Xiaomi in Deutschland

Wir haben vor einiger Zeit schon darüber berichtet, dass Xiaomi in Deutschland aktiv werden wird – direkt, nicht über irgendwelche Händler, die nach Deutschland liefern. Man ging hier und da Partnerschaften ein – und mit der heutigen News, dass das Xiaomi Mi 9T Pro nach Deutschland kommt, ist das Ganze nun auch richtig offiziell. Das dürfte einigen Herstellern nicht schmecken. Xiaomi bietet durchaus konkurrenzfähige Produkte an, auch wenn wir alle wissen, dass Steuern, Export nach Deutschland und Zwischenhändler das Ganze teurer machen als der Import von einem Shop aus China nach Deutschland. Das Xiaomi Mi 9T Pro ist nur der Anfang, immer mehr Geräte werden folgen, wobei man sicher sein darf, dass man nicht sofort alle Produkte nach Deutschland bringt – aber denkbar ist dies in Zukunft.

Fakt ist: Xiaomi hat sich in Deutschland eine Agentur geschnappt, die für Pressearbeit zuständig ist, dazu gibt es dann Verkauf und Service direkt über Amazon.de und andere Händler, eine deutsche Webseite sowie eine Facebook-Seite für deutsche Nutzer ist auch schon aktiv. Gerade für Huawei ist dies vielleicht so eine Sache, denn das Unternehmen hat zwar 90 Tage neue „Schonfrist“ bekommen, doch sicher ist bisher, dass nichts sicher ist.

Und es wird sicherlich auch viele Nutzer geben, die eher zu Xiaomi greifen als zu LG, Sony oder auch HTC. Nicht zu vergessen: Zahlreiche Nutzer geben nicht 1.000 Euro für ein Smartphone aus – die geben maximal die Hälfte aus und bekommen ein derzeit top ausgestattetes Xiaomi Mi 9T Pro.

Eine spannende Entwicklung, die den Markt in Deutschland durchschütteln wird, darauf wette ich. Logo – das ist erst einmal gut für den Kunden. Nicht vergessen darf man aber, dass es auch gefährlich für Märkte ist. „China“ ist nicht mehr nur billiger Schrott. Der rote Drache wird viele Märkte auffressen, denn nach bedingungsloser Ausbreitung von Produkten wird man gezielt auf Qualität setzen.

Gefällt dir der Artikel? Dann teile ihn mit deinen Freunden.

caschy

Hallo, ich bin Carsten! Baujahr 1977, Dortmunder im Norden, BVB-Getaufter und Gründer dieses Blogs. Auch zu finden bei Twitter, Facebook, Instagram und YouTube. PayPal-Kaffeespende. Mail: carsten@caschys.blog

Das könnte dir auch gefallen…

Mit dem Absenden eines Kommentars stimmst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.

54 Kommentare

  1. Wenn sie ein paar anständig bepreiste Android One Geräte veröffentliche, bin ich gerne mit dabei.

  2. Christian Müller says:

    Die Steuern muss doch jeder bezahlen, ob professioneller Importeur oder Privat Person. Ist doch egal. Theoretisch ist privat sogar „besser“. Und AliExpress liefert super.

    • @Cashy

      Ich bin ja Xiaomi Fanboy (4 von 5 Handys in der direkten Familie), Staubsaugerroboter, Roidmi Akkusauger, Yi IP Kamera, div. Mi-Bands etc., aber aktuell gibt es bei Euch schon sehr sehr viele Xiaomi News. Egal ob Neuvorstellungen oder Nutzungsberichte oder Angebote oder auch nur Leaks und Gerüchte.
      Gibt es dafür Gründe? Findet Ihr das Zeug so gut oder sind sie etablierten Hersteller einfach träge geworden oder liegt es an einem größeren Interesse der Leser?
      Würde mich freuen, wenn Du dazu Mal was schreibst…

      @christian
      Mein Zeug stammt ja auch zum Großteil direkt aus China, aber das muss schon viel billiger sein, um Versamdrisiko, möglichen Zoll, falls die kreative Zollumgehung der Versender nicht funktioniert und fehlende Gewährleistung auszugleichen.
      Vom Verlust für uns alle, wenn der Staat weder Steuern noch Zoll einnehmen kann, Mal ganz abgesehen.

      • Nicht der Versender umgeht dann übrigens den Zoll, sondern der Empfänger. DER ist nämlich die steuerpflichtige Person. Auch wenn der Zoll etwas nicht ‚erwischt‘ ist es Steuerhinterziehung das Paket dann nicht nachträglich selbst zur Verzollung anzumelden.

        Also sagen wir es wie es ist, die vermeintlichen Schnäppchen vieler Käufer basieren auf Steuerhinterziehung. Ich hätte auch ein geiles Einkommen würde ich es schwarz, Brutto für Netto, bekommen. Aber so funktioniert eine Gesellschaft, in der wir für jeden Pups nach dem Staat rufen, nicht.

        Die selben Leute zeigen dann mit dem Finger auf gierige Mänädscha..jeder hört halt in seinen Möglichkeiten. Ich zahle lieber ein paar Euro mehr, bleibe im legalen Bereich, erhalte ein Gerät mit voller Gewährleistung aus dem legalen Verkauf.
        Daher ist der Schritt, offiziell nach Deutschland zu expandieren, schon sehr interessant für viele Leute.

        • @Sabine,

          Du hast natürlich voll und ganz recht.
          Solange Amazon das Ganze inkl. Umsatzsteuervermeidung hochprofessionell betreibt, fehlt mir ein wenig das schlechte Gewissen. Zumal ich als Kunde nicht weiß, ob mein Päckchen, welches aus Belgien oder Großbritannien kommt, nicht bei der Einfuhr in die EU noch im Container legal verzollt wurde. Die Chinashops geben ja alle an, dass sie sich um die Einfuhr kümmern und das haben sie bei mir bisher auch immer gemacht (wie auch immer).

          Aber klar, für 200 statt 250 Euro macht das alles keinen schon wirtschaftlich keinen Sinn. Moralisch eh nicht. Ich habe das früher häufiger gemacht, weil es noch mehr „Gadgets“ gab, die es in D gar nicht oder wirklich nur zum doppelten Preis gab. Inzwischen kann man Vieles bei den Chinashops oder ebay zumindest mit Versand aus Europa bekommen, wenn man entsprechende Angebote abwartet oder auch bei regulären deutschen Händlern.

          • Aber dann wirklich Amazon wählen?
            Gut, jetzt einmal die Steuer nicht beachten. Hab mir einmal die Bewertungen zum S10 von Samsung durchgelesen. Finde es nicht gerade sinnvoll bei Amazon zu bestellen wenn da mehr als nur ein Kunde schreibt, dass das angeblich deutsche Gerät mit polnischem Aufdruck kam oder erkennbar gewesen ist, dass es für Märkte in anderen Ländern, halt nicht Deutschland, bestimmt war.
            Gut, mag keine Probleme machen ob es nun für Spanien oder Deutschland bestimmt war. Würde mich als Kunde aber schon sehr verarscht vorkommen. Dann bleibe ich lieber beim Händler mit Onlineshop und Shop vor Ort.

        • oben verlinkter ‚xiaomigermanystore‘ versendet (…auf Anfrage) ein Rechnung mit ausgewiesener Umsatzsteuer.

  3. Und nicht zu vergessen die absurden Urheberrecht Pauschalabgaben kommen dank guter Lobbyarbeit hier auch noch auf die Smartphones, und die Speicherkarten, und…

  4. Ich hoffe, das Xiaomi hier nach Deutschland kommt und ordentlich aufmischt. Meiner Meinung nach gehen die Preise von anderen Herstellern voll durch die Decke und ich bin schon lange nicht mehr bereit mein hart verdientes geld einem Hersteller für eine sogar niedrigere Performance in den Arsch zu buttern.
    Xiaomi hat einfach extrem aufgeholt und bietet einen tollen service mittlerweile. Das man auf die Updates ein bisschen länger warten muss, stört mich eher weniger.ich persönlich habe das Mix 3 und das läuft wie eine Rakete. Aktuell würde ich auch nicht mehr zu anderen Herstellern wechseln die hier vertreten sind. Für mich ist aktuell xiaomi, redmi, oppo, realme und vivo am interessantesten. LG Flo

  5. Also den Markteinstieg mit einem 400€ Gerät würde ich nicht überbewerten. In dem Bereich sind die Kunden sehr konservativ und kaufen ihre Marke einfach weiter.

    Marktanteile kriegt man nur noch im Budgetbereich, da geht für alle Hersteller die Reise hin. Technologisch ist das Smartphone ausentwickelt.

    Für Xiaomi wird das in der EU schwer, wegen der Gewährleistungsrechte und Datenschutz. Da wird die Marge dann eng.

  6. Ich find es gut!
    Xiaomi baut gute Geräte und fairen Preis und die Verarbeitung ist top,
    Einzig die MiUI ist gewöhnungsbedürftig wie bei Huawei, aber dort stört es ja auch keinen. wenn man die Hardware haben will.

    Für mich war die Hardware ausschlaggebend und das Xiaomi sehr gut bei CustomRoms unterstützt wird, was früher Motorola war ist jetzt Xiaomi. Mit der MIUI könnte man auch gut leben und diese bietet sehr viele Einstellungsmöglichkeiten. Auch gibt es Android One Geräte, wenn auch der Anteil nicht so groß ist.

    Werbung habe ich bei keins meiner 3 Geräte in der Globalversion gesehen, Außer im Browser – aber das ist auf allen Handy ohne Ad-Blocker so!

  7. Ich hab mein Mi9T von xiaomigermanystore von Ebay.. Die sitzen in Bremen..

    • Da habe ich ja auch schon gekauft, aber Du verwechselt Versandart mit Sitz des Verkäufers. Dieser ist laut eBay:
      Verkäufer
      HONGKONG EDWAYBUY TIMES TECHNOLOGY CO., LIMITED
      E-Mail
      edxiaomide@outlook.com
      Telefon
      14774709080
      USt-IdNr.
      DE 320939631
      GB 301870139
      Adresse
      SHUAIZHONG MA
      Room A028, 4th Floor, Block A, Manha Digital Plaza, Huaqiang North, Futian District
      ShenZhen
      中國
      518000

    • Von denen hab ich mir Anfang des Jahres ein Mi Band 3 gekauft. Das Teil ist nach fünf Monaten durchgeschmort und als ich die über Ebay angeschrieben habe, wie es mit Gewährleistung aussieht, hab ich keine Antwort gekriegt.

      Daher scheue ich mich bislang auch, einen dreistelligen Betrag in ein Smartphone von Xiaomi zu investieren. Denn wenn mir da das Gleiche passiert, ist die Kohle verbrannt…!

      Wenn sich durch den jetzigen Deutschland-Start aber in der Richtung was ändert und man eine Garantie oder zumindest die gesetzliche Gewährleistung in D erhält, kann ich mir gut vorstellen, dass mein nächstes Smartphone von Xiaomi ist.

      • @Olli D: Du kannst seit längerem Xiaomi Geräte bei Media Markt und & Co kaufen und dann hast du auch Garantie/Gewährleistung.
        Ich habe seit über 4 Jahre verschiedene Geräte von Xiaomi. Handys, Kameras, Staubsauger, Mi Bänder in 3 verschiedenen Generationen usw. Und bis jetzt nur einen Ausfall gehabt, als ein Mi Band ausgefallen ist. Das konnte ich aber beim Chinesischen Händler reklamieren und wenigstens einen Teil meines Geldes zurück erhalten. Kann mich also nicht beschweren.

  8. Weiß jemand wie die Agentur von Xiaomi heißt?

  9. @Lars: Bist du dir da sicher? In meinem Umfeld haben mehr Leute Smartphones von Xiaomi als von LG, HTC und Sony zusammen! Da es Xiaomi seit einiger Zeit bei Media Markt & Co zu kaufen gibt, ist deren Bekanntheitsgrad größer als du vielleicht denkst!

  10. Hab den s50 und Luftreiniger von mi.
    Grandioses Zeug. Noch bin ich Samsung User, aber Hardware, Preise und Design ändern das sicher bald, den da is Mi dran oder bereits besser

  11. GooglePayFan says:

    Ich würde mir zwar aus diversen Gründen kein Xiaomi Smartphone kaufen, aber vielleicht übt deren Preisgestaltung mal wieder ein bisschen Druck auf Huawei und vor allem Oneplus aus.

    Denn die beiden haben mittlerweile wohl vergessen, wo sie herkommen und wieso sie überhaupt so groß werden konnten. Denn ersten sind das immer noch echte China-Phones (entwickelt und! hergestellt) und zweitens haben sie überhaupt nur wegen des günstigen Preises Fuß in der westlichen Welt fassen können…

  12. Claudia Schmitz says:

    Ich bin seit 4 Jahren begeisterter Xiaomi Käufer! 3. Handy( bei dem Preis kann ich mir öfter mal ein neues holen, wo ich bei der Konkurrenz das doppelte-3fache zahlen würde. Hatte noch nie Probleme. Auch der Mann und die Kids hängen an Xiaomi Modellen. TV Box von Mi und n frisch gegönntes Mi Band 4.
    Ich muss aufs geld schauen und hab Dank Xiaomi seit Jahren endlich mal nicht das vor-vor-vor-vor-vorletzte Modell
    XD
    Ach ja und kein Gerät ist defekt! Würde weiterverkauft oder“vererbt“!
    Alle Geräte laufen heute noch!

  13. Bob Bobbity Bobbington says:

    Endlich wird niemand mehr sagen: „Was hast du denn da für ein no-name China-Schrott“, sondern: „cool ein Xiaomi, mein Huawei hat zwar 100€ mehr gekostet aber ist trotzdem schlechter“

  14. Gibt es hier (Thread/Blog) eigentlich auch MIUI Kritiker? Von Fanboys, die auch den Mi-Staubsauger und die Mi-Tasse
    erwarte ich ja nichts anderes. 😉 Aber sonst so?
    Ich habe mir kürzlich das Mi8 im Ausverkauf geholt und war gleichzeitig erschrocken und genervt. Den Launcher habe ich sofort getauscht. Ist natürlich Geschmackssache, wie bei Huawei. Aber warum man etwas ausgereiftes wie (Stock-)Android so umbauen muß, ist mir unbegreiflich. Das Einstellungsmenü ist unübersichtlich geworden und mit teilweise redundanten, nicht funktionierenden oder undokumentierten Funktionen überladen. Wie auch bei anderen Herstellern werden viele Apps neu erfunden, bei natürlich mit Mi-Cloud-Anbindung und Werbetracker. Direkt nach dem Launcher habe ich Blokada installiert und erstmal geduscht. 😉 Dass Apps nach der Installation erstmal fast nicht funktionieren, da sie keine Berechtigungen, keinen Autostart, keine Benachrichtigungen haben, ist für China, ohne die QS eines Google-Play-Stores, verständlich aber in Googleland nervig. OK, kann man sich auch dran gewöhnen, nach 2 Wochen im Urlaub funktionierte dann auch alles irgendwie. Das aller schlimmste war für mich aber der 1 Lautstärkeregler. Nur 1 Regler für Medien, Wecker, Benachrichtigung! D.h. Kopfhörerlautstärke wird im automatischen Nicht-Stören-Modus auch mit auf Null geregelt. Regelt man hoch, sind auch die Benachrichtungstöne wieder mit an.
    Ich habe im Moment LineageOS drauf. Das fühlt sich wie ein normales Android an. Eine Alternative wäre vielleicht noch die Xiaomi.eu-ROM, die ist zumindest bereinigt.
    Wie ist’s bei euch so? (Auch im Vergleich zu anderen Herstellern.) Habt ihr euch irgendwann einfach dran gewöhnt?

    • Jupp, kann ich gut nachvollziehen. Ich habe zwar den MI-Staubsauger (also äh den Akkustaubsauger und den Roboter), aber mit MIUI bin ich überhaupt nicht warm geworden. Daher habe ich jetzt das Mi A1, A2 und A2 light in der Familie. Da ich immer sehr kleine Schrifttypen auf dem Handy habe, bin ich beim A3 leider raus und muss mich umschauen, ob da noch was sinnvolles neues kommt oder ich nächstes Jahr zu Motorola oder Nokia wechsel. Die Pixel sind mir selbst als 3a noch zu teuer.

    • @Jörg

      Das Mi9T ist mein erstes Gerät und ja MIUI ist gewöhnungsbedrüftig, wenn man so wie ich von einem Android One Gerät kommt, aber da ich ja auch noch ein Mediapad M5pro habe und ein Samsung S10e zum test hatte muss ich sagen nehmen sich OneUI EMUI MIUI nix.. Mann kann und muss bei MIUI vieles einstellen..!! Dafür läst sich aber auch der letze Vierlefanz einstellen z.B Benachrichtigungen von der Web.de App..

      Ich denke es ist alles gewöhnungssache…. Und es ist auch schon toll, dass man halt gezielt sagen kann hey „Telegramm“ wenn Nachricht von xy kommt darfst die auch im „nicht stören“ Modus signalisieren..

      Mein Fazit nach einem Monat ist.. MIUI kann viel, aber eine Art Unterteilung wie z.B bei AVM in Standartansicht und Experten oder Erweiterte Ansicht würde dem MIUI Einstellungsmenü auch nicht schaden..

      Aber mann kann ja auch die Googleexperience Rom nehmen da ist man dann halt auf Pixel …

    • MIUI habe ich schon oft gesehen und ausprobiert, auch mir missfällt die Menüführung und Optik. Android One kommt besser, analog zu Oxygen OS, Googles Android in den Pixel Geräten und ebenso alle Lineage OS basierten resp. AOSP basierten ROMs sind das, wonach ich suche.
      Vielleicht packt’s mich auch mal zu Xiaomi, dann muss ich halt die Bootloader-Unlock-Wartezeit geduldig absitzen und eine gute ROM aufspielen – es sei denn, Xiaomi wird Huawei im Feldzug gegen entsperrbare Bootloader folgen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Du willst nichts verpassen?
Neben der E-Mail-Benachrichtigung habt ihr auch die Möglichkeit, den Feed dieses Beitrags zu abonnieren. Wer natürlich alles lesen möchte, der sollte den Hauptfeed abonnieren. Alternativ könnt ihr euch via E-Mail über alle neuen Beiträge hier im Blog informieren lassen. Einfach eure E-Mail-Adresse hier eingeben, dann bekommt ihr 1x täglich morgens eine Zusammenstellung. Mit dem Absenden willigst du unserer Datenschutzerklärung und der Speicherung von dir angegebener, personenbezogener Daten zu.