkte durch eine nicht beabsichtigte Handlung des Verbrauchers beschädigt oder fehlerhaft ist (wie z.B. ein unbeabsichtigtes Fallen des Produkts).

Eine solche Reparatur des Bildschirms ist kostenlos und umfasst, falls erforderlich, auch den kostenlosen Austausch des Bildschirms.

Um Anspruch von dieser Garantie zu nehmen, können sich Verbraucher an den Xiaomi-Kundendienst wenden. Verbraucher welche das Produkt bei einem in Deutschland ansässigen Einzelhändler gekauft haben, können sich auch an diesen wenden. Die Verbraucher können aufgefordert werden, die Rechnung oder den Kaufbeleg einzureichen.

Die vollständigen Garantiebedingungen gibt es an dieser Stelle. Eine ähnliche Garantie bot man auch für das Mi 10 und Mi 10 Pro bereits an.

In diesem Artikel sind Amazon-Links enthalten. Durch einen Klick darauf ge­lan­gt ihr direkt zum Anbieter. Solltet ihr euch dort für einen Kauf entscheiden, erhalten wir ei­ne kleine Provision. Für euch ändert sich am Preis nichts.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

Felix Frank

Baujahr 1995. Technophiler Schwabe & Student auf Lehramt. Unterwegs vor allem im Bereich Smart Home und ständig auf der Suche nach neuen Gadgets & Technik-Trends aus Fernost. PayPal-Kaffeespende an den Autor.

Neueste Beiträge

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

3 Kommentare

  1. therealThomas says:

    Sehr coole Sache, auch wenn mich die Frist bis 2022 doch etwas verwundert (sind immerhin fast 1,5 Jahre).
    Ich fände es allerdings schon ausreichend, wenn alle Hersteller bezahlbare Reparaturen (mindestens) für Display und Akku anbieten würden, also so ähnlich wie Apple mit den 29€ für den Akku, nur dauerhaft.
    Es sollte sich für den Kunden rechnen, ein Gerät reparieren zu lassen. Wenn das Display nach 9 Monaten kaputt geht, lohnt es sich in den meisten Fällen mehr, ein neues Gerät zu kaufen. Das sollte nicht sein!
    Alternativ bzw. zusätzlich sollten Original-Ersatzteile fair an freie Werkstätten verkauft werden müssen. Hier muss die Gesetzgebung aktiv werden!

  2. Ich klopfe jetzt auf Holz hatte noch nie ein defektes Display. Genau genommen habe ich noch nie ein Kaputt Telefon. Ok tausche die auch alle 2 Jahre. Selbst mein Sohn hat mit 13 noch keines seiner Telefone Kaputt bekommen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bevor du deinen Kommentar abschickst:
Für eine offene Diskussion behalten wir uns vor, jeden Kommentar zu löschen, der nicht direkt auf das Thema abzielt oder nur den Zweck hat, Leser oder Autoren herabzuwürdigen. Wir möchten, dass respektvoll miteinander kommuniziert wird, so als ob die Diskussion mit real anwesenden Personen geführt wird. Dies machen wir für den Großteil unserer Leser, der sachlich und konstruktiv über ein Thema sprechen möchte - gerne auch mit Humor.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.